close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Elektrische Luftpumpe: Vergleich Elektrische Luftpumpen im Check

AUTO ZEITUNG 13.07.2023
Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
elektrische luftpumpe
Mit einer elektrischen Luftpumpe lässt sich jederzeit und überall der Reifendruck messen und anpassen. Foto: iStock/bangkok
Inhalt
  1. Was ist eine elektrische Luftpumpe?
  2. Elektrische Luftpumpe: Empfehlungen im Vergleich
  3. Was kostet eine Auto-Luftpumpe?
  4. Sind elektrische Luftpumpen leise?

Ein zu niedriger Reifendruck kann gefährlich und teuer werden. Eine elektrische Luftpumpe macht den Schlauch wieder voll, selbst wenn keine Tankstelle in der Nähe ist. Das hier sind die besten Modelle auf dem Markt.

Wer viel mit dem Auto unterwegs ist, muss regelmäßig den Reifendruck prüfen. Denn die Pneus verlieren mit der Zeit auch ohne Beschädigung ganz langsam Luft. Ist der Reifendruck zu niedrig, kann das den Reifenverschleiß erhöhen oder sogar gefährlich werden: Laut ADAC verändern sich nämlich bereits mit einem halben Bar weniger im Schlauch die Fahreigenschaften des Pkws. Dann wird der Bremsweg länger, die Kurvenlage schlechter, selbst platzen kann der Reifen dadurch. Auch nicht zu vernachlässigen in Zeiten der Krise: Der höhere Rollwiderstand mündet in einem Mehrverbrauch an Kraftstoff und die Fahrt wird kostenspieliger. Eine elektrische Luftpumpe im Auto sorgt dafür, dass die Reifen des Fahrzeugs komfortabel und vor allem jederzeit befüllbar sind – was das Suchen eines Kompressors an der Tankstelle überflüssig macht. Beliebte Pumpen wie der Air Compressor 1S von Xiaomi kosten nicht viel Geld und erleichtern die Kontrolle des Reifendrucks.


Ratgeber Felgenbaum
Felgenbaum Die besten Radständer im Check

 

Was ist eine elektrische Luftpumpe?

Während man einen Luftballon noch ganz einfach mit dem Mund aufpumpen kann, benötigen größere Luftkörper mehr Druck und Zeit. Dann sollte über den Einsatz  einer elektrischen Luftpumpe nachgedacht werden. Dabei handelt es sich oft um kleine Kompressoren, die oft so groß wie eine Powerbank sind, aber genug Leistung für die meisten Aufgaben im Alltag sind. Mit diesen handgehaltenen Kompressoren lassen sich schnell und ohne großen Aufwand auch Fahrrad-Reifen, Luftmatratzen, Planschbecken oder Schlauchboote aufpumpen. Die meisten handgehaltenen Pumpen, egal ob mit Akku oder Stromanschluss, sind jedoch auch in der Lage, einen Autoreifen aufzupumpen. Die meisten Pneus für normale Pkw benötigen einen Druck von etwa 2,5 bis drei bar. Viele Pumpen schaffen dagegen sogar bis zu acht bis elf bar oder 100 bis 180 PSI ("pound per square inch"), welche mithilfe einer elektrischen Pumpe oder eines Kompressors problemlos aufgebracht wird. Den Druck baut ein Kolben im Inneren des elektrischen Geräts auf, ein Rückschlagventil verhindert, dass die Luft wieder austritt. Aber: Da die Geräte oft nicht besonders groß sind, ist auch die Akkukapazität beschränkt. Deshalb beim Kauf auf etwa 2000 bis 4500 Milliamperestunden achten. So können problemlos ein platter Autoreifen oder bis zu acht Fahrradreifen mit Luft befüllt werden.

Ratgeber Reifendichtmittel
Reifendichtmittel Sieben Sprays im Check

 

Elektrische Luftpumpe: Empfehlungen im Vergleich

Die Xiaomi-Luftpumpe ist ein Bestseller in Onlineshops und natürlich nur ein Beispiel von vielen. Wir nehmen sechs Produkte genauer unter die Lupe und schauen, was die Kompressoren zu bieten haben. Unsere Preis-Leistungs-Empfehlungen:

Unsere Empfehlung: Elektrische Luftpumpe 1S von Xiaomi

Normalerweise auf Smartphones spezialisiert, legt Xiaomi hier eine leistungsstarke Luftpumpe vor, mit der sich die Autoreifen bei bis zu 150 PSI füllen. Aber auch als Fahrrad-Luftpumpe oder Luftspender für Motorräder und Bälle eignet sich das Produkt. Die 1S kommt mit fünf voreingestellten Luftdruck-Modi sowie einer digitalen Anzeige für Druckstand & Co. Ist die Pumpe leer, lädt sie via USB Typ-C in weniger als drei Stunden wieder auf.

Die günstigste elektrische Luftpumpe: Tragbarer Luftkompressor von Astro Ai

Der tragbare Luftdruck-Kompressor von Astro Ai ist einer der günstigsten: Lediglich 25 Euro müssen für diese Luftpumpe investiert werden. Der Maximaldruck beträgt 100 PSI, der Hersteller hat aber auch etwas teurere Modelle mit 150 oder 160 PSI im Angebot. Das Akku-betriebene Gerät besitzt eine LCD-Anzeige, die immer den vollen Überblick verschafft. Praktisches Zubehör wie eine Ersatzsicherung, zwei Luftdüsen oder ein Nadelventil-Adapter plus Verlängerung sind ebenfalls an Bord. Drei Jahre Garantie, weitere Farben erhältlich: hier die Pumpe in BlauRotOrange oder Schwarz bestellen.

