Alle Tests zum Ioniq 5

Neuer Ioniq 5 (2021): Erste Testfahrt Erste Testkilometer im neuen Ioniq 5

von Michael Godde 26.04.2021
Inhalt
  1. Erste Testfahrt im neuen Ioniq 5 (2021)
  2. Neuer Ioniq 5 (2021) mit alltagstauglicher Reichweite
  3. Schnellladen mit dem neuen Ioniq 5 (2021) im Test
  4. Preisvorteil zum Start: neuer Ioniq 5 (2021) von Hyundai

Hyundai schaltet mit einem Crossover bei seiner neue Submarke Ioniq das Licht ein: Wir haben mit dem neuen Ioniq 5 (2021) eine erste Testfahrt unternommen.

Der Akku im Topmodell des neuen Ioniq 5 (2021), das für eine erste Testfahrt bereitsteht, ist mit 72,6 kWh üppig bemessen. Platz genug hat er ja dafür, denn das erste Modell der Hyundai-Submarke nutzt auch als erstes Auto den neuen Elektro-Baukasten E-GMP des Unternehmens. Bei exakt drei Meter Radstand ist da genügend Bauraum zwischen den Achsen, um reichlich Energie zu speichern. Hyundai bietet neben der großen Batterie auch noch ein kleineres Akku-Pack mit 58 kWh an. Damit lassen sich E-Maschinen mit 170 PS und Heckantrieb oder mit 235 PS bei der Allradversion kombinieren. Die 72,6-kWh-Variante mit Hinterradantrieb leistet 217 PS, beim von uns gefahrenen Topmodell des neuen Ioniq 5 (2021) liefern die beiden Motoren an Vorder- und Hinterachse zusammen 305 PS und 605 Newtonmeter.

Elektroauto Ioniq 5 (2021)
Ioniq 5 (2021): Preis & Crossover Die Preise der Ioniq 5-Varianten

Der Ioniq 5 im Video:

 
 

Erste Testfahrt im neuen Ioniq 5 (2021)

Die über 600 Newtonmeter des neuen Ioniq 5 (2021) machen auf der ersten Testfahrt einen prima Job. Je nach Modus sprechen die E-Motoren auf ihre Marschbefehle lässig entspannt oder aggressiv dynamisch an. Aber sie sind vor allem jederzeit hellwach. Überholmanöver gelingen sowohl im 50-km/h-Bereich als auch bei Richtgeschwindigkeit auf der Autobahn mit der gleichen für E-Fahrzeuge spontanen Vehemenz, die sie gegenüber den im Vergleich träge ansprechenden Verbrennern fast immer überlegen machen. Bereits der Sprint auf 100 km/h in – laut Werk – 5,2 Sekunden kann sich für das 2095 Kilogramm schwere Topmodell sehen lassen. Aber richtige Überzeugungsarbeit leistet der lockere Schnalzer von 80 auf 120 km/h in nur 3,8 Sekunden. Der Topspeed des neuen Ioniq 5 (2021) wird allerdings elektronisch bei 185 km/h abgeregelt – dem Verbrauch zuliebe.

Elektroauto Ioniq 6 (2022) von Hyundai
Ioniq 6 (2022): Reichweite (Hyundai Prophecy) Hyundai nennt Details zum Ioniq 6

 

Neuer Ioniq 5 (2021) mit alltagstauglicher Reichweite

Hyundai verspricht für den neuen Ioniq 5 (2021) einen WLTP-Verbrauch von 17,6 kWh auf 100 Kilometern. Schnelle Autobahn-Etappen lassen ihn aber rasch auch auf über 25 kWh ansteigen. Auf unserer ersten Testfahrt über tempobeschränkte Autobahnen und beim lockeren Dahincruisen über die topografisch anspruchsvollen Berg- und Talstraßen des Bergischen Lands dokumentierte der Bordcomputer einen Durchschnittsverbrauch von 20,9 kWh auf 100 Kilometer. Damit sind immer noch Reichweiten von über 300 Kilometern möglich. Auch wenn die unterschiedlichen Rekuperationsprogramme gut funktionieren, dürfte die von Hyundai für den neuen Ioniq 5 (2021) angegebene WLTP-Reichweite mit 20-Zoll-Bereifung von bis zu 432 Kilometern (19 Zoll: 462 Kilometer) nur mit sehr viel Zurückhaltung realisierbar sein.

Vergleichstest Ioniq 5/VW ID.4
Ioniq 5/VW ID.4: Vergleich Erster Vergleich von Ioniq 5 und VW ID.4

 

Schnellladen mit dem neuen Ioniq 5 (2021) im Test

Damit das Laden nicht zur Tortur wird, spendieren die Koreaner:innen dem neuen Ioniq 5 (2021) eine 800-Volt-Ladetechnik, die den Energievorrat in 18 Minuten von zehn auf 80 Prozent au­ffüllen soll. Bei unserem Ladestopp während der ersten Testfahrt dauerte es im Ionity-Netz gerade einmal vier Minuten länger. Kaum genug Zeit, um es sich auf den Sitzen mit Entspannungsfunktion gemütlich zu machen. Nicht nur die Sitze, sondern auch das gesamte Ioniq 5-Paket erfüllt eher den Wunsch nach gehobenem Komfort statt forscher Dynamik. Der Federungskomfort gefällt trotz der optionalen 20-Zoll-Räder daher auch auf schlechten Ober­flächen. Lediglich die Abrollgeräusche dürften etwas dezenter ausfallen. Die Lenkung orientiert sich am komfortbetonten Charakter des neuen Ioniq 5 (2021). Sie pflegt zwar einen etwas distanzierten Kontakt zu ihrem Steuermann oder ihrer Steuerfrau, die Zielgenauigkeit leidet darunter aber nicht.

Elektroauto Ioniq 7 (2024)
Ioniq 7 (2024): Neue Informationen Hyundai plant großes Elektro-SUV

 

Preisvorteil zum Start: neuer Ioniq 5 (2021) von Hyundai

Der neue Ioniq 5 steht im Frühsommer 2021 beim Händler. Die Basisversion mit 217 PS, Heckmotor und 58-kWh-Akku soll dann 41.900 Euro kosten. Das Topmodell gibt es zur Markteinführung mit dem Project 45-Paket. Dank des Preisvorteils für das energieeinspeisende Solardach, die elektrisch verschiebbare Rückbank, die 20-Zöller und die bequemen Vordersitze mit Entspannungsfunktionen liegt der Preis des neuen Ioniq 5 (2021) bei 59.550 Euro. Das macht abzüglich Innovationsprämie und Herstelleranteil 49.980 Euro (alle Preise Stand: April 2021).

News Luc Donckerwolke
Hyundai-News: Ioniq & Luc Donckerwolke Donckerwolke kehrt in neuer Position zurück zu Hyundai

von Michael Godde von Michael Godde
Unser Fazit

Der neue Ioniq 5 (2021) liefert bei seiner ersten Testfahrt eine rundum gelungene Vorstellung ab. Mit den kurzen Ladezeiten, der ordentlichen Reichweite und dem komfortablen Gesamtpaket hat er die richtigen Argumente auf seiner Seite.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.