close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Need for Speed Underground 2: Kommentar Das unerreichte Underground 2-Gefühl

Max Grigo 02.08.2022
Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.

Das Videospiel Need for Speed Underground 2 aus dem Jahre 2004 hat eine ganze Generation an Auto- und Tuningfans geprägt. Auch 18 Jahre später hat der Spieleklassiker von EA nicht an Reiz verloren und das Gefühl bleibt bis heute einzigartig – ein Kommentar.

Gang rein im wild aufgemotzten Nissan 350Z, Tim McIlrath von Rise Against schreit sich frustriert die Seele aus dem Leib, ab geht's Richtung Beacon Hill auf die Suche nach einem geheimen Rennen: Das ist Need for Speed Underground 2 (NFSU2). Wer das legendäre Game schon einmal gezockt hat, dürfte die geschilderte Situation mit einem Lächeln quittieren. Allen anderen sei empfohlen, "NFSU2" lieber später als nie nachzuholen. Trotz der längst überholten Grafik und dem Mangel an aktuellen Autos macht das Spiel noch immer unglaublich viel Spaß, wenngleich in dieser Aussage sicherlich auch Nostalgie mitschwingt. Fest steht jedoch: Das achte Spiel der Need for Speed-Reihe wurde mit einer großen Liebe zum Detail und einer Menge Kreativität programmiert. Sei es die Möglichkeit, seinen Wagen manuell für Cover von Tuningzeitschriften oder -DVDs abzulichten, zwischen verschiedenen Sponsorenverträgen zu wählen oder jeden beliebigen Bot auf offener Straße spontan zum Kopf-an-Kopf-Rennen herauszufordern: All das macht Need for Speed Underground 2 bis heute zu einem der beliebtesten Spiele der NFS-Reihe. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon


Need for Speed Hot Pursuit Remastered und Heat kaufen:


Ratgeber Die besten Rennsimulationen
Rennsimulator: Die besten Auto-Spiele Welche Rennsimulatoren gibt es?

Essen Motor Show 2021: Unsere Tops und Flops! (Video)

 
 

Need for Speed Underground 2 – ein Spiel mit Charakter

Keine Frage, auch Need for Speed Underground 2-Nachfolger wie Most Wanted oder Carbon waren Spiele mit ganz eigenem Reiz. Aber es gibt einige Dinge, die "NFSU2" nach wie vor besonders machen. Weder vorher noch nachher gelang es einem Rennspiel, die Aura der ersten Fast and Furious-Filme so detailreich einzufangen, ohne plump zu kopieren. Nicht zu vergessen die extrem detaillierten Tuningmöglichkeiten für Performance-Steigerung und Optik. Bei welchem aktuellen Spiel gibt es die Möglichkeit, Stahlflexbremsleitungen oder verschiedene Arten von Subwoofern einzubauen? Oder die Aufgabe, Tuningshops und Rennen teils in der freien Fahrt durch die fiktive Stadt Bayview zu finden? Das verleiht dem Spiel eine echte Underground-Atmosphäre, für die man sich Zeit nehmen muss. Der mutige Soundtrack, weit weg vom Mainstream, tut sein Übriges. Dieser wechselt munter zwischen Gangsta-Rap, Heavy Metal und EDM (Electronic Dance Music) hin und her, was Need for Speed Underground 2 zusätzlichen Charakter verleiht. Eine Frage bleibt jedoch offen: Wieso greift Electronic Arts Ideen wie diese nicht noch einmal in modernisierter Form auf? Es müsste ja nicht gleich ein potenziell müder Aufguss namens Underground 3 sein, aber zumindest einige Aspekte ließen sich problemlos in die Gegenwart transferieren. Die beachtliche Fangemeinde des Klassikers würde es danken. Die gute Nachricht: So oder so können wir "NFSU2" alle paar Jahre entstauben und erneut genießen.

Auch interessant:

Modern Classics Nissan 350Z (2007)
Nissan 350Z (2007): Retro-Testfahrt Zunder im 350Z

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.