Jaguar F-Pace SVR (2017): Neue Fotos (Update!) 550 PS in Jaguars stäkstem SUV

von Julian Islinger 28.12.2017

Am Nürburgring absolviert der Jaguar F-Pace SVR (2017) derzeit seine ersten Testfahrten. Unsere Erlkönig-Fotos zeigen das Power-SUV, das möglicherweise von einem Kompressor-geladenen V8 angetrieben wird! Mit 550 PS könnte es das bis dato stärkste SUV von Jaguars Special Vehicle Operations sein.

Es war von Anfang an nur eine Frage der Zeit, dass der Jaguar F-Pace SVR (2017) kommt. Neue Fotos zeigen das Power SUV der britischen Edelmarke auf Testfahrten am Nürburgring. Bislang mit bis zu 380 PS ausgestattet, gehört der F-Pace zu einem der stärksten Kompakt-SUV unserer Zeit. Doch wer Jaguar kennt weiß, dass der aktuelle Kompressor-V6 nicht auf Dauer das Ende der Fahnenstange markieren wird. Nun haben unsere Erlkönig-Jäger auf der Nürburgring Nordschleife einen Prototypen gesichtet, der das kommende Topmodell gewissermaßen bestätigt: Die Frontschürze verfügt über mühsam verhüllte und dennoch unübersehbare Lufteinlässe unterhalb der Scheinwerfer, hinter den Felgen steckt eine Bremsanlage im Scheiben im Pizza-Format und am Hinterteil dürften die beiden in den Heckdiffusor integrierten Doppel-Endrohre schon eine leise Ahnung davon liefern, wie die spätere Abgasanlage der Serie aussehen und klingen wird.

Neuheiten Jaguar F-Pace 2016
Jaguar F-Pace (2016): Preis, Motor, Crashtest  

F-Pace im Crashtest

Jaguar F-Pace R (2017)
So könnte die SVR-Variante des F-Pace aussehen © X-Tomi Design

Jaguar F-Type SVR im Video:

 
 

Neue Fotos vom Jaguar F-Pace SVR (2017)

Die Engländer spüren dabei den heißen Atem der Konkurrenz im Nacken, schließlich wurde dem vielleicht schärfsten Rivale aus Zuffenhausen gerade erst mit einem Performance-Paket unter die muskulösen Arme gegriffen. Für den Moment sind 440 PS die Messlatte unter den sportlichen Mittelklasse-SUV, aber auch die übrigen Rivalen planen derzeit noch imposantere Leistungsstufen – und damit neue Gegner für den Jaguar F-Pace SVR (2017). Zwar zeigten sich die Engländer in letzter Zeit durchaus offen für Downsizing-Trends gezeigt, doch gehen wir davon aus, dass im Bug der bewährte Kompressor-V8 seine Arbeit verrichten wird. Um eine adäquate Antwort auf die Konkurrenz bieten zu können, spekulieren wir auf mindestens 550 PS und an die 700 Newtonmeter Drehmoment, die mitels 8-Gang-Automatgetriebe an alle vier Räder weitergegeben werdne. Kostet der schwächere F-Pace S bereits 72.000 Euro, ist ein Preis jenseits der 90.000 Euro für die SVR-Variante alles andere als unrealistisch. Sein Debüt wird der Power-Brite noch im Laufe des Herbst 2017 feiern.

Fahrbericht Jaguar F-Pace (2016)
Neuer Jaguar F-Pace (2016): Erste Testfahrt  

Der F-Pace wildert im SUV-Segment

Tags:

Wirkaufendeinauto

Einfach Auto verkaufen!

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.