X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

e.GO e.Wave X (2022): Preis & Reichweite Kleiner e.GO wird zum Crossover

Victoria Zippmann 12.05.2022

Der e.GO e.wave X (2022) kommt nicht ganz so offroadig daher wie die 2020er Cross-Studie des e-GO Life, schließlich steht hier der Lifestyle im Vordergrund. Der Preis setzt 2000 Euro über dem e.GO Life an. Eine offizielle Reichweite wartet noch auf ihre Homologation.

Ende 2022 möchte der Hersteller den e.GO e.wave X zu einem Preis ab 24.990 Euro (Stand: Mai 2022) ausliefern. Zum Auftakt produziert e.GO 31 Stück des Sondermodells e-wave NJR, für das Fußballstar Neymar Jr. Pate steht und dessen Verkaufserlös einem nachhaltigen Wasserprojekt in Brasilien zugutekommt. Wie hoch die kombinierte Reichweite des kleinen, viersitzigen Crossovers sein wird, steht noch nicht fest und unterliegt noch dem Homologationsprozess. Im Stadtverkehr soll er bis zu 240 Kilometer schaffen. Der e.wave X steht auf einer neuen Plattform-Generation und ist somit nur bedingt mit dem e.GO Life vergleichbar. Der Leistungsunterschied ist bereits bekannt. Anstelle von 57 kW (78 PS) im Life, kommen Fahrer:innen im e.wave X mit 80 kW (109 PS) voran. Der Hinterradantrieb, das mit der neuen Plattform Einzug haltende Fahrwerk sowie der verwindungssteife Aluminium-Spaceframe sollen dabei im Stadtverkehr für "sportlichen Fahrspaß" sorgen. Es stehen die Fahrmodi Eco, Comfort und Sport zur Auswahl. Auch beim Laden möchte der e.GO e.wave X (2022) keine Abstriche machen. Neben dem Aufladen am Haushaltsstecker soll auch solaroptimiertes Laden und "schnelleres" Laden mit bis zu 11 kW möglich sein. Die e.GO Connect App sorgt zudem für den direkten Zugriff der wichtigsten Daten des e.wave X über das Smartphone. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto e.GO Life Next (2021)
e.GO Life (2019): News, First Edition & Preis e.GO Life wird ab Juni 2021 produziert

Der e.GO Life im Video:

 
 

Preis & Reichweite des e.GO e.wave X (2022)

Da der e.GO e.wave X (2022) für den Stadtverkehr optimiert ist, bei dem es auch schnell mal zu Kratzern kommt, bietet seine Karosserie aus Kunststoff einen Vorteil: Sie ist nicht lackiert und das Material durchgefärbt, sodass Beschädigungen weniger auffallen. Das passt ebenso zum Nachhaltigkeitsansatz des Herstellers. Fahrzeuge sollen länger "leben" und wiederverwertet werden können. Umweltbewusst geht es auch im Innenraum zu: Die Sitze sind entweder mit Stoff oder veganem "Leder" bezogen. Beifahrer- und Rücksitze bieten Isofix-Halterungen. Das Cockpit ist schlicht und funktional gestaltet. Die Instrumententafel und das Infotainmentsystem finden im 23 Zoll großen Display Platz. Darunter sitzt eine zweireihige Schalterleiste. In der Mittelkonsole lässt sich das Smartphone induktiv laden und gleichzeitig via Android Auto oder Apple CarPlay mit dem e.GO e.wave X (2022) verbinden. Der winzige Elektro-Crossover aus Aachen ist seit Mai 2022 bestellbar. Zum Serienumfang gehören unter anderem die e-Call-Notruf-Funktion, eine Rückfahrkamera, Parksensoren, LED-Scheinwerfer, Licht- und Regensensor sowie ein Dachgepäckträger fürs Fahrrad.

Weiterlesen:

Ratgeber E-Auto laden: Ratgeber & Ladestation-Test
E-Auto laden: Ratgeber & Ladestation-Test So das Elektroauto laden

Victoria Zippmann Victoria Zippmann
Unser Fazit

Mit dem Crossover e.wave X erweitert e.GO nicht nur sein Portfolio, sondern stellt gleichzeitig die neue Generation der E-Auto-Plattform e.wave vor, auf der noch weitere Modelle folgen sollen. Mit mehr Leistung und höherer Reichweite kommt obendrein Schwung in die Sache.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.