Alle Infos zum Mercedes S-Klasse

Mercedes-AMG S 63 e (2021): Preis/Innenraum AMG S 63 e als Erlkönig gesichtet

von Andreas König 17.11.2020

Nach dem Ende des S 65 bleibt mit dem Mercedes-AMG S 63 e (2021) immerhin eine Option auf Power-Version der Luxuslimousine erhalten, die sich auf ersten Fotos als stark verkleideter Erlkönig zeigt. Das wissen wir zum Preis und Innenraum!

Die kommende Version der Affalterbacher S-Klasse wird 2021 als Mercedes-AMG  S 63 e mit Plug-in-Hybrid-Technik an den Start gehen und die einzige sportliche Option in der schwäbischen Luxusklasse abbilden. Nebst Coupé und Cabriolet streicht Mercedes mit der neuen Baureihe W223 nämlich auch den AMG S 65 aus dem Angebot der S-KlasseFür den Hybrid-AMG kommt die Kombination aus dem bereits bewährten 4,0-Liter-Biturbo-V8 und einem zusätzlichen Elektromotor zum Einsatz. Die Leistung des Verbrenners dürfte sich dann auch weiterhin auf 612 PS belaufen. Da die Leistung des E-Motors aktuell noch nicht bekannt ist, bleibt auch die Systemleistung noch spekulativ. Mit dem Zusammenspiel aus Verbrenner- und Elektromotor dürfte der Mercedes-AMG  S 63 e (2021) die Leistung des bisherigen Modells aber sicherlich übertreffen. Allradantrieb und Allradlenkung erscheinen obligatorisch.

Neuheiten Mercedes S-Klasse (2020)
Mercedes S-Klasse (2020): Preis & Innenraum Neue S-Klasse ab 93.438 Euro

Leslie checkt die Mercedes S-Klasse (Video):

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Innenraum & Preis des Mercedes-AMG S 63 e (2021)

Gerade optisch wird sich der Mercedes-AMG  S 63 e (2021) von der zivilen S-Klasse unterscheiden. Neben modifizierten Heck- und Frontschürzen werden die Affalterbacher auch bei Bremsen, Fahrwerk und Felgen Hand anlegen, wie erste Fotos vom noch stark getarnten Erlkönig beweisen. Wie die finale Version aussehen könnte, zeigt wiederum die Illustration von X-Tomi Design. Die S-Klasse wirkt hier, auch aufgrund des farblich abgesetzten Kühlergrills und der Spiegelkappen, deutlich aggressiver und sportlicher als ihr eleganter Bruder. Der Innenraum dürfte im typischen AMG-Stil gehalten sein: Konturierte Sportsitze, ein dynamisches Multifunktionslenkrad und diverse AMG-Label dürften das riesige Display in der Mittelkonsole umgeben. Auch wenn es hierfür noch keine Bestätigung seitens Mercedes gibt, rechnen wir mit einem Marktstart im Herbst 2021. Beim Preis des Mercedes-AMG  S 63 e (2021) bietet der Vorgänger eine Orientierungshilfe: Ihn gab es zuletzt ab 177.310 Euro (Stand: November 2020).

Fahrbericht Mercedes S-Klasse (2020)
Neue Mercedes S-Klasse (2020): Erste Testfahrt Erste Fahrt mit der neuen S-Klasse

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.