Ende für Daimler-Chef Dieter Zetsche steht fest Zetsche gibt Amt im Mai 2019 ab

von Alexander Koch 26.09.2018

Daimler-Chef Dieter Zetsche gibt seinen Posten als Vorstandsvorsitzender im Mai 2019 ab, zwei Jahre später soll er in den Aufsichtsrat des Autobauers wechseln. Zuvor hatten sich dessen Pläne, Aufsichtsratchef bei Tui werden, zerschlagen. 

Daimler-Chef Dieter Zetsche gibt seinen Posten als Vorstandsvorsitzender nicht wie geplant im Herbst 2018, sondern erst zum Vertragsende im Mai 2019 ab. Das gibt der Autobauer Ende September 2018 bekannt. Außerdem soll Zetsche 2021 in den Aufsichtsrats des Autobauers wechseln und den Vorsitz des Kontrollgremiums übernehmen. Zwei Aktionärsberater von Tui hatten Anfang 2018 Zetsches Pläne durchkreuzt, sich im Herbst 2018 zum neuen Aufsichtsratchef des Touristikkonzerns wählen zu lassen. Sie beschwerten sich, Zetsche könne sich als Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, Chef der Mercedes Car Group und Kontrolleur des Start-ups Veta Health nicht auf seine neuen Aufgaben konzentrierten. Deshalb entschied sich der Tui-Aufsichtsrat, den Daimler-Chef lediglich als ordentliches Mitglied in das Kontrollgremium aufzunehmen. Der 64 Jahre alte Zetsche steht zum Zeitpunkt seines Abschieds im Mai 2019 seit rund zwölf Jahren an der Spitze von Mercedes und hat den Autobauer nach einer langen Durststrecke zu zuletzt hohen Renditen geführt. Seinen Vertrag bei Daimler hatte der gebürtige Istanbuler im Februar 2016 verlängert und läuft 2019 aus. Nachfolger wird Entwicklungschef Ola Källenius.

News Neuer Daimler-Chef Ola Källenius
Neuer Daimler-Vorstandsvorsitzender: Ola Källenius Källenius ab Mai 2019 Daimler-Chef

Mercedes-Modellpalette (Basis) im Video:

 

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.