Alle Tests zum BMW 8er

Neues BMW 8er Gran Coupé (2019): Erste Testfahrt So fährt sich das 8er Gran Coupé

von Michael Godde 02.10.2019

Mit dem neuen BMW 8er Gran Coupé (2019) erweitern die Münchener die 8er-Palette nach Coupé und Cabriolet um den Viertürer. Erste Testfahrt mit dem 340 PS starken Basismodell 840i!

Wer beim neuen BMW 8er Gran Coupé (2019) – hier zur ersten Testfahrt – die logische Nachfolge des 6er Gran Coupé erwartet hat, liegt falsch. Anders als beim zweitürigen Coupé erinnert beim Viertürer nichts an den vom 8er abgelösten 6er. Das 8er Gran Coupé wirkt deutlich eigenständiger und ist 23 Zentimeter länger als das Coupé. Viel wichtiger ist aber, dass es einen um 20 Zentimeter auf 3,02 Meter verlängerten Radstand aufweist. Da fehlen nur noch fünf Zentimeter zur 7er Luxuslimousine. Der gewonnene Raum kommt voll und ganz den Fondpassagieren zugute. Zudem verabschiedet sich BMW vom Stufenheck-Layout und folgt dem Trend, den die Schrägheck-Limousine Porsche Panamera und das Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé gesetzt haben. Auch beim neuen BMW 8er Gran Coupé (2019) aus München folgt das Dach einer sanft auslaufenden Linie. Die steht dem Auto nicht nur ausgesprochen gut, sondern sorgt auch dafür, dass überm Kopf sechs Zentimeter mehr Höhe zur Verfügung steht. Der Knieraum in Reihe zwei fällt üppig aus, und Personen, die nicht größer als 1,90 Meter sind, fühlen sich auf den beiden gut konturierten Sitzen des Viertürers angenehm untergebracht. Auch wenn das Datenblatt den 840i Gran Coupé als Fünfsitzer ausweist, möchte man den mittleren Platz hinten niemanden zumuten. Der Mitteltunnel mit den Bedienelementen für die Klimaanlage schließt bündig mit der Fondsitzbank ab, was den BMW eher zu einem Viersitzer plus Notsitz macht. Mehr zum Thema: So kommt das BMW M8 Gran Coupé

Neuheiten BMW 8er Gran Coupé (2019)
BMW 8er Gran Coupé (2019): Motor & Ausstattung 8er-Reihe wird zur Modellfamilie

Neues BMW 8er Gran Coupé (2019) im Video:

 
 

Erste Testfahrt im neuen BMW 8er Gran Coupé (2019)

Zu viert reist man aber ausgesprochen entspannt. Mit viel Feingefühl gleitet das neue BMW 8er Gran Coupé (2019) im Komfort-modus dahin. Kanten und Querfugen pariert der 8er mit sensiblem Ansprechverhalten – selbst mit den optionalen 20-Zoll-Rädern (Serie: 18-Zoll). Lange Wellen gleicht das Fahrwerk mit Stahlfedern und adaptiven Dämpfern lässig aus. Natürlich hat auch der lange Radstand beruhigende Wirkung auf den Fahrkomfort. Das Gran Coupé empfiehlt sich als schicker Gleiter für die Langstrecke, der mit 440 Litern Kofferraum für mehr taugt als einen kurzen Wochenendtrip. Dass ihm deshalb nicht die Lust an der Dynamik verloren geht, versteht sich bei BMW von selbst. Auch als Gran Coupé lässt sich der 8er, der als 840i in der Basisvariante mit Hinterradantrieb vorfährt, mühelos von einer Kehre in die nächste dirigieren. Die neue Architektur des viertürigen Coupés bringt auch eine um drei Zentimeter breitere Spur an der Hinterachse mit sich, was ihm eine unglaubliche Stabilität in schnellen Autobahnkurven oder dynamisch anvisierten Kehren beim Sonntagsausflug über Land verschafft. Die spritzige Leistung gewährleistet der in fast allen Baureihen des Konzerns zum Einsatz kommende Dreiliter-Reihensechszylinder-Turbo mit 340 PS und 500 Newtonmetern, der im neuen BMW 8er Gran Coupé (2019) die Basismotorisierung darstellt. Und diese Basis macht einen guten Job: Schon kurz über der Leerlaufdrehzahl breitet der zwangsbeatmete Sechszylinder sein volles Drehmoment aus und nimmt es erst oberhalb von 4500 Touren wieder langsam zurück. Darüber übernehmen bereits ab 5000 Umdrehungen die leichtfüßig aufdrehenden 340 Pferdestärken. Mehr zum Thema: BMW 8er im Fahrbericht

Neuheiten BMW 8er (2018)
BMW 8er (2018): Motor & Ausstattung 840i mit Sechszylinder und 340 PS

 

Neuer 8er Gran Coupé (2019) ist teuer

Damit sprintet der neue BMW 8er Gran Coupé (2019) in sportlichen 5,2 Sekunden auf Tempo 100 und treibt auch darüber den 1800 Kilogramm schweren Viertürer nachdrücklich voran. Ob sattes Drehmoment oder spritzige Leistung, der Sechszylinder präsentiert beides auf eine ausgesprochen kultivierte Art und Weise. Trotz der sportlichen Fahrleistungen soll das neue BMW 8er Gran Coupé (2019) als 840i mit 7,2 Litern Sprit auf 100 Kilometern auskommen. Kein schlechter Wert für einen derart kraftvollen Benziner. Nur beim Preis verliert BMW die Bodenhaftung: Das 840i Gran Coupé kostet 91.500 Euro. Was ein 540i kostet? 61.750 Euro. Selbst der neue 745e Plug-in-Hybrid mit 394 PS kostet gerade mal 10.000 Euro mehr als das neue Luxuscoupé. Da muss es im Showroom schon Liebe auf den ersten Blick sein, damit der Kunde 5er und 7er links liegen lässt und der 8er die erste Wahl ist. Mehr zum Thema: So fährt sich das BMW 8er Cabrio

Neuheiten BMW 8er Cabrio (2019)
BMW 8er Cabrio (2019): Motor & Ausstattung BMW stellt 840i xDrive vor

von Michael Godde von Michael Godde
Unser Fazit

Das neue BMW 8er Gran Coupé (2019) präsentiert sich deutlich eigenständiger als das abgelöste 6er Gran Coupé. Dazu überzeugt der Viertürer mit seiner kultivierten Leistungsabgabe, einem gelungenen Gesamtkomfort und dem leichtfüßigen Handling. Mehr als ein Wertmutstropfen ist allerdings der hohe Preis.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.