Alle Infos zum Lexus NX

Lexus NX (2021): 300h/Hybrid/Preis/Innenraum NX ist erster Plug-in-Hybrid von Lexus

von Victoria Zippmann 10.11.2021

Der Lexus NX (2021) löst nach sieben Jahren die erste Generation ab. Zum Marktstart im November 2021 gibt es keine 300h-Version. Im Innenraum kommt erstmals das Tazuna-Cockpit zum Einsatz. Das wissen wir zum Preis.

Der Lexus NX, der laut Hersteller zu 95 Prozent aus neu entwickelten Teilen besteht, löst seinen 2014 in Europa eingeführten Vorgänger im November 2021 ab. Für den deutschen Markt sieht Lexus zwei Motorisierungen vor. Zum einen den 242 PS starken NX 350h mit Hybrid- und optionalem Allradantrieb. Zum anderen den 306 PS starken und Plug-in-Hybrid NX 450+. Hier treiben zwei E-Motoren alle vier Räder an. Der 450+ ist der erste Lexus mit Plug-in-Hybrid-System und soll dank der 18,1 kWh Batterie eine reine elektrische Reichweite von 63 Kilometern schaffen. Kombiniert soll der Verbrauch nach WLTP bei unter drei Litern Super auf 100 Kilometer liegen. Beide Hybrid-Versionen haben als Verbrenner den 2,5-Liter-Vierzylinder an Bord. Einen NX 300h wird es nicht geben. Das Kofferraumvolumen der beiden Hybrid-Versionen des Lexus NX (2021) unterscheidet sich trotz unterschiedlicher Technik nicht: Beide fassen 500 Liter. Zusätzlich bietet der Plug-in-Hybrid unter dem Ladeboden ein 21-Liter-Kabelfach. Auch der Tankinhalt beläuft sich unverändert auf 55 Liter und ist somit langstreckentauglich. Die Anhängelast hat Lexus nur für den NX 350h kommuniziert. Sie liegt sowohl mit Vorderrad- als auch mit Allradantrieb bei 1500 Kilogramm. Mehr zum Thema: Das ist der Lexus UX

Fahrbericht Lexus NX 450h+ (2021)
Neuer Lexus NX 450h+ (2021): Erste Testfahrt Erste Testrunde im neuen Lexus NX

Der Lexus IS (2020) im Video:

 
 

Lexus NX (2021) als Hybrid & Plug-in-Hybrid, kein 300h

Dank der GA-K-Plattform fährt der Lexus NX (2021) mit einem tieferen Schwerpunkt und einer breiteren Spur als sein Vorgänger. Darüber hinaus soll auch die steifere Karosseriestruktur und die Leichtbaumaterialien des in jede Richtung gewachsenen NX zu verbesserten Fahreigenschaften beitragen. Bei der Abstimmung des Fahrzeugs hat Lexus die Expertise von Rennfahrer:innen hinzugezogen. Auch bei der Sicherheit hat die Nobelmarke aufgestockt. Die aktiven Sicherheits- und Assistenzsysteme des verbesserten Lexus Safety System + sind auf dem europäischen Markt serienmäßig. Es umfasst unter anderem ein Pre-Crash-Safety-System, einen Abbiege- und einen Notfall-Lenkassistenten. Auch die adaptive Geschwindigkeitsregelung, der Spurführungsassistent und die Verkehrszeichenerkennung hat Lexus überarbeitet. Die Bedienung der Sicherheits- und Unterhaltungs-Systeme erfolgt über eine neue Multimedia-Plattform mit 9,8-Zoll-Bildschirm, der im Innenraum zentral platziert und zur Fahrerseite geneigt ist. Basisfunktionen behalten physische Tasten. In höheren Ausstattungsvarianten ist ein 14-Zoll-Monitor erhältlich. Eingebettet ist die Technik in das sogenannte Tazuna-Cockpit. Hier soll der:die Fahrer:in im Mittelpunkt stehen und der Komfort für die Passagier:innen das höchste Gut sein. Der Preis des Lexus NX (2021) ist noch nicht bekannt. Das noch aktuelle Modell startet bei 44.400 Euro (Stand: Juni 2021).

Neuheiten Lexus ES Facelift (2021)
Lexus ES Facelift (2021): Preis & Hybrid 300h Das kostet der geliftete Lexus ES

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.