Alle Tests zum BMW 5er

BMW M5 CS: Tracktest Ring frei für den M5 CS-Tracktest

von Michael Godde 23.07.2021
Inhalt
  1. Der BMW M5 CS im Tracktest
  2. Kommunikativer BMW M5 CS
  3. Nürburgring-GP-Runde in 1:36,1 Min.
  4. Messwerte & technische Daten BMW M5 CS
  5. Wichtige Information zum BMW M5 CS-Tracktest

Der BMW M5 CS ist der stärkste BMW und der dynamischte M5 aller Zeiten. Zwei gute Gründe, um ein paar verdammt schnelle Runden am Limit zu drehen. Ring frei für unseren Tracktest!

Sportwagen sind leicht, tief, haben zwei eng anliegende Schalensitze, treiben in der reinen Lehre ausschließlich die Hinterräder an und verfügen über ausreichend Leistung. Zumindest das mit der Leistung gilt auch für den BMW M5 CS, der uns für einen Tracktest zur Verfügung steht. Aber beim Rest stellt er die klassische Definition auf den Kopf. Er ist relativ schwer, und flach ist er auch nicht wirklich. Der Bayer ist halt eine viertürige Business-Limousine mit Platz für vier. Ja, Schalensitze hat er. Aber nicht nur zwei, sondern vier – mit erstklassigem Halt auch im Fond. Und er besitzt Allradantrieb. Aber eben einen ganz besonderen, der sowohl alle vier Räder, aber auch nur die beiden Hinterräder mit voller Leistung versorgt, wenn es sein muss. Ist dieser M5 deshalb kein Sportwagen? Doch, und was für einer! Einer, mit dem man sonntags zum Nürburgring cruist, um sich brav in die Schlange zur Einfahrt des Grand-Prix-Kurses für ein paar schnelle Runden zu stellen. Und dann, wenn die Ampel grün anzeigt und die Strecke freigibt, zu beweisen, dass der BMW es ernst meint mit dem CS-Kürzel: CS steht für Competition Sport. Das bedeutet, dass dieser BMW M5 CS nur ein Jahr lang produziert wird und alles daran auf Rennstrecken-Performance ausgerichtet ist.

Neuheiten BMW M5 CS (2021)
BMW M5 CS (2021): Preis & technische Daten BMW M baut die CS-Reihe aus

Der BMW M4 (2021) im Video:

 
 

Der BMW M5 CS im Tracktest

Für uns heißt das: Blinker setzen und in der Boxengasse die Vorbereitungen für den Tracktest abarbeiten. Reifendruck checken, Datenaufzeichnung einbauen, Nervosität ablegen. Nicht ganz leicht, denn mit dem BMW M5 CS steht der stärkste BMW aller Zeiten bereit. Satte 635 PS produziert der V8-Biturbo bei 6000 Touren. Außerdem buddelt er 750 Newtonmeter zwischen 1800 und 5950 Umdrehungen aus den Tiefen seiner Brennräume. Das bedeutet, eigentlich ist immer Volldampf angesagt. Die Einrollrunde ist absolviert und der neue Reifensatz vorgeheizt. Die serienmäßigen Pirelli P Zero Corsa sind auf leichte 20-Zoll-Alu-Felgen aufgezogen. Apropos leicht: Der CS ist unter anderem dank federleichter Karbon-Motorhaube und optimierter Mittelkonsole ohne Stauraum mit 1825 Kilogramm ganze 80 Kilo leichter als der letzte von uns gemessene M5 Competition, der 1905 Kilogramm wog. Allein diese Leistung verdient schon mal Applaus. Aber zurück hinters Lenkrad, auf die Karbon-Schalensitze, die gegenüber dem Seriengestühl des Competition fünf Kilogramm pro Sitz einsparen und den perfekten Halt für optimale Fahrzeugkontrolle bieten. Wir nehmen Fahrt auf. Der BMW M5 CS schnalzt in 2,9 Sekunden auf 100 km/h. Tempo 200 erreicht der BMW in weniger als zehn Sekunden. Dabei lässt er sich fein übers Pedal dosieren. Die Automatik arbeitet besser, als es die schnellsten Füße und Hände über Kupplung und Schalthebel könnten. Jetzt haben die Reifen ihre Betriebstemperatur erreicht. Die Coca-Cola-Kurve führt den CS auf die Start-Ziel-Gerade. Die Zeit läuft.

