Alle Tests zum Opel Zafira

Opel Zafira-e Life: Test Der elektrische Zafira im Test

von Carsten van Zanten 04.03.2021
Inhalt
  1. Der Opel Zafira-e Life im Test
  2. Connectivity-Check beim Opel Zafira-e Life
  3. Messwerte & technische Daten des Opel Zafira-e Life

Sowohl Opel Zafira-e Life als auch Corsa-e werden vom gleichen E-Motor angetrieben. Ob die 136 PS für den schweren Elektro-Zafira reichen, zeigt der Test.

PositivViel Platz und Alltagstauglichkeit, guter Komfort, schnelles Laden
NegativHoher Verbrauch auf Langstrecken, zu wenig Ablagen im Innenraum

Mit dem Opel Zafira-e Life stellt sich die elektrifizierte Variante des Rüsselsheimer Vans unserem Test. Als Antrieb im Corsa-e verhilft die 136 PS starke, permanenterregte Synchronmaschine des PSA-Konzerns dem rund 1,5 Tonnen schweren Kleinwagen zu recht flotten Fahrleistungen. Im Zafira steht eben dieser E-Motor jetzt auch für das andere Extrem der Opel-Modellpalette als Antrieb zur Verfügung. Dass dabei in puncto Temperament deutliche Abstriche gemacht werden müssen, kommt angesichts eines Leergewichts von 2404 Kilogramm der von uns getesteten mittleren von drei Karosserielängen nicht überraschend. Während die innerstädtisch erlaubten 50 km/h nach respektablen 4,1 Sekunden erreicht sind (Corsa-e: 3,0 s), dauert die Beschleunigung auf Tempo 100 immerhin 12,8 Sekunden (Corsa-e: 8,2 s). Und die Höchstgeschwindigkeit des Zafira-e ist auf 130 km/h limitiert. Als Stromspeicher steht neben einer 50-kWh-Batterie auch ein Akku mit 75 kWh Brutto- und 69 kWh-Nettokapazität zur Wahl. Dieser ermöglicht eine maximale Reichweite von 330 Kilometer, ermittelt im WLTP-Zyklus. Dieser Aktionsradius verringert sich jedoch deutlich, wenn – wie auf der AUTOZEITUNG-Verbrauchsrunde – ein Streckenanteil mit Höchsttempo oder knapp darunter gefahren werden. Der von uns ermittelte Durchschnittsverbrauch von 36,5 kWh/100 Kilometer ergibt so eine Reichweite von nur 189 Kilometer. Bei zurückhaltender Fahrweise mit maximal 100 km/h wie auf unserer Minimalrunde sind beim Opel Zafira-e Life 300 Kilometer und mehr aber durchaus realistisch.

Elektroauto Opel Zafira-e Life (2020)
Opel Zafira-e Life (2020): Elektro & Preis Das kostet der elektrische Zafira

Der Opel Zafira Life im Video:

 
 

Der Opel Zafira-e Life im Test

Vor allem innerstädtisch beeindruckt der Zafira-e Life beim Test mit seinen ausgeprägten Fähigkeiten des Rekuperierens in Verzögerungsphasen. Geradezu spielerisch gelingt es dem Fahrer, locker im Verkehr mitzuschwimmen und dabei mehr Kilometer abzuspulen, als gleichzeitig von der Reichweitenanzeige abgezogen werden. Aufladen lässt sich der Opel Zafira-e Life mit bis zu 100 kW, der 75 kW große Akku ist dann in nur rund 50 Minuten wieder zu 80 Prozent gefüllt. Dank seiner angenehm weichen Grundabstimmung schluckt der Rüsselsheimer Fahrbahnunebenheiten souverän, nur bei schnell aufeinanderfolgenden, kurzen Impulsen neigt der hohe Aufbau mitunter zum Aufschaukeln. Weil das Batteriepaket platzsparend im Fahrzeugboden untergebracht ist, müssen beim Opel Zafira-e Life gegenüber den konventionell angetriebenen Modellvarianten auch keine Einbußen in puncto Innenraumgröße hingenommen werden. Bei ausgebauten Sitzen der zweiten und dritten Reihe steht somit ein eindrucksvolles Ladevolumen von maximal 4200 Litern zur Verfügung. Auch die erlaubte Zuladung von 656 Kilogramm ist ordentlich. Und für ein E-Auto ebenfalls nicht selbstverständlich ist die zugelassene maximale Anhängelast von 1000 Kilogramm. Mehr zum Thema: Das ist der Opel Zafira Life

Test Opel Zafira Life "M"
Opel Zafira Life 2.0 Diesel: Test Zafira Life als M und L im Test

 

Connectivity-Check beim Opel Zafira-e Life

Der Opel Zafira-e Life verfügt im Test und auch serienmäßig über das Multimedia-Radio mit etwas zu tief platziertem und nur sieben Zoll großem Touchscreen. Zum Lieferumfang zählen Bluetooth- und USB-Schnittstelle, Smartphone-Integration (Apple CarPlay/Android Auto) sowie DAB+. Bei Hinzubuchen des Navisystems für 1247 Euro erhält der Kunde zudem ein Head-up-Display sowie verschiedene Opel Connect-Telematikdienste. Eine 180-Grad-Rückfahrkamera gibt es für 390 Euro.

Tuning Die "Weiße Flotte" von Irmscher
Opel Zafira Life: Tuning von Irmscher Irmscher Zafira in der "Weißen Flotte"

 

Messwerte & technische Daten des Opel Zafira-e Life

AUTO ZEITUNG 25/2020Opel Zafira-e
Life "Medium"
Technik
E-Motorpermanenterregte Synchronmaschine
Systemleistung100 kW/136 PS
Systemdrehmoment260 Nm
BatterieLithium-Ionen-Batterie
Spannung/Kapazität netto/brutto75/69 kWh
Max. Ladeleistung DC/AC100 kW
Ladeanschluss/Ortvorne, fahrerseitig
Getriebe/AntriebKonstantübersetzung,
Vorderradantrieb
Messwerte
Leergewicht (Werk/Test)2404 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Test)12,8 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)130 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
37,6/37 m
Verbrauch auf 100 km (Test/WLTP)36,5/24,4 - 27,3 kWh /100km
CO2-Ausstoß (Test/WLTP)0 g/km
Reichweite (Test/WLTP)189/330 km
Preise
Grundpreis61.753 €

von Carsten van Zanten von Carsten van Zanten
Unser Fazit

Trotz überschaubarer Leistung kann Opels E-Motor auch im großen Opel Zafira-e Life überzeugen. Bei entsprechender Nutzung sind hohe Reichweiten möglich, dazu überzeugt der Transporter im Test mit hohem Fahrkomfort, einem enormen Raumangebot und guter Variabilität.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.