Neuer VW ID. Life (2021): Erste Testfahrt So fährt der kleinste Elektro-VW

von Holger Ippen 30.09.2021
Inhalt
  1. Erste Testfahrt im neuen VW ID. Life (2021)
  2. Neuer VW ID. Life (2021) mit eingebauter Kino-Lounge
  3. Nachhaltige Materialien im neuen VW ID. Life (2021)
  4. Technische Daten des neuen VW ID. Life (2021)

Der neue VW ID. Life (2021), Elektro-Einstiegsmodell im Kleinwagen-Format, rollt 2025 zu den Händlern. Wir konnten mit dem Konzeptfahrzeug bereits auf eine erste Testfahrt gehen.

Mit vielen futuristischen Ideen präsentierten die Wolfsburger:innen die Studie des neuen VW ID. Life (2021), die nun für eine erste Testfahrt bereitsteht. Sie soll einen Ausblick auf die künftige ID.-Familie im Kleinwagen-Format geben und mit einem Einstiegspreis von 20.000 bis 25.000 Euro die E-Mobilität für viele – und auch junge Leute – erschwinglich machen. Der neue VW ID. Life (2021) im angesagten Crossover-Look wird nach jetziger Planung 2025 in Serie gehen und dann mit der Kombination aus nachhaltigen und ausschließlich veganen Materialien seinen Beitrag zur umweltgerechten Mobilität leisten. Mehr zum Thema: Der VW ID.5 GTX im Fahrbericht

Elektroauto VW ID. Life (2021)
VW ID.1/VW ID.2 (2025): Preis & ID. Life ID. Life nimmt neues Einstiegsmodell vorweg

Der VW ID. Life (2021) auf der IAA 2021 im Video:

 
 

Erste Testfahrt im neuen VW ID. Life (2021)

Jetzt schon, vier Jahre vor Produktionsbeginn, rollten wir mit einer Studie des neuen VW ID. Life (2021) auf einer ersten Testfahrt durchs Werksgelände, um einen Vorgeschmack auf das zu bekommen, was uns in vier Jahren bewegt. Schon das Öffnen der Tür mutet futuristisch an: Statt Funkschlüssel oder ID-Karte entriegelt hier eine Kamera per Face-Scan, also mit biometrischer Gesichtserkennung. Im Fahrzeug dominiert gemütliches Wohnzimmer-Ambiente. "So soll es sein, denn am Wohlfühl-Charakter des Interieurs war uns sehr gelegen," sagt VW-Chef-Designer Jozef Kaban. Die Sitze präsentieren modernes Möbel-Design, helles Echtholz fasst Instrumententafel sowie Frontscheibe ein. Sitzpolster und Türverkleidungen bestehen aus einer Art Velours, das Instrumentenbrett ist mit grob strukturiertem, hellem Textil bezogen. Was gut aussieht, spiegelt sich allerdings störend in der Windschutzscheibe. Kameras ersetzen Außen- und Innenspiegel. Statt des herkömmlichen Lenkrads steuert man mit einem nach oben offenen (hexagonalen) Lenkrad à la Formel-1-Spielkonsole. Blinker, Gangwahl, Hupe und Scheibenwischer lassen sich auf einem Touchpad in der Lenkradnabe bedienen, wichtige Infos wie Tempo und Navi-Hinweise werden via Head-up-Display angezeigt. Weitere Schalter oder Monitore gibt es nicht, dafür aber eine zusätzliche Bedienmöglichkeit über Tablet oder Smartphone, das – per Magnet an der Instrumententafel fixiert – mit dem Auto per App verbunden ist und dort auch induktiv geladen wird. Chef-Designer Kaban zielt mit der Studie des neuen VW ID. Life (2021) auf ein klares Interieur ohne Überfrachtung, dafür aber auf eine größere Integration der digitalen Welt.

