X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum BMW 2er

BMW M240i (2021): Technische Daten & xDrive M240i mit Reihensechszylinder

Sven Kötter 23.05.2022

Der BMW M240i (2021) ist das vorläufige Topmodell der G42-Baureihe – zunächst nur mit Allradantrieb xDrive, ab Sommer 2022 auch mit Hinterradantrieb. Die technischen Daten des Sechszylinders lesen sich gut, der Preis fällt entsprechend selbstbewusst aus.

Der Preis des BMW M240i (2021) beginnt bei glatten 56.000 Euro (Stand: Mai 2022), xDrive kostet 2000 Euro Aufpreis. Dafür gibt es ein rund 4,50 Meter langes, zweitüriges Coupé mit klassischem BMW-Design und aufgeladenem Reihensechszylindermotor. Die wichtigsten technischen Daten: 374 PS (275 kW) und 500 Newtonmeter Drehmoment. Zum klassischen Ansatz nicht ganz passen will die fehlende Option auf ein manuelles Getriebe. Die Achtstufen-Automatik kommt immerhin serienmäßig mit Schaltpaddeln am M Sportlenkrad daher. Ebenso serienmäßig war bislang der Allradantrieb mit hecklastiger Auslegung. Er erhöht das fahrdynamische Potenzial ebenso wie das serienmäßige M Sportdifferenzial, das M Sportfahrwerk und die M Sportbremsen. Von 0 auf 100 km/h braucht das M240i xDrive Coupé lediglich 4,3 Sekunden, bei 250 km/h wird elektronisch abgeregelt. Den Verbrauch gibt BMW mit 8,1 bis 8,8 Litern auf 100 Kilometern (WLTP) an. Ab Sommer 2022 ergänzt der BMW M240i (2021) mit Hinterradantrieb das M Performance-Portfolio. Das Minus an Traktion verspricht noch mehr Fahrspaß, bedeutet aber auch eine schlechtere 0-100-km/h-Beschleunigung: 4,7 Sekunden. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten BMW 2er Coupé (2021)
BMW 2er Coupé (2021): Preis/Innenraum/Motor BMW wertet das 2er Coupé auf

Das BMW 2er Coupé (2021) im Video:

 
 

Technische Daten & xDrive-Preis des BMW M240i (2021)

Der BMW M240i (2021) differenziert sich optisch von den schwächeren Vierzylinder-Modellen. Erkennungsmerkmale sind die sportlichen Außenspiegel im aerodynamisch optimierten Design und die größeren, in die Heckschürze integrierten Endrohre. Zusätzlich sind viele Elemente in Ceriumgrau ausgeführt, etwa der Rahmen der flachen Niere. Der Innenraum des wird in Details aufgewertet, beispielsweise durch gepolsterte Kniepolster an der Mittelkonsole. Ab Sommer 2022 wird das Cockpit-Layout des BMW M240i (2021) serienmäßig vom Curved Display-Verbund dominiert, dessen Live Cockpit Plus 12,3 Zoll und der zentrale Touchscreen 14,9 Zoll in der Diagonale misst. Mehr zum Thema: Das ist das BMW 4er Coupé

Weiterlesen:

Vergleichstest BMW M240i xDrive/VW Golf R
BMW M240i/VW Golf R: Vergleichstest M240i bläst zum Angriff auf Golf R

Sven Kötter Sven Kötter
Unser Fazit

Der M240i vereint viele klassische BMW-Tugenden in sich – einzig eine Handschaltung fehlt. Wer nicht auf den M2 warten will, findet im M Performace-Modell ein starkes und hochwertiges Sechszylinder-Coupé.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.