Alle Infos zum Ford Fiesta

Ford Fiesta Facelift (2022): ST-Line & Active Auffrischung für den Ford Fiesta

von Klaus Uckrow 16.09.2021

Anfang 2022 rollt das Ford Fiesta Facelift in den Handel. Der kleine Kölner, den es auch weiterhin in der ST-Line und als Fiesta Active gibt, trägt das blaue Logo jetzt selbstbewusst auf dem größeren Kühlergrill. Das sind sein Preis und die Motoren.​

Das Ford Fiesta Facelift rollt Anfang 2022 zu einem Preis ab 14.600 Euro (Stand: September 2021) in die Schauräume der Händler:innen. Der Dauerbrenner bleibt ein echter Kölner, dem Standort der Zentrale von Ford of Europe – die Marke mit dem blauen Logo hat sich in der Domstadt häuslich niedergelassen. Seit mehr als 90 Jahren baut der Konzern Autos in der Rheinmetropole, seit 1976 den Fiesta. Die Ingenieur:innen aus dem Entwicklungszentrum in Köln-Merkenich haben sich den aktuellen, seit 2017 gebauten Kleinwagen der achten Modellgeneration vorgenommen und nun das Tuch vom neu geformten Blech gezogen: Das Facelift ist dezent, aber doch eindeutig ausgefallen. Auffälligste optische Veränderung ist der jetzt höhere Kühlergrill, der selbstbewusst das Logo in seiner Mitte trägt. Dafür baut die neu gestaltete Motorhaube etwas höher. Außerdem macht der Hersteller die einzelnen Modelle des Ford Fiesta Facelift (2022) nun leichter unterscheidbar: So hat der obere Kühlergrill der Ausstattungslinie Trend horizontale Streben und eine Einfassung aus hochglänzendem Chrom sowie markante, seitliche Lüftungsschlitze. Für den Ford Fiesta Titanium werden auch die Querstreben verchromt. Als ST-Line rückt der sportliche Charakter durch einen tiefer nach unten gezogenen Kühlergrill mit hochglänzend schwarzem Wabeneinsatz in den Vordergrund. Mehr zum Thema: Das ist der Ford Puma

Neuheiten Ford Fiesta ST Facelift (2022)
Ford Fiesta ST Facelift (2022): Preis & Leistung Mehr Drehmoment für den Fiesta ST

Der Ford Puma (2019) im Video:

 
 

Ford Fiesta Facelift (2022) auch wieder als ST-Line & Active

Wie bisher gibt es auch das Ford Fiesta Facelift (2022) als Drei- oder Fünftürer sowie als Active in rustikaler Optik mit erhöhter Bodenfreiheit. Die Motoren-Palette, die Ford erst zum Modelljahr 2020 erneuert hatte, bleibt erhalten: Es werden ausschließlich Dreizylinder-Benziner mit einer Leistung von 75 bis 155 PS angeboten. Die Varianten mit 125 PS und 155 PS sind als Mild-Hybrid mit 48-Volt-Technik ausgestattet. Für den 125 PS starken Mildhybrid-Fiesta ist darüber hinaus ein Automatikgetriebe (Siebengang-Doppelkupplung) wählbar. Zudem ist der Fiesta jetzt optional mit Matrix-LED-Scheinwerfern erhältlich. Die Sicherheitsausstattung wurde ebenfalls weiter verbessert. So gibt es den quirligen Kölner nun auch mit einer Falschfahrer-Warnfunktion. Zusätzlich ist eine große Palette an modernen elektronischen Helfern verfügbar. Serienmäßig ist beim Ford Fiesta Facelift (2022) etwa das FordPass Connect Modem.

Neuheiten Ford Focus Facelift (2021)
Ford Focus Facelift (2021): ST-Line & Active Feinschliff für den Focus

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.