Alle Infos zum Nissan GT-R

Nissan GT-R Nismo (2019): Modellpflege & Motor Nissan überarbeitet den GT-R Nismo

von Sven Kötter 12.07.2019

Der Nissan GT-R Nismo erhält 2019 eine weitere Modellpflege. Mit der Frischzellenkur verliert der japanische Sportwagen Gewicht und erhält nochmals verbesserte Technik. Das ändert sich an dem V6-Motor!

Zum neuen Modelljahr bekommt der Nissan GT-R Nismo eine weitere Modellpflege. "Der neue Nismo treibt den GT-R Fahrspaß auf die Spitze und ist ein Auto, das eigentlich auf die Rennstrecke gehört – das sich aber auf der Straße genauso wohlfühlt", verspricht der Chefentwickler Hiroshi Tamura und untermauert es mit einer neuen Zeit: Satte 2,5 Sekunden schneller soll der überarbeitete GT-R über die Hausstrecke geflogen sein. Dafür hat Nissan an zahlreichen Stellschrauben gedreht: So konnte das Gewicht dank modifizierter Außenteile aus Carbon und dem Einsatz neuer Komponenten um mehr als 30 Kilogramm gesenkt werden. Erkennungsmerkmal des gelifteten Nismo sind Lüftungsschlitze auf den vorderen Kotflügeln, die heiße Luft aus dem Motorraum ableiten und den Abtrieb an den Vorderrädern erhöhe, ohne den Luftwiderstand zu erhöhen. Die 20-Zoll-Rays-Felgen der Nissan GT-R Nismo-Modellpflege (2019) aus Aluminium sind nochmals leichter als zuvor und mit neuen Dunlop-Reifen bezogen, die mit breiterer Lauffläche und weniger Rillen eine um elf Prozent größere Aufstandsfläche bieten. Mehr zum Thema: Weltrekord mit dem Nissan GT-R

Neuheiten Nissan GT-R Facelift (2016): 50th Anniversary Edition
Nissan GT-R Facelift (2016): Motor & Sondermodell Sondermodell zum 50. Geburtstag

Nissan GT-R Nismo (2019 im Video:

 

 

Nissan GT-R Nismo (2019) Modellpflege mit V6-Motor

Für Vortrieb sorgt auch nach der Modellpflege des Nissan GT-R Nismo (2019) der 600 PS und 652 Newtonmeter starke 3,8-Liter-Biturbo-V6. Die GT3-Turbolader erhielten eine modifizierte Turbinenform mit nun um 0,3 Millimeter dünneren und in der Anzahl um einen auf zehn reduzierten Schaufeln, so dass die Durchflussmenge optimiert und das Ansprechverhalten um 20 Prozent verbessert werden konnte. Die Folge: ein besseres Ansprechverhalten. Auch das Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen wurde hinsichtlich schnellerer Gangwechsel überarbeitet. Eine neue Titan-Abgasanlage mit polierten blauen Endrohren sorgt bei der Modellpflege des Nissan GT-R Nismo (2019) für eine entsprechende akustische Untermalung, während eine neue Karbon-Keramik-Bremsanlage von Brembo standesgemäße Verzögerungswerte garantieren soll. Fahrleistungen nennen die Japaner für den modellgepflegten Nissan GT-R (2019) noch nicht. Allerdings ist es schwer vorstellbar, dass der Fabelwert von 0 auf 100 km/h in 2,8 Sekunden unterboten werden kann. Die Höchstgeschwindigkeit lag zuvor bei 315 km/h. Preise und Marktstart sind nicht bekannt, bislang startete die Preisliste bei 184.950 Euro.

Tracktest
BMW M5/Nissan GT-R Nismo: Tracktest 600 PS-Duell am Nürburgring

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.