close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Mietwagen im Urlaub: Die zehn besten Tipps! Darauf beim Mietwagen im Urlaub achten

Alexander Koch 13.07.2022
Inhalt
  1. Mietwagen buchen: Tipps für die Versicherung
  2. Spar-Tipps für den Mietwagen im Urlaub
  3. Das bei Abholung und Rückgabe des Mietwagens im Urlaub beachten

Wer einen Mietwagen bucht, kann im Urlaub flexibel bleiben und eine Menge von der Umgebung sehen. Angebote gibt es viele – doch Vorsicht, hier lauern oft versteckte Kosten. Die AUTO ZEITUNG gibt Tipps zur Buchung, Abholung und Rückgabe von Mietwagen im Ausland! 

Wer im Urlaub einen Mietwagen buchen möchte, hat in der Regel mehrere Möglichkeiten: Das Auto kann schon am Flughafen, aber auch erst am Hotel abgeholt werden. Die dritte Option ist, sich mit einem Shuttle zur nächsten Autovermietung bringen zu lassen. Nicht alle Reiseveranstalter oder Autovermieter vor Ort bieten jedoch einen Bring-und-abhol-Service an, und auch die Kosten hierfür können höchst unterschiedlich sein. Daher empfiehlt es sich, den gewünschten Mietwagen-Service und die Preise dafür vorab zu erfragen, zu vergleichen und mindestens fünf Werktage vor dem Urlaubsbeginn zu buchen. Wenn der Mietwagen für den gesamten Urlaub und nicht nur tageweise gebucht wird, können die Kosten insgesamt günstiger sein. Online-Vergleichsportale erleichtern die Suche nach dem richtigen Mietwagen bei einem vertrauenswürdigen Anbieter und machen die Leistungen sowie die Kosten transparent. Bei der Auswahl des Anbieters für den Mietwagen im Urlaub sollte man auch unbedingt auf gute Kundenbewertungen achten, um einen möglichst kundenorientierten Service für sein Geld zu erhalten. Der Mietvertrag wird zwar erst vor Ort abgeschlossen, doch wer vorab bucht, muss sich nicht erst vor Ort mit den Vertragsbedingungen herumschlagen. Der Vertrag sollte vorher genau durchgelesen werden, um mögliche Unklarheiten noch vor der Unterschrift zu klären. Wer sich entschließt, im Urlaub einen Mietwagen zu fahren, sollte bei der Buchung, Abholung und Rückgabe unsere zehn besten Tipps beachten, die in der Bildergalerie zu finden sind. So hält man sich zusätzliche Kosten oder gar Abzocke vom Hals. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Ratgeber Tempolimits in Europa
Tempolimits Europa: Übersicht & Strafen So schnell darf im EU-Ausland gefahren werden

Autofahrer-Gesten im Ausland (Video):

 
 

Mietwagen buchen: Tipps für die Versicherung

Bei der Buchung eines Mietwagens für den Urlaub empfiehlt das Online-Vergleichsportal Check24 einen Versicherungsschutz mit einer Haftpflicht-Deckungssumme von mindestens einer Million Euro (Dollar) und ohne Selbstbeteiligung. Da kleine Parkrempler schnell passiert sind, ist sonst auch schnell die Selbstbeteiligung fällig. Ist das Mietauto nicht ausreichend versichert, wird die Unterversicherung durch die sogenannte Mallorca-Police ausgeglichen, die man als Autofahrer:in zur eigenen Kfz-Versicherung mit abschließen kann. Zudem empfiehlt sich eine Insassenschutzversicherung, denn in einigen Ländern können die Deckungssummen von gegnerischen Versicherungen sehr niedrig ausfallen. Oft wollen Vermieter bei der Abholung vor Ort ihrer Kundschaft weitere "eigene" Versicherungspakete verkaufen. Der Mietwagen-Versicherungsschutz sollte jedoch schon bei der Buchung über das Vermittlungsportal festgelegt werden und kann durch die Buchungsunterlagen belegt werden. Bei Upgrades in eine höhere Fahrzeugklasse sollte man sich rückversichern, dass keine zusätzlichen Kosten entstehen. Angebote wie "Premium Schutz" können den Versicherungsschutz beispielsweise auch auf Glas und Reifen ausweiten. Auch deshalb sollten Interessent:innen vorher ganz genau wissen, was sie im Urlaubsland benötigen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, bucht eine Vollkaskoversicherung und muss sich damit auch um kleinere Schäden, die bei der Übergabe bereits vorhanden sind, keine Sorgen machen. Wer einen Unfall mit dem Mietwagen hat, muss die Polizei rufen, damit der Vorfall aufgenommen wird. Das Unfallprotokoll wird benötigt, um die Schadenregulierung bei der Versicherung klären zu können.