Elektroauto VW ID.3 (2020)
VW ID.3 (2020): Preis/Innenraum/Reichweite Software-Update für den ID.3

 

Neuer VW ID. Life (2021) mit eingebauter Kino-Lounge

Die Lenkung des neuen VW ID. Life (2021) ist – besonders in engen Kehren auf der ersten Testfahrt – gewöhnungsbedürftig. Das sollte uns aber nicht weiter stören, schließlich handelt es sich hier um eine Studie, die noch weit vom Serien-Produkt entfernt ist. Das Handy hält – auch auf Kopfsteinpflaster und Querfugen. Der ID. Life zieht zügig an, was angesichts des 234 PS starken erwarten ist. Allerdings ist unser Fahrzeug – wie bei Studien üblich – so stark Tempo-gedrosselt, dass wir nur sehr gemächlich über den Test-Parcours rollen können. Neu: Zwar basiert der ID. Life auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB), ist aber erstmals ein Fahrzeug mit Frontantrieb. Kaban nennt dafür einen triftigen Grund: "So bietet der vier Meter kurze VW seinen Insassen einen großzügigeren Innenraum." Und der kann sich sehen lassen: Vor allem vorn sitzt man kommod, aber auch in der zweiten Reihe ist ausreichend Platz vorhanden. Besonders clever ist das Klapp-System: Mit ihm lassen sich beide Vordersitze und die Fond-Rückbank für eine Schlaf oder eine Relax-Position plan umlegen – oder in eine entspannte Kinosessel-Stellung bringen, denn auf Wunsch verwandelt sich der neue VW ID. Life (2021) in eine Kino- oder Gaming-Lounge. Dazu fährt dann eine Projektions-Leinwand aus der Instrumententafel heraus.

Elektroauto
VW Scout (2022): Preis & Reichweite Bringt VW einen Elektro-Offroader?

 

Nachhaltige Materialien im neuen VW ID. Life (2021)

Motorhaube und Dach des neuen VW ID. Life (2021) bestehen aus einem Luftkammertextil, das sich per Reißverschluss öffnen lässt und aus wiederverwerteten PET-Einwegflaschen besteht. Das sieht zwar cool aus, wirkt aber noch recht serienfern. "Beim Interieur haben wir auf konventionell gefertigte Kunststoffe verzichtet und Recycling-PET sowie FSC-zertifiziertes Holz (Forest Stewardship Council) genutzt", sagt Kaban. Und bei den Reifen von Continental kommt Silica aus Reishülsen, Pflanzenöl und Recycling-Kautschuk zum Einsatz – sie sollen sogar rollwiderstandsoptimiert sein. Auch das Energiemanagement ist zukunftsorientiert: Der neue VW ID. Life (2021) soll über die Fähigkeit des bidirektionalen Ladens verfügen. Die Hochvoltbatterie mit 57 kWh Kapazität kann also nicht nur im Netz aufgeladen werden, sondern auch Strom ins öffentliche Netz zurückspeisen.

Elektroauto VW ID.6 (2023)
VW ID. Space Vizzion (2023): Preis & Marktstart Der Elektro-Passat kommt 2023

 

Technische Daten des neuen VW ID. Life (2021)

AUTO ZEITUNG 21/2021VW ID. Life
Technische Daten
MotorPermanenterregte
Synchronmaschine
GetriebeKonstantübersetzung;
Vorderrad
Gesamtleistung172 kW/234 PS
Max. Drehmoment290 Nm
Batterie-Kapazität57 kWh
Karosserie
Außenmaße (L/B/H)4091/1845/1599 mm
Leergewicht/Zuladungk.A.
Kofferraumvolumen410 - 1285 l
Fahrleistung
Beschleunigung (0-100 km/h)6,9 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Verbrauch auf 100 km (WLTP)k.A.
Reichweite elektrisch (WLTP)400 km
Kaufinformationen
Basispreis (Serienmodell)ca. 20.000 - 25.000 Euro
Marktstart2025

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.