Alle Infos zum BMW 7er

BMW 750 Li von Tupac: Verkauf In diesem BMW starb Rapper Tupac

von Alexander Koch 16.10.2018

Dieser BMW 750 Li (E38) wahrt das Geheimnis um eines der brutalsten Morde in der Rap-Geschichte. 1996 war Tupac Shakur auf dem Heimweg von einem Boxkampf, als er auf dem Beifahrersitz der Luxuslimousine erschossen wurde. In Las Vegas steht sie zum Preis von 1,28 Millionen Euro zum Verkauf!

Bis heute ist die Ermorderung des Rappers Tupac Shakur, der im Kugelhagel auf seinen BMW 750 Li (E38) schwer verletzt wurde und schließlich am 13. September 1996 verstorben ist, ungelöst. Der Hauptverdächtige, der damalige Kopf einer rivalisierenden Gang, ist 1998 selbst ermordet worden. Er nahm das Geheimnis um die grausame Tat also mit ins Grab. Ein Zeitzeuge, wenn auch ein stummer, existiert aber noch immer: die schwarze Limousine aus München, die für 1,5 Millionen US-Dollar bei Celebrity Cars in Las Vegas zum Verkauf steht. Von den 