Neuheiten BMW M5 Facelift (2020)
BMW M5 Facelift (2020): F90, Competition & Preis BMW zeigt das M5 Facelift

 

Kommunikativer BMW M5 CS

Der BMW M5 CS lässt seine 635 PS und 750 Newtonmeter los. Am Anbremspunkt zum Yokohama-S stehen 242,1 km/h auf dem Tacho – fünf km/h mehr als beim Tracktest mit dem neuen Porsche GT3 (AUTO ZEITUNG 13/2021). Die serienmäßige Karbon-Keramik-Bremsanlage packt erbarmungslos zu. Ihre Dosierbarkeit ist exzellent. Der M5 findet hochpräzise ins komplizierte Eck nach der langen Geraden. Die Traktion hinauf zur Kuppe in der Mercedes-Arena ist schlicht unglaublich. Der Allradler saugt sich unbeirrt zum Scheitelpunkt und arbeitet sich mit neutralem Handling durch die engen Bögen hin zur Querspange. Auch dort speichert das System 180 km/h beim Tritt auf die Bremse. Belastungsprobe bestanden. Der CS bleibt immer im Dialog mit dem Fahrer oder der Fahrerin, informiert ohne Hektik, aber eindeutig. Die Wünsche der Pilot:innen werden exakt umgesetzt. Gut für die nächsten schnellen Ecken durch die Ravenol- und Bilstein-Kurven hinunter in den Advan-Bogen. Die zackigen Richtungswechsel meistert der BMW M5 CS mit fantastischem Feedback. Die Vorderachse verharrt souverän in der Spur, die ihr zugewiesene Antriebskraft sorgt für Stabilität und hat keinen störenden Einfluss auf die Präzision. Die Hinterachse mit ihrem aktiven Sperrdifferenzial sorgt für den nachhaltigen Schub und drückt das Heck herrlich kontrollierbar nach außen.

Tracktest Porsche 911 GT3
Porsche 911 GT3: Tracktest Sekundenkleber 911 GT3

BMW M5 CS
Die Handling-Zeiten haben wir auf der verkürzten Variante (3618 Meter) des Nürburgring-Grand-Prix-Kurses ermittelt. Das Wetter: heiter, Temperatur 18 Grad Celsius. Foto: AUTO ZEITUNG
 

Nürburgring-GP-Runde in 1:36,1 Min.

Der BMW M5 CS entpuppt sich im Tracktest als handlicher, als man es bei einem Radstand von 2982 Millimetern und der vorhandenen Masse erwarten würde. Im Advan-Bogen liegt der stärkste BMW aller Zeiten mit 217 km/h so sicher wie ein ICE. Die folgende kurze Gerade zur schnellen Schikane reicht, um sich dem Anbremspunkt mit 234 km/h zu nähern. Ein kurzer, energischer Tritt auf die Bremse und hinein in die schnelle Variante der Veedol-Schikane. Der harte Lastwechsel rückt die unglaublich guten Schalensitze in ein noch besseres Licht. Sie haben den Fahrer fest im Griff. Die volle Konzentration liegt auf der feindosierten Leistungsabfrage per Gaspedal und dem richtigen Lenkimpuls. Das überarbeitete Fahrwerk des M5 Competition erhält im CS neue Tragfedern und eine angepasste Dämpferabstimmung. Hier im schnellen Knick passt alles. Die Curbs lassen sich problemlos in die Linie einbauen, das sensible Set-up blendet sie einfach aus. Jetzt heißt es, mit viel Gefühl den letzten Einlenkpunkt vor der Zielgerade zu treffen. Passt. Lenkung öffnen und der Leistung Raum geben bis zum Streckenrand. Die Zeitnahme meldet 1:36,1 Minuten. für die Runde mit dem BMW M5 CS. Um in der zweiten Runde eine weitere Bestzeit zu setzen, fehlt den Bremsen die bisherige Vehemenz. Die Sprintstrecke setzt der Karbon-Anlage Grenzen. Aber der Beweis ist erbracht: Supersportler können auch vier Sitze und vier Türen haben.

Neuheiten BMW M4 CS (2022)
BMW M4 CS (2022): CSL & Preis BMW M4 CS auf dem Weg?

 

Messwerte & technische Daten BMW M5 CS

AUTO ZEITUNG 14/2021BMW M5 CS
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.V8-Zyl., 4-Vent., Biturbo
Hubraum4395 cm3
Leistung467 kW/635 PS bei 6000 /min
Max. Drehmoment750 Nm bei 1800–5950 /min
Getriebe/Antrieb8-Stufen-Aut.; Allrad., Sperrdiff.
Messwerte
Leergewicht (Test)1823 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Test)2,9 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)305 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
34,6/32,6 m
Verbrauch auf 100 km (Test)13,4 l SP/100 km
CO2-Ausstoß (WLTP)253 g/km
Preise
Grundpreis180.400 €
 

Wichtige Information zum BMW M5 CS-Tracktest

Der Tracktest mit dem BMW M5 CS wurde vor den dramatischen Wetterereignissen Mitte Juli 2021 durchgeführt. Die Eifel ist unser zweites Zuhause – egal ob für heiße Runden auf dem Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings oder für Komfort- und Fotofahrten in malerischer Landschaft. Die Hochwasser-Katastrophe in der Region macht uns deshalb besonders traurig. Unsere Anteilnahme gilt den vielen Opfern ...

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.