Alle Infos zum BMW 4er

Design des BMW 4er (Niere): Kommentar (Pro/Contra) Die Niere des Anstoßes

von AUTO ZEITUNG 04.06.2020

Schon die Studie Concept4 polarisierte mit ihren großen Nieren, nun kommt der BMW 4er mit diesem Design tatsächlich auch auf den Markt. Die Resonanz ist nicht nur unter BMW-Fans vielfältig, wie unser Kommentar zeigt. Das Pro und Contra der AUTO ZEITUNG-Redakteure Tim Neumann und Sven Kötter!

 

Design des BMW 4er: Tim Neumann sieht eine lange Nieren-Tradition (Pro)

Zuerst einmal gebe ich jedem Recht, der findet, dass das Kennzeichen etwas unglücklich an der neuen Front des BMW 4er angebracht ist. Aber: Während Auto-Fans immer häufiger kritisieren, dass sich neue Modelle viel zu sehr ähneln, setzt BMW mit dem neuen 4er auf ein erfrischend anderes Konzept. Das Coupé ist nun eigenständig wie noch nie. Mit dem 3er wird ihn niemand mehr verwechseln, mit Modellen von Audi oder Mercedes sowieso nicht. Auf den ersten Blick sieht es vielleicht so aus, als würde BMW dem Trend folgen, immer größere Kühlergrills zu kreieren. Doch wer einmal genauer hinsieht, entdeckt die Genialität und den Mut hinter der Veränderung. Blicken wir kurz zurück in eine Ära, als es noch keinen BMW E30 oder M1 gab: Länglich vertikale Doppelnieren fanden sich nämlich bereits am 02er, am Barockengel, an der "Neuen Klasse" und vielen weiteren legendären Klassikern. BMW blickt also auf eine lange Tradition an länglichen Doppelnieren zurück, die das Team um Chefdesigner Adrian van Hooydonk nun wiederaufleben lässt. Seine optische Identität als BMW kann ihm also keiner absprechen. "Früher war alles besser"-Parolen sprechen eher für als gegen die neue Front.

Neuheiten BMW 4er Coupé (2020)
BMW 4er Coupé (2020): M Paket, Front, Preis Der 4er BMW im Crashtest

Der BMW 4er (2020) im Video:

 
 

Kommentar: Sven Kötter missfällt die große BMW-Niere (Contra)

Vorweg: Dass BMW beim Design der eigenen Fahrzeuge gerne Mut beweist, finde ich großartig. Das gehörte stets zur Marken-DNA. Wiederkehrende Stilmerkmale wie Hofmeisterknick und Nierengrill zogen sich wie ein roter Faden durch das Modellprogramm. Doch aktuell schießt man in meinen Augen über das Ziel hinaus. Das neue BMW 4er Coupé ist das beste Beispiel: Während die Linienführung entschlackt wird, zimmert man sich an der neuen Front des 4ers ein groteskes Gesicht zusammen, das sich auf Biegen und Brechen von dem des 3ers unterscheiden soll. Die Idee einer Wiederbelebung vertikal ausgerichteter Nieren finde ich spannend, doch die Umsetzung enttäuscht mich. Wo sind die feinen Rippen vergangener Tage? Was sollen die Punkte, die zudem wenig nach Premium aussehen? Die abertausend Sicken, Lichtkanten und Lufteinlässe drumherum verschlimmern den ohnehin wenig zeitlosen Look. Die Seitenansicht schreit laut "Mustang" und der Hofmeisterknick ist ein Schatten seiner selbst. Und wo ist eigentlich die schöne Charakterlinie auf Griffhöhe hin? Am Ende könnte die neue Niere des 4er Coupés aber auch zum Glücksfall für BMW werden, weil sie erfolgreich vom Rest des Fahrzeugs ablenkt.

Fahrbericht BMW 4er Coupé (2020)
Neues BMW 4er Coupé (2020): Erste Testfahrt Erste Testrunde im neuen M440i Coupé

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.