Luftpumpe mit leistungsstarkem Akku: Reifenkompressor von Qodeyaos

Auch die Akku-Luftpumpe von Qodeyaos ist eine echte Empfehlung: Der überaus schicke Kompressor pumpt mit kraftvollen 150 PSI, während der große digitale Screen durch das LED-Licht sehr einfach ablesbar ist. Das Aufpumpen funktioniert dabei zügig und vollautomatisch: Einfach eine Voreinstellung mit Wunschdruck wählen, Knöpfchen drücken und das Gerät startet bis zum idealen Reifendruck und stoppt von selbst. Ein integrierter Akku hat mit 6000 Milliamperestunden richtig Power und hält laut Hersteller drei ganze Reifenladungen durch. Und ist man mit dem Auto auf dem Weg zum Camping, können auch andere Schläuche befüllt werden – von Ball bis Boot. Hier gibt es die Elektropumpe von Qodeyaos mit SOS-LED.

Luftpumpe mit Anschluss und Akku: 12 V Luftkompressor von Grafner

Manchmal wird ein Akku nicht zwingend benötigt. Der Luftkompressor von Grafner ist deshalb sowohl mit Akku wie auch mit Kabel einsatzbereit. Wer den Akkustand schonen möchte, verbindet das Modell via Kabel mit dem Zigarettenanzünder des Autos, anschließend wandern bis zu 25 Liter Luft pro Minute durch den Schlauch. Diese Leistung soll auch im Akkubetrieb möglich sein, hierfür wird ein 1500 Milliamperestunden Lithium-Ion-Akku samt Ladegerät mitgeliefert. Daneben sind zwei Düsenadapter für Bälle und Schwimmspielzeug im Paket enthalten. Den Maximaldruck gibt der Hersteller mit 8,3 bar (120 PSI) an.

Luftpumpe mit LED-Beleuchtung: Akku-Kompressor von Cycplus

Diese Pumpe von Cycplus ist ein echtes Tausendsassa. Nicht nur kauft man hier einen kraftvollen Luftspender für Auto, Fahrrad, Schlauchboor und Co., der Handkompressor kann noch viel mehr als nur aufpumpen: So verwendet man die integrierte LED-Beleuchtung alternativ als Taschenlampe und die Luftpumpe als vollwertige Powerbank. Die Kombination von 2600er-Akku und 150 PSI Luftdruck macht sich gut bemerkbar. Ein Autoreifen sollte in zwei bis drei Minuten wieder befüllt sein. Die Luftdüse ist dem Hersteller nach doppelt verdichtet und verschleißt demnach nicht so schnell wie die herkömmlicher Modelle. Luftpumpe von Cycplus in BlauGrau oder Schwarz.

Für Auto, Schlauchboot & Luftmatratze: Luftpumpe von Woowind

Ob Fahrradreifen, aufblasbare Matratze, Schlauchboot oder eben Fahrzeug: Mit der Elektro-Luftpumpe von Woowind wird jeder Luftschlauch in kürzester Zeit prall gefüllt. Das gut bewertete Hilfsmittel braucht nur 90 Sekunden zum Aufpumpen des Autoreifens und geht anschließend von selbst in den Ruhemodus. Das Gerät ist sehr kompakt und passt zum Beispiel in den Flaschenhalter des Autos. Wie das Konkurrenzprodukt von Cycplus kann man Woowinds Luftumpe außerdem auch als Powerbank nutzen – ideal für Camper:innen. Der maximale Druck beträgt 150 PSI, dazu winken zwölf Monate Garantie.


Reparatur & Wartung Reifendruck überprüfen: Tipps
Reifendruck regelmäßig prüfen: Tipps beachten! Richtiger Reifendruck spart bares Geld

 

Was kostet eine Auto-Luftpumpe?

Eine Luftpumpe mit elektrischer Versorgung bekommt man schon ab knapp 30 Euro. Solche günstigen Modelle pumpen meist mit etwas weniger Power oder halten, falls mit Akku bestückt, nicht so lange durch. Zuverlässig sind die preiswerteren Varianten in der Regel dennoch. Der durchschnittliche Anschaffungspreis pendelt sich irgendwo zwischen 50 und 80 Euro ein, für richtig teure Kompressoren zum Aufpumpen größerer Reifen fallen deutlich über 100 Euro an.

Ratgeber H7-Birne
H7-Birne Die besten H7-Birnen im Check


Noch mehr Autozubehör:
Irgendwas ist immer – ob die alten Lampen nun einer Philips-LED-H7 für mehr Licht weichen sollen oder wieder neue Scheibenwischer anstehen. Das sind unsere Tipps>>

H7-BirneAdblue kaufenWarnweste AutoScheibenwischwasserKühlflüssigkeit nachfüllenScheibenwischer wechseln | Ölfilter wechselnBremsenreinigungVerbandskasten | Autobatterie-LadegerätAntennenverstärker AutoFelgenreiniger Test


 

Sind elektrische Luftpumpen leise?

Das kommt ganz auf die Pumpe an. Ein netzbetriebener Kompressor ohne Akku hat mehr Leistung, ist aber spürbar lauter. Elektrische Luftpumpen mit Akku haben ein geringeres Luftvolumen, sind aber im Betrieb sehr leise. Dazu sind sie auch Autark nutzbar – sofern der Akku vollgeladen ist.

Auch interessant:

Ratgeber Scheibenwischwasser
Scheibenwischwasser So wird die Scheibe streifenfrei sauber

Tags:
Copyright 2023 autozeitung.de. All rights reserved.