X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Tests zum Cadillac Escalade

Neuer Cadillac Escalade (2022): Erste Testfahrt X7- und GLS-Konkurrent Cadillac Escalade im Fahr-Check

Thomas Geiger 16.02.2022
Inhalt
  1. Erste Testfahrt mit dem neuen Cadillac Escalade (2022)
  2. Neuer Cadillac Escalade (2022) mit sechsstelligem Preis
  3. Technische Daten des neuen Cadillac Escalade (2022)

Das Imperium schlägt zurück – nicht mit einem Elektroauto etwa, sondern dem neuen Cadillac Escalade (2022), der mit seinem stattlichen Format nicht nur bei unserer ersten Testfahrt die europäische Konkurrenz in den Schatten stellt.

Mit seiner Präsenz lenkt der neue Cadillac Escalade (2022) bei unserer ersten Testfahrt die Blicke auf sich, wo er steht und fährt. Nicht umsonst ist der Big Mac beim Generationswechsel einmal mehr gewachsen, streckt sich schon in der Standardversion auf 5,38 Meter und mit verlängertem Radstand gar auf knapp 5,80 Meter und trägt von den 22-Zöllern bis zum Kühlergrill mehr Lametta als der Christbaum vor dem Rockefeller Center – und das nicht nur an Weihnachten. Zwar bedient der Cadillac damit die alten Maßstäbe von Luxus, wirkt dafür aber überraschend frisch und modern. Vorne etwa leuchtet der neuen Cadillac Escalade (2022) aus den schmalsten Scheinwerfern, die es im GM-Regal gibt. Ganz im hier und heute wähnt man sich auch hinter dem mächtigen Lenkrad, wenn der Blick auf das erste gebogene Digitalcockpit mit OLED-Technik und doppelt so vielen Pixeln wie bei einem 4K-Fernseher fällt. Zu der fast einen Meter breiten Leinwand gibt es eine ausgesprochen verständige Sprachsteuerung, ein Soundsystem mit bis zu 36 Lautsprechern und allerlei clevere Unterstützer – vom Nachtsichtsystem über Augmented Reality für die Navigation bis hin zur Kamera, die auf Knopfdruck mehr Rücksicht bietet als der herkömmlichen Innenspiegel, erst recht bei voll besetztem Fond. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Cadillac Escalade V-Series (2022)
Cadillac Escalade (2020): Preis & Innenraum Cadillac präsentiert Escalade V-Series

GM Ultimum Plattform für Elektroautos (Video):

 
 

Erste Testfahrt mit dem neuen Cadillac Escalade (2022)

Vor allem aber gibt es im neuen Cadillac Escalade (2022) Platz in Hülle und Fülle: Das SUV ist weniger ein Wagen als eine Wohnung auf Rädern und umgarnt mit einer Opulenz, die ihresgleichen sucht. Entsprechend klein fühlt man sich in einem anderen Auto und umso erhabener hinter dem Steuer: Wer erst einmal über die elektrisch ausfahrbaren Trittleisten auf seinen ledernen Thron geklettert ist, der genießt sein Leben als King oft the Road und lässt sich vom Magnetic-Ride-Fahrwerk auf Wolken betten. Zwar machen auch bis zu 1000 elektronische Justierungen pro Sekunden und der Dynamic-Modus fürs gesamte Fahrzeugsetup aus dem Schwergewicht keinen Sportwagen, aber bequemer als mit dem Escalade kann man kaum über die Autobahn bummeln. Die noch einmal verbesserte Dämmerung lässt bei unserer ersten Testfahrt keinen Mucks aus dem Maschinenraum durchdringen. So modern sich der neue Cadillac Escalade (2022) gibt, ist er ein SUV nach alter Väter Sitte und steht auf einer soliden Architektur mit massivem Stahlrahmen und Hinterradantrieb. Trotz einer Diät von gut drei Zentnern wiegt der Trumm noch immer gute 2,5 Tonnen.

Neuheiten Cadillac Lyriq (2020)
Cadillac Lyriq (2021): Preis, Innenraum, Batterie Mit dem Lyriq wird Cadillac elektrisch

 

Neuer Cadillac Escalade (2022) mit sechsstelligem Preis

Dazu gibt es im neuen Cadillac Escalade (2022) – wie könnte es anders sein – einen V8 mit den bei GM üblichen 6,2 Litern Hubraum und 420 PS, die ihre Arbeit nur gegen Aufpreis an allen vier Räder verrichten. Allerdings hält auch hinter dem mächtigen Kühlergrill der Zeitgeist Einzug. Jedoch nicht wie sonst überall mit einem Elektro- oder zumindest einem Plug-in-Hybrid-Antrieb, sondern mit einem Motor, den man GM zuallerletzt erwartet hätte: einem Selbstzünder. Dieser hat im Escalade sechs Zylinder mit drei Litern Hubraum, 281 PS und mehr als 600 Newtonmeter Drehmoment und macht seine Sache ausgesprochen gut. Wenn der Koloss erst einmal aus dem Turboloch geklettert ist, rollt er so sanft und seidig und vor allem souverän dahin, dass die Testfahrt ewig so weitergehen könnte. Derart entschleunigt, lernt man schnell auch ein weiteres Hightech-Feature zu schätzen: Den Autopiloten "Super Crusie", der auf entsprechend digitalisierten Straßen oft minutenlang die Kontrolle übernimmt. Während der neue Cadillac Escalade (2022) in den USA weiterhin das Segment der Luxus-SUV anführen soll, gibt es für Europa einen Ausreisestopp. Importeure werden aber sicher bereitwillig in die Bresche springen. Allerdings muss die Liebe schon groß und das Portemonnaie dick sein, denn auch beim Preis beweist der Escalade wahre Größe. Selbst in USA kein Schnäppchen und schnell sechsstellig, ist er bei uns kaum unter 140.000 Euro zu haben – und stellt damit auch in dieser Disziplin Konkurrenten wie den Mercedes GLS oder den BMW X7 in den Schatten.

News GM-Logo (2021)
GM-News: Elektroautos/Logo/Stellenabbau GM will ab 2035 nur noch abgasfreie Autos verkaufen

 

Technische Daten des neuen Cadillac Escalade (2022)

AUTO ZEITUNGCadillac Escalade 3.0 R6 Diesel
Technische Daten
Motor3,0-Liter-Reihensechszylinder-Turbodiesel
Getriebe/Antrieb10-Gang; Automatik; Hinterrad
Leistung207 kW/281 PS
Max. Drehmoment624 Nm
Karosserie
Außenmaße (L/B/H)5382/2060/1941 mm
Leergewicht/Zuladung2556 kg
Fahrleistungen (Werksangaben)
Beschleunigung (0-100 km/h)k.A.
Höchstgeschwindigkeitk.A.
Verbrauch auf 100 km (Werk)10,2 l D
Kaufinformationen
Basispreis77.940 US-Dollar (68.580 Euro)

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.