close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Mercedes CLA

Mercedes CLA Facelift (2023): Preis/Innenraum Das CLA Facelift ist da

Victoria Zippmann 20.01.2023

Das Mercedes CLA Facelift (2023) ist da – die Änderungen betreffen das Design, die Ausstattung, das Infotainmentsystem und die Motoren. Der Preis wird sich am Vorgänger orientieren.

Das Mercedes CLA Facelift (2023) verjüngt sich optisch wie technisch nur leicht. An Front und Heck hat Mercedes dezent das Design verändert, die LED-High-Performance-Scheinwerfer mit neuer Grafik sind in der Basisausstattung inklusive. Auch das Heck zieren eine neue Leuchtengrafik und ein markanterer Diffusor. Neue Felgendesigns und Lackfarben runden die optische Exterieur-Auffrischung ab. Im Innenraum kommt serienmäßig ein 7,0 Zoll und ein 10,25 Zoll großer Bildschirm zum Einsatz. Optional gibt es zweimal 10,25 Zoll. Das Multifunktions-Sportlenkrad in Nappaleder entspricht der aktuellen Generation und wird nach Wunsch auch mit der Ledernachbildung Artico bezogen. Je nach Ausstattung bestehen die Sitzbezüge aus bis zu 100 Prozent recycelten Materialien. Ein Update gibt es auch für das Infotainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience) mit verbesserter Telematik und kabelloser Konnektivität zum Smartphone via Apple Carplay und Android Auto sowie für die Assistenzsysteme. Die überarbeitete Sprachsteuerung, die nun auch ohne "Hey Mercedes" reagiert und touristische Hinweise liefert, hält ebenso Einzug ins Mercedes CLA Facelift (2023). Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Mercedes-AMG CLA 35 Facelift (2023)
Mercedes-AMG CLA 35 Facelift (2023) Lifting für Ex- und Interieur

Leslie & Cars zeigt das Mercedes EQE SUV (2022) im Video:

 
 

Noch kein Preis zum Mercedes CLA Facelift (2023)

Die Antriebspalette des Mercedes CLA Facelift (2023) besteht aus vierzylindrigen Benzin- und Dieselmotoren und decken ein Leistungsspektrum von 136 PS (100 kW) bis 224 PS (165 kW) ab – das bis zu 421 PS (310 kW) starke Topmodell CLA 45 (S) ausgeklammert. Dabei verfügen sämtliche Benziner der Kompaktbaureihe nun über 48-Volt-Technik, die den Verbrauch senken und die Anfahrleistung erhöhen soll. Die Nomenklatur lautet wie gewohnt 180, 200, 220 und 250 sowie 250 e. Der E-Motor der Plug-in-Hybrid-Versionen des Mercedes CLA Facelift (2023), die bereits seit Frühjahr 2020 als angeboten werden, erstarkt um fünf auf 80 kW. Die Systemleistung liegt bei 160 kW (218 PS). Auch die Batterie bietet mehr Speicherkapazität, um die rein elektrische Reichweite auf rund 80 Kilometer zu hieven. Der Preis des Facelifts dürfte sich grob am Vorgängermodell orientieren, das als CLA Coupé 180 mit 136 PS (100 kW) bei 34.694 (Stand: Januar 2023) startet, aber sicherlich auch etwas steigen wird.

Auch interessant:

Neuheiten Mercedes CLA Shooting Brake Facelift (2023)
Mercedes CLA Shooting Brake Facelift (2023) Frischekur für den Modekombi

Victoria Zippmann Victoria Zippmann
Unser Fazit

Die mutmaßlich letzte Ausbaustufe des CLA – Mercedes schwenkt auf die Luxusschiene um – erhält ein zurückhaltendes Facelift: Feine Retuschen am Design, ein Update des Infotainmentsystems MBUX und leichte Änderungen an der Motorenpalette genügen, um das viertürige "Coupé" frisch zu halten.

Tags:
Copyright 2023 autozeitung.de. All rights reserved.