Alle Tests zum Volvo V60

Neuer Volvo V60 Cross Country (2018): Erste Testfahrt Unterwegs im V60 Cross Country

von Martin Urbanke 31.01.2019
Inhalt
  1. Erste Testfahrt im neuen Volvo V60 Cross Country (2018)
  2. Volvo V60 Cross Country (2018) zunächst mit Dieselmotor
  3. Topmoderne Assistenz-Systeme im Volvo V60 Cross Country (2018)

Der Volvo V60 Cross Country (2018) verschmilzt Kombi- mit SUV-Elementen. Knackige Alternative oder fauler Kompromiss? Die erste Testfahrt im eisigen Lappland klärt’s!

Optisch unterscheidet sich der neue Volvo V60 Cross Country (2018) von den zivilen Versionen der schwedischen Mittelklasse-Kombis mit einem markanter gestylten Kühlergrill-Einsatz sowie schwarzen Radhaus-Blenden und Seitenschwellern. Die Heckschürze ist ebenfalls in schwarz gehalten und trägt einen eingeprägten „Cross Country“-Schriftzug zur Schau. Und: Mit satten 21 Zentimetern Bodenfreiheit übertrifft der V60 Cross Country seine Kombi-Kollegen um immerhin sechs Zentimeter. Außerdem haben die Volvo-Entwickler das Fahrwerk eine Spur weicher abgestimmt, wovon der Fahrkomfort des rustikal anmutenden Schweden spürbar profitiert. Und das, obwohl es nicht einmal gegen Aufpreis adaptive Dämpfer für den neuen Volvo V60 Cross Country (2018) gibt. Mehr zum Thema: Der Volvo V60 im Test

Neuheiten Volvo V60 Cross Country (2018)
Volvo V60 Cross Country (2018): Preis & Motor Allrad-Kombi V60 ab 52.350 Euro

Der Volvo V60 Cross Country (2018) im Video:

 
 

Erste Testfahrt im neuen Volvo V60 Cross Country (2018)

Der neue Volvo V60 Cross Country (2018) wird ab sofort als D4 AWD mit 190 PS starkem Turbodiesel für 52.350 Euro verkauft. Im Sommer 2019 folgt dann noch der 250-PS-Benziner T5 AWD, der uns bereits jetzt für eine erste Testfahrt zur Verfügung stand. Allerdings bei keineswegs sommerlichen Bedingungen, sondern auf Eis und Schnee im winterlichen Lappland. Der Vierzylinder-Benziner entwickelt dank Turboaufladung nicht nur stramme 250 PS, sondern stellt mit 350 Nm zwischen 1800 und 4800 Umdrehungen auch ein sehr respektables Drehmoment zur Verfügung. Darum muss die serienmäßige Achtstufen-Automatik fast nie in Hektik verfallen, um für flotte Fahrleistungen zu sorgen. Den Spurt von Null auf 100 km/h soll der neue Volvo V60 Cross Country (2018) in 6,8 Sekunden absolvieren, als Spitze gibt der Hersteller 230 km/h an. Der T5-Motor hängt zudem gut am Gas und setzt seine Leistung gleichmäßig frei. Selbstverständlich erfüllen beide Motoren dank modernster Abgasreinigung (D4 mit SCR-Kat, T5 mit Otto-Partikelfilter) die Grenzwerte der Euro 6d-Temp-Norm.

Neuheiten Volvo V60 (2018)
Volvo V60 (2018): Motoren & Crashtest Alle Fünfe: V60 glänzt im Crashtest

 

Volvo V60 Cross Country (2018) zunächst mit Dieselmotor

Die erhöhte Bodenfreiheit des neuen Volvo V60 Cross Country (2018) erlaubt das Befahren von Wald- und Feldwegen ohne Flurschäden. Außerdem verschiebt der intelligente Allradantrieb die Kraftverteilung je nach Bedarf blitzschnell zwischen den Achsen: Auf griffigem Asphalt fließt beinahe das komplette Drehmoment an die Vorderräder. Drohen die Räder durchzudrehen, leitet eine elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung umgehend bis zu 50 Prozent der Antriebskraft an die Hinterräder. Damit muss der Cross Country selbst vor verschneiten Steilrampen nicht zurückschrecken. Zugleich beweist er eine beachtliche Fahrdynamik und verkneift sich unnötig starkes Untersteuern – auch dank der aufwändigen Doppelquerlenker-Konstruktion seiner Vorderachse. Und das ESC (ESP) lässt dem Fahrer auf winterlichen Straßen genug Spielraum, um den Volvo agil, aber sicher ums Eck zu zirkeln.

Neuheiten Volvo XC60 (2017) im Crashtest
Volvo XC60 (2017): Preis & Crashtest Weitere Ausstattungen für den XC60

 

Topmoderne Assistenz-Systeme im Volvo V60 Cross Country (2018)

Selbstverständlich präsentiert sich der neue Volvo V60 Cross Country (2018) mit einem Maximum an Sicherheitssystemen. Dazu zählen unter anderem ein Notbremsassistent, der sogar bei drohenden Kollisionen mit entgegenkommenden Fahrzeugen sowie bei Abbiegemanövern im Kreuzungsverkehr einschreitet. Der Volvo V60 erkennt, wenn das Fahrzeug von der Straße abkommt und strafft beispielsweise die Gurte mit bis zu 300 Newton. Die Elektronik erkennt überdies Fußgänger und Großtiere (wie Elche) und warnt den Fahrer bei möglichen Kollisionen – um nur einige der vielen Systeme zu nennen.

Neuheiten Volvo XC40 (2018)
Volvo XC40 (2018): Preis, Motoren & Crashtest Das kostet der Volvo XC40

von Martin Urbanke von Martin Urbanke
Unser Fazit

Als Cross Country wirkt der Volvo V60 vielleicht eine Spur weniger dynamisch, doch das Plus an Fahrkomfort und Ausstattung sowie die beachtliche Offroad-Eignung wiegen diesen Makel auf jeden Fall wieder auf. Mit stolzen 52.350 Euro (D4 AWD CC) lässt sich Volvo das attraktive Paket jedoch gut bezahlen.

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.