Alle Tests zum BMW 8er

Neues BMW 8er Cabrio (2019): Erste Testfahrt Offenen 8er BMW angetestet

von Michael Godde 10.04.2019

Mit dem neuen BMW 8er Cabrio (2019) spielen die Münchener nach dem Z4 das zweite Open-Air-Konzert der kommenden Saison. Auf der ersten Testfahrt kann sich das BMW M850i xdrive Cabrio beweisen!

Auf der ersten Testfahrt mit dem neuen BMW 8er Cabrio (2019) sollte man jeden Sonnenstrahl nutzen und keine Zeit dafür verschwenden – also rechts ranfahren, das Verdeck öffnen. Das Luxuscabrio dafür vollstes Verständnis und faltet auf Knopfdruck in nur 15 Sekunden seine elegant geschnittene Stoffkapuze hinter die Rücksitze – bei bis zu 50 km/h. Aber die offene Variante des M850i xDrive ist nicht nur ein Sommerauto. Mit ihm hat man das ganze Jahr Saison – zumindest gilt das für zwei Personen. Denn dann stellt sich das serienmäßige Windschott effektiv gegen den Wind, und der optionale Nackenwärmer verhindert Verspannungen mit wohliger Wärme im Schulterbereich. Der 8er ist für den Open-Air-Genuss gemacht. BMW versteifte die offene Karosserie gegenüber der des Coupés punktuell mit zusätzlichen Zugstreben und einem Schubfeld im Unterbodenbereich – die perfekte Basis für lässigen Komfort oder intensive Sportlichkeit. Und beides beherrscht der BMW souverän. Im Komfortmodus gleitet er sanft durch den Tag, seine Federelemente sprechen feinfühlig an und gleichen Wellen gekonnt aus. So cruist man im neuen BMW 8er Cabrio (2019) entspannt über die Autobahn der Sonne entgegen. Mehr zum Thema: Das ist das neue BMW 8er Carbriolet

Fahrbericht BMW M850i xDrive (2018)
Neuer BMW M850i xDrive (2018): Erste Testfahrt Neuen BMW 8er angetestet

Das BMW 8er Cabrio im Video:

 
 

Erste Testfahrt im neuen BMW 8er Cabrio (2019)

Auf Knopfdruck bringt das neue BMW 8er Cabrio (2019) sein M zur Geltung. M steht bei BMW für die Motorsport GmbH, und der M850i xDrive ist so etwas wie ein kleiner M8. Lenkung und Fahrwerk wirken wie vorgespannt, und der 530 PS starke V8-Biturbo arbeitet mit einer tieferen sowie volleren Klangfarbe. Wer den Sport-Modus aktiviert, bekommt dann auch, was er verlangt: Ausgesprochen locker und leicht, aber vor allem mit extrem intensivem Druck von 750 Newtonmetern ab 1800 Touren schiebt der 850er voran. In 3,9 Sekunden sprintet das M8-Cabrio auf Tempo Hundert. Traktionsprobleme? Davon kann dank des heckbetonten Allradantriebs mit zusätzlichem Sperrdifferenzial (Serie) an der Hinterachse keine Rede sein. Das 850i Cabrio stemmt sich dank optionaler aktiver Wankstabilisierung in jede Kehre ohne spürbare Seitenneigung und folgt mit der serienmäßigen Allradlenkung unbeirrbar der eingeschlagenen Richtung. Das in Dingolfing gebaute neue BMW 8er Cabrio (2019) steht bereits beim Händler. Neben dem 133.700 teuren M850i xDrive bietet BMW auch den 840d xDrive als Cabrio für 108.000 Euro an. Wer das mindestens 600 PS starke M8 Cabrio favorisiert, muss sich bis Oktober 2019 gedulden.

Neuheiten BMW M8 Cabrio (2019)
BMW M8 Cabrio (2019): Neue Fotos (Update!) M8 Cabrio erneut erwischt

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.