Alle Infos zum Kia Rio

Kia Rio Facelift (2020): GT Line, Edition 7 & Preise Dezent optimierter Kia Rio

von Sven Kötter 18.08.2020

Das Kia Rio Facelift steht noch für 2020 auf dem Plan. Erste Fotos zeigen den beliebten Kleinwagen mit leicht aufgefrischtem Design. Das sind alle Informationen zu den Preisen von GT Line und Edition 7!

Man muss schon genauer hinsehen, um das Kia Rio Facelift (2020) – der Preis startet als Edition 7 bei 14.222 Euro (Stand: August 2020) – auf den ersten Fotos als solches zu erkennen. Neue LED-Scheinwerfer flankieren den nun leicht schmaleren Grill. Im Zusammenspiel mit der neuen Frontschürze soll der Kia Rio selbstbewusster aussehen. Festzuhalten bleibt: Das dezente Facelift lässt den Vorgänger keinesfalls alt aussehen. Umfangreicher als die kosmetischen Maßnahmen fällt die Optimierung der Technik aus. Ein Highlight ist die Mildhybrid-Technik im 120 PS starken Topmodell, die Kia mit seinem neuen, intelligenten Schaltgetriebe kombiniert. Dieses erlaubt die automatische Entkopplung von Motor und Getriebe in entsprechenden Fahrsituationen. So sollen sich bis zu zehn Prozent CO2 einsparen lassen, verspricht der Hersteller. Der 1,0-Liter-Turbomotor wurde zudem mit einer variablen Ventilsteuerung ausgestattet, das Drehmoment fällt mit 200 Newtonmetern um 16 Prozent besser aus. Den Motor gibt es auch mit 100 PS. In dieser Version hat der Kunde nun die Wahl zwischen einem Sechsgang-Handschalter und einem Doppelkupplungsgetriebe. Die Basismotorisierung bleibt ein 1,2-Liter-Benziner ohne Aufladung und mit 84 PS. Ihm spendiert Kia ein neues Einspritzsystem. Alle Motoren des Kia Rio Facelift (2020) erfüllen die Euro 6d-ISC-FCM-Abgasnorm. Mehr zum Thema: Das ist der Kia Ceed

Elektroauto Kia Niro EV (2018)
Kia e-Niro (2019): Reichweite & Modellpflege Updates für den Kia e-Niro

Der Kia Stonic im Video:

 
 

GT Line, Edition 7 & Preise: Kia Rio Facelift (2020)

Auch der Innenraum des Kia Rio Facelift (2020) wird dezent aufgewertet. Wichtigste Neuerung ist das überarbeitete Infotainmentsystem, dessen Bildschirm um ein Zoll auf nun 8,0 Zoll anwächst. Es verfügt über die gängigen Smartphone-Schnittstellen Apple CarPlay und Android Auto und erlaubt Bluetooth-Mehrfachverbindungen. Ordert man den Rio mit Navigationssoftware, gehören die Online-Dienste "UVO Connect" zum Lieferumfang. Mit diesen lassen sich Echtzeitverkehrsdaten abfragen, ebenso die Wettervorhersage und aktuelle Parkplatzbelegungen. Auch die Sprachbedienung greift auf die Online-Anbindung zurück. Mit dem neuen Nutzerprofil-Transfer lassen sich ganz komfortabel viele Fahrzeugfunktionen per App auf das Fahrzeug übertragen. Im Zuge des Facelifts wurden auch die Assistenzsysteme erweitert und optimiert. So erkennt der Frontkollisionswarner nun auch Radfahrer. Das Kia Rio Facelift (2020) wird auch als GT Line angeboten. Die sportliche Ausstattungslinie basiert auf dem Spirit-Modell, hat exklusive Design- und Interieurelemente und ist mit dem Turbobenziner kombinierbar. Der Grundpreis der GT Line liegt bei 20.227 Euro (Stand: August 2020).

Neuheiten Kia Sorento (2020)
Kia Sorento (2020): Anhängelast, Hybrid & Preis Der Kia Sorento wird zum Hybrid-SUV

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.