close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Peugeot 308

Peugeot 308 SW BlueHDi/PureTech: Vergleich Peugeot 308 im Diesel-Benziner-Duell

Martin Urbanke 14.11.2022

Peugeot 308 SW PureTech 130 und Peugeot 308 BlueHDi 130 haben identische Leistungsdaten und zeigen sehr ähnliche Charakterzüge. Dennoch zeigt der Vergleich zwischen Benziner und Diesel: Einer ist der bessere.

Der Hersteller bietet den komfortablen Kompaktkombi aus diesem Vergleich sowohl als Benziner Peugeot 308 SW PureTech 130 als auch als Diesel Peugeot 308 SW BlueHDi 130 an – in beiden Ausführungen mit 131 PS (96 kW). Beide Varianten verfügen über die gleiche Ausstattung sowie einen identischen Laderaum mit enormen 608 bis 1634 Litern Volumen. Auch die dreiteilig umlegbaren Rücksitzlehnen, die erfreulich niedrige Ladekante und der nahezu ebene Ladeboden sind exakt gleich. Auf den ersten Blick ist bis auf den Preisvorteil des Benziners von 2800 Euro also keine Differenz erkennbar. Hinter dem markentypisch kleinen und direkt operierenden Lenkrad hört man indes sofort einen Unterschied: Der PureTech setzt auf einen 1,2 Liter großen Dreizylinder, während der BlueHDi seine 1,5 Liter Hubraum auf vier Zylinder verteilt. Das verleiht dem Benziner einen kernigeren Sound und eine spürbare Unwucht – im Leerlauf. Einmal in Fahrt, steht die Laufkultur des Downsizing-Aggregats dem dezent schnarrenden Selbstzünder in Nichts nach. Im Gegenteil: Obwohl der Diesel mit 300 Newtonmetern nominell die höhere Maximal-Kraft entfaltet, setzt sich im Alltag der Dreizylinder mit rascherem Drehmomentaufbau und lebendigeren Reaktionen auf Gasbefehle meist besser in Szene. Er ist zwar kein Ausbund an Temperament, dreht jedoch dank etwas kürzerer Übersetzung etwas höher und geht dadurch quirliger zur Sache. Dass der Otto im Test die Werksangabe für den Sprint von null auf 100 km/h um zwei Zehntelsekunden unterbietet, während der Diesel zwei Zehntel länger braucht als versprochen, liegt indes eher am umfangreicheren Trimm-Level (GT) des HDi-Testwagens, der 106 Kilogramm mehr wiegt als im Prospekt angegeben und auf optionalen 18-Zöllern rollt. Der Peugeot 308 SW PureTech 130 weist hingegen nur 46 Kilo Mehrgewicht auf und begnügt sich mit den serienmäßigen 17-Zöllern. Auf den kleineren Rädern rollt der 308 noch sanfter ab. Doch die steiferen 18-Zöller verhelfen dem Peugeot 308 SW BlueHDi 130 im direkten Vergleich zu den kürzeren Bremswegen – Bremsanlage und Gewichtsverteilung sind nahezu identisch. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Peugeot 308 (2021)
Peugeot 308 (2021): Hybrid/Innenraum/GT Line 308 mit Schwächen im Crashtest

Der Peugeot 408 (2022) im Video:

 
 

Peugeot 308 SW BlueHDi 130 und Peugeot 308 SW PureTech 130 im Vergleich

Ungeachtet der größeren Reifen kann der Peugeot 308 SW BlueHDi 130 im Vergleich mit dem Peugeot 308 SW PureTech 130 jedoch einen Verbrauchsvorteil von einem Liter je 100 Kilometer für sich reklamieren. Je öfter man dabei zügig über die Autobahn fährt oder die zulässige Anhängelast nutzt (beim Diesel 300 Kilogramm mehr), desto größer wird dieser Unterschied. Bei moderater Fahrweise kann aber der Diesel selbst bei der Kalkulation mit 20.000 Kilometern jährlicher Fahrleistung keinen finanziellen Vorteil erwirtschaften, was hauptsächlich am höheren Wertverlust liegt. Die laufenden Kosten liegen nahezu gleichauf, womit sich der HDi zumindest für notorisch Vielfahrende lohnen könnte. Unter normalen Umständen fährt man jedoch mit dem Peugeot 308 SW PureTech 130 nicht nur flotter, sondern im direkten Vergleich auch günstiger. Seine Reichweite fällt zwar etwas geringer aus, doch rechnerische 813 Kilometer sind mehr als genug. Unsere Empfehlung ist daher, eher den Benziner zu ordern und lieber in Ausstattung zu investieren: Die formidablen AGR-Sitze mit Massage-Funktion oder die griffigen 18-Zöller stehen dem 308 SW in jedem Fall gut.

Auch interessant:

Vergleich Peugeot 308/Peugeot 208
Peugeot 308/Peugeot 208 Faustkampf auf Französisch

 

Technische Daten und Messwerte von Peugeot 308 SW BlueHDi 130 EAT8 und Peugeot 308 SW PureTech 130 EAT8

AUTO ZEITUNG 22/2022Peugeot 308 SW BlueHDi 130 EAT8Peugeot 308 SW PureTech 130 EAT8
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/43/4
Hubraum1499 cm³1199 cm³
Leistung131 PS/96 kW 3750 U/min131 PS/96 KW 5500 U/min
Max. Drehmoment300 Nm bei 1750 U/min230 Nm bei 1750 U/min
Getriebe/Antrieb8-Stufen-Automatik/Vorderrad8-Stufen-Automatik/Vorderrad
Messwerte
Leergewicht (Werk/Test)1400/1506 kg1345/1391 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Test)11,1 s9,7 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)207 km/h210 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
33,4/34,0 m35,1/35,0 m
Verbrauch auf 100 km (Test/WLTP)5,4/5,0 l D6,4/5,8 l S
CO2-Ausstoß (Test/WLTP)144/131 g/km152/130 g/km
Preis
Grundpreis36.250 €33.450 €

Martin Urbanke Martin Urbanke
Unser Fazit

Der Peugeot 308 SW PureTech 130 spart bei der Anschaffung sowie bei den laufenden Kosten. Zudem ist sein Wertverlust geringer, sodass der Peugeot 308 SW BlueHDi 130 seinen Minderverbrauch nicht wirklich in einen geldwerten Vorteil ummünzen kann. Sieger dieses Vergleichs ist also der Benziner.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.