Ratgeber Sommerurlaub mit dem Auto
Sommerurlaub mit dem Auto: Tipps! So gelingt die Reise mit dem Auto

 

Spar-Tipps für den Mietwagen im Urlaub

Wer einen Mietwagen an einer Station außerhalb des Flughafens bucht, kann häufig Kosten einsparen. In der Regel bieten sie oft auch einen kostenlosen Shuttle-Service. Um die Kosten möglichst gering zu halten, sollten Mietwagen immer erst für die Uhrzeit gebucht werden, zu der sie auch tatsächlich benötigt werden. Achtung: Wer die Buchungszeit nur um Minuten überzieht, bekommt meist einen weiteren vollen Tag berechnet. Der Filter "sofort verfügbar" in der Suche über Online-Portale garantiert den gewünschten Mietwagen auch bei kurzfristigen Buchungen. Außerdem sollte auch schon bei der Buchung klar sein, welche Extras – etwa Einwegfahrten, zusätzliche Fahrer:innen, Navis oder Kindersitze – wirklich benötigt werden, um keine unnötigen Ausgaben zu tätigen. Zudem sollte man sich im Klaren darüber sein, wie viele Kilometer man voraussichtlich fahren möchte, um entscheiden zu können, ob man einen Mietwagen mit unbegrenzten Kilometern braucht oder mit begrenzten Inklusiv-Kilometern auskommt. Auch mit der "voll-voll"-Tankregelung  können Kund:innen sparen, denn sie zahlen nur für den Sprit, den sie auch tatsächlich verfahren. Die Tankfüllung beim Autovermieter ist in der Regel teuer. Um die Betankung vor der Rückgabe des Mietwagens nachweisen zu können, empfiehlt es sich, die volle Tankanzeige zu fotografieren und den zugehörigen Tankbeleg aufzuheben.

Ratgeber Wohnmobil mieten
Wohnmobil mieten: Das muss man wissen Das ist bei der Wohnmobil-Miete wichtig

 

Das bei Abholung und Rückgabe des Mietwagens im Urlaub beachten

Bei der Entgegennahme des Mietwagens im Urlaub ist es wichtig, auch auf den Zustand des Fahrzeugs zu achten. Vor Fahrtantritt sollte man es von allen Seiten fotografieren, mögliche Vorbeschädigungen und Mängel protokollieren und vom Vermieter bestätigen lasen. Ist es stark verschmutzt, stark beschädigt oder sollte es sogar mangelnde Verkehrssicherheit aufweisen, unbedingt ein anderer Wagen verlangen. Um den zeitlichen Aufwand rund um die Abholung des Mietwagens so gering wie möglich zu halten, am besten schon vorher alle notwendigen Unterlagen wie Führerschein, Kreditkarte und Mietwagen-Voucher bereithalten. Auch bei der Rückgabe des gebuchten Mietwagens sollte man den Zustand des Fahrzeugs genau untersuchen, fotografieren und in einem Rückgabeprotokoll festzuhalten. So können Vermieter später keine Schäden geltend machen, die bei der Abgabe noch nicht vorhanden waren.

Ratgeber Autopanne/Unfall im Ausland/Urlaub: Notruf & Kosten
Autopanne/Unfall im Ausland/Urlaub: Notruf & Kosten Wenn es im Urlaub kracht

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.