Alle Infos zum Chevrolet Silverado

Chevrolet Silverado Electric (2022): Preis Chevy teasert elektrischen Pick-Up an

von Dominik Mothes 01.10.2021

Mit ersten Informationen macht der Chevrolet Silverado Electric (2022) auf sich Aufmerksam. Mit ihm macht sich der nächste Full-Size Pick-Up-Truck bereit für eine elektrifizierte Zukunft. Das Teaser-Video zeigt bereits ein Technik-Highlight: eine Allradlenkung. Das wissen wir bereits zu Reichweite und Preis des Chevy!

GMs Elektro-Strategie trägt erste Früchte. Mit dem Chevrolet Silverado Electric (2022) folgt der nächste batteriebetriebene Wagen des Konzerns auf der neu entwickelten Ultium-Plafform für Elektrofahrzeuge aller Klassen. Den Anfang machen aber die Großen: Der GMC Hummer EV, erhältlich als Pick-Up und SUV, ist das erste Modell auf der Plattform, mit dem E-Crossover Cadillac Lyriq kommt im Frühjahr 2022 das zweite Fahrzeug. Die umsatzstärkste Konzernmarke Chevrolet bringt voraussichtlich Ende 2022 mit dem Silverado Electric das bisher dritte Ultium-Fahrzeug auf den Markt. Noch halten sich die Amerikaner:innen mit Informationen zum neuen Elektro-Pick-Up zurück. Die Plattformbrüder verraten aber schon erste Details, die auch der Chevrolet so übernehmen könnte. Ein erstes Detail, das der Chevy sich mit dem Hummer EV teilt, ist bereits bekannt: die Allradlenkung. Damit soll das als Verbrenner mindestens 5,9 Meter lange Vehikel in der Stadt manövrierfähiger werden, sowie bei höheren Geschwindigkeiten für mehr Stabilität und besseres Handling sorgen. Ob der Chevrolet Silverado Electric (2022) auch die Krebsgang-Funktion übernimmt, bleibt vorerst ein Geheimnis. Eine weitere schon bekannte Gemeinsamkeit mit dem Hummer EV ist die Produktionsstätte Factory Zero in Detroit. Die Fertigungshalle aus den 1980ern wurde von GM aufwändig für die Produktion von Elektrofahrzeugen umgerüstet, womit GM gleichzeitig auch in die Zukunft der vom Strukturwandel hart getroffenen "Motor City" investiert hat. Mehr zum Thema: Das ist der Cadillac Lyriq

Elektroauto GMC Hummer EV SUV (2024)
GMC Hummer EV (2021): Truck, SUV & Preis Hummer EV als Pick-up und SUV

Die Allradlenkung des Chevrolet Silverado Electric (2022) im englischsprachigen Video:

 
 

Chevrolet Silverado Electric (2021): Reichweite und Preise des Elektro-Pick-Ups

Durch die Nähe zur Pick-Up-Version des GMC Hummer EV vermuten wir beim Chevrolet Silverado Electric (2022) ein ähnliches Datenblatt. Damit würde der Chevy Topwerte erreichen, die im diesel- oder benzinbetriebenen Silverado bisher undenkbar waren. Die drei Elektromotoren der Hummer-Top-Variante leisten bis zu 830 PS und beschleunigen das massige Fahrzeug in etwa drei Sekunden auf Tempo 100. GM verspricht auf der Ultium-Plattform Batterien mit einer Kapazität von bis zu 200 kWh. Weder GMC noch Chevrolet machen hier genaue Angaben, aber eine Reichweite von etwa 560 Kilometer ist denkbar. An einer 350-Watt-Schnellladesäule lädt der Hummer-Akku in 10 Minuten Energie für weitere 160 Kilometer. Neben der dreimotorigen Top-Version wird der GMC Hummer EV Pick-Up ab 2023 auch mit zwei Motoren erhältlich sein. Diese Veriante leistet 625 PS und hat eine erwartete Reichweite von 400 bis 490 Kilometern. Auch für den Chevrolet Silverado Electric erwarten wir mehrere Versionen, vom schweren Arbeitsgerät bis zum alltagstauglicheren Edel-Pick-Up, wie es bereits der Verbrenner vormacht. Chevrolet nennt bisher keine Preise seines E-Trucks. Ein Blick auf den Konzernbruder GMC Hummer EV Pick-Up und den elektrisierten Erzrivalen Ford F-150 Lightning gibt jedoch Hinweise: Der gut ausgestattete Hummer beginnt bei 79.995 US-Dollar, mit drei Motoren bei 99.995 US-Dollar (Stand: September 2021). Ford nennt für den F-150 eine Preisspanne von 39.974 bis 90.474 US-Dollar. Dass der Pick-Up nach Deutschland kommt ist unwahrscheinlich. Chevrolet ist aktuell nur noch mit der Corvette offiziell in Europa vertreten.

Elektroauto Ford F-150 Lightning (2022)
Ford F-150 Lightning (2022): Deutschland/Preis Das soll der elektrische F-150 kosten

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.