Hyundai-News: Neue Submarke Ioniq & Design-Chef Hyundai führt neue Submarke für Elektroautos ein

von Christina Finke 10.08.2020

Unter der neuen Submarke Ioniq will Hyundai bis 2024 drei neue Elektro-Modelle auf den Markt bringen. Und: Luc Donckerwolke hat seine Tätigkeit als Design-Chef von Hyundai niedergelegt. Das sind die Gründe für den überraschenden Abschied und mögliche Nachfolger!

Unter der neuen Submarke Ioniq plant Hyundai bis 2024 zunächst drei neue E-Modelle einzuführen. Das gab der südkoreanische Hersteller im August 2020 bekannt. Unter der Bezeichnung Ioniq soll es demnach eine Reihe von numerisch benannten Elektroautos geben, wobei die geraden Zahlen für Limousinen und die ungeraden Zahlen für SUV verwendet werden sollen. Als erstes Modell der neuen Markenfamilie soll Anfang 2021 der Ioniq 5 auf den Markt kommen. Dabei handelt es sich ersten Informationen zufolge um ein mittelgroßes CUV, auf Basis des Elektrokonzepts Hyundai 45, das auf der IAA 2019 erstmals präsentiert wurde. 2022 soll dann eine Sportlimousine namens Ioniq 6 folgen, die auf dem elektrisch angetriebenen Konzeptfahrzeug Prophecy basiert. Zu Beginn des Jahres 2024 soll das Modell Ioniq 7 folgen, bei dem es sich um ein großes SUV handeln wird. Mehr zum Thema: Das ist der Hyundai Kona N

Elektroauto Ioniq 6 (2022) von Hyundai
Ioniq 6 (2022): Reichweite (Hyundai Prophecy) Der Prophecy kommt als Ioniq 6

Hyundai Prophecy Concept EV (im Video):

 
 

Neue Submarke Ioniq & Design-Chef Luc Donckerwolke verlässt Hyundai

Nur wenige Tage nach seiner detaillierten Vorstellung der Elektroauto-Studie Prophecy wird Ende April 2020 bekannt, dass Design-Chef Luc Donckerwolke Hyundai verlässt. Der Belgier wechselte 2015 vom Volkswagen-Konzern zu Hyundai und verantwortete dort seit 2018 als Chief Design Officer sowie Executive Vice President das Design des koreanischen Autobauers sowie das der Marken Kia und Genesis. Unter anderem entstanden unter seiner Leitung das Design von Hyundai Kona und Palisade sowie die der Genesis-Modelle G80, G90 GV80. Die Gründe für den überraschenden Abschied sollen "sehr privat" sein und "mit wachsender Besorgnis über die Auswirkungen des Coronavirus auf die Automobilindustrie" zusammenhängen, teilte der Konzern koreanischen Medien mit. Außerdem wolle der 55-jährige Donckerwolke demnach zukünftig "mehr Zeit mit seinen Lieben" verbringen. Einen direkten Nachfolger Donckerwolkes soll es verschiedenen Medienberichten zufolge nicht geben. Demnach soll SangYup Lee weiterhin das Hyundai Desing-Center leiten und für die Marke Genesis verantwortlich sein, während der ehemalige Infiniti-Designer Karim Habib das Design-Center von Kia leitet und Peter Schreyer (ehemaliger Chef-Designer bei VW) als President of Design Management weiterhin die langfristige Design-Vision des koreanischen Konzerns verantwortet.

Elektroauto Ioniq 5 (2021) von Hyundai
Ioniq 5 (2021): Preis & Reichweite (Hyundai 45) Hyundai 45 wird als Ioniq 5 Realität

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.