Kfz-Steuer Elektroautos: Befreiung/Berechnung E-Autos bleiben von Kfz-Steuer befreit

von Christina Finke 20.11.2020

Wer sich noch bis Ende 2020 für den Kauf eines Elektroautos entscheidet, muss zehn Jahre lang keine Kfz-Steuer zahlen. Das gilt auch für umgerüstete Fahrzeuge. Und: So die Kfz-Steuer für Elektroautos nach Ablauf der Zeit berechnen!

Schon Elektroautos, die bis zum 17. Mai 2011 zugelassen wurden, waren fünf Jahre lang von der Kfz-Steuer befreit. Wer zwischen dem 18. Mai 2011 und dem 31. Dezember 2020 ein E-Auto zulässt, zahlt sogar ganze zehn Jahre lang keine Kfz-Steuer. So hat es die Bundesregierung 2016 im Gesetz zur steuerlichen Förderung von Elektromobilität definiert. Darüber hinaus wird auch die technische Umrüstung von Fahrzeugen zu reinen Elektroautos bei der Kfz-Steuer gefördert. Wer im Zeitraum vom 18. Mai 2016 bis zum 31. Dezember 2020 einen Pkw nachträglich zu einem E-Auto umrüstet, ist ab dem Tag der Umrüstung ebenfalls zehn Jahre lang von der Kfz-Steuer befreit. Wann das Auto für eine Erstzulassung angemeldet wurde, spielt dabei keine Rolle. Übrigens: Anders als etwa bei der Vergabe des E-Kennzeichens profitieren Plug-in-Hybride nicht von der Steuerbefreiung. Mehr zum Thema: So die Kfz-Steuer berechnen

News Elektromobilität in Deutschland: Zukunft (Studie)
Elektromobilität in Deutschland: Zukunft (Studie) So realistisch ist das Elektroauto-Ziel der Bundesregierung

Bonus-Malus-System für Autokauf (CO2-Ausstoß) im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Kfz-Steuer bei Elektroautos: Befreiung & anschließende Berechnung

Ist die Zeit, während der Elektroautos von der Kfz-Steuer befreit sind, abgelaufen, wird ein fester jährlichen Betrag pro angefangene 200 Kilogramm zulässigem Gesamtgewicht (zGG) fällig. Bei einem zGG von bis zu 2000 Kilogramm sind 5,625 Euro pro 200 Kilogramm zu zahlen. 6,01 Euro sind es bei einem zGG zwischen 2001 und 3000 Kilogramm. Und ab einem zulässigen Gesamtgewicht ab 3000 Kilogramm liegt der Betrag bei 6,39 Euro pro angefangene 200 Kilogramm. Die so ermittelten Summen werden anschließend aufgerundet. So ergeben sich auch nach Ablauf der steuerfreien Zeit für Elektroautos nur rund 50 Prozent der für Modelle mit Verbrennungsmotoren üblichen Kfz-Steuer. Mehr zum Thema: Kfz-Steuer von Hybridfahrzeugen

Ratgeber Elektroautos: Vor- und Nachteile
Elektroautos: Vor- und Nachteile Was spricht für, was gegen Stromer?

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.