close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Chevrolet Blazer EV (2022): Preis & Reichweite Chevy elektrifiziert den Blazer

Sven Kötter 22.07.2022

Premiere 2022, aber Marktstart 2023 mit dem Modelljahr 2024: Der Chevrolet Blazer EV folgt dem typisch US-amerikanischen Muster. Wir nennen Preis und Reichweite des 4,85 Meter langen Elektro-SUV!

Der Chevrolet Blazer EV (2022) macht den Wandel der US-amerikanischen Autoindustrie deutlich: Das einst konservativ konstruierte Mid-Size-SUV wird in seiner neuesten Version vollelektrisch. Wer auch in Zukunft Benzin verfeuern will, findet aber auch weiterhin klassische Verbrenner im Portfolio, die parallel angeboten werden. Allen Blazer gemein: Sie laufen in Mexiko vom Band. Die Elektro-Version gefällt mit ihrem muskulösen Design, das auch im Innenraum seine Fortsetzung findet. An vielen Stellen das Vorbild: der Chevy Camaro. Entsprechend sportlich fällt das Topmodell Blazer EV SS aus: 410 kW (557 PS) und 879 Newtonmeter Drehmoment im WOW-Modus (Wide Open Watts) toben sich hier an allen vier Rädern bis zu 467 Kilometer (nach US-amerikanischer Norm) weit aus. Derart stark geht es in rund vier Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Kurios: Chevrolet bietet den Elektro-Blazer je nach Version mit Front-, Heck- oder Allradantrieb an. Entscheidend ist das Batteriepaket, das im Basismodell eine Reichweite von 398 Kilometern ermöglichen soll. Dieses definiert auch den Grundpreis: Der Chevrolet Blazer EV (2022) startet bei 47.595 Dollar, was aktuell rund 46.500 Euro (Stand: Juli 2022) entspricht. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Chevrolet Silverado EV (2022)
Chevrolet Silverado EV (2022): Preis/Reichweite Chevys Elektro-Pick-Up

Die GM-Ultium-Plattform im Video:

 
 

Preis & Reichweite des Chevrolet Blazer EV (2022)

Im Chevrolet Blazer EV (2022) finden auf 4,85 Metern Außenlänge fünf Personen und einiges an Gepäck Platz. Wie viel davon, will Chevrolet noch nicht verraten. Man siniert lieber über den 17,7 Zoll großen Touchscreen, der über sportlich gestalteten, runden Lüftungsdüsen seinen Platz findet. Die Ladeleistung liegt übrigens mit dem Wechselstrom-Bordlader bei 11,5 kW, am Gleichstrom-Schnelllader verspricht Chevrolet bis zu 190 kW. Wer sich nun in den Chevrolet Blazer EV (2022) verguckt haben sollte, sei allerdings gewarnt: Ein offizieller Verkauf in Europa inklusive Deutschland ist aktuell nicht in Sicht. Gerüchten zufolge prüft GM allerdings eine Rückkehr auf den alten Kontinent.

Auch interessant:

Neuheiten Corvette C8 Stingray (2020)
Corvette C8 Stingray (2020): Preis & Innenraum Die Corvette wird unter Strom gesetzt

Sven Kötter Sven Kötter
Unser Fazit

Der Blazer EV folgt dem Rezept des Mustang Mach-E – ohne derart mit seinem Namen zu provozieren. Das Ergebnis überzeugt optisch wie technisch und könnte auch in Europa konkurrenzfähig sein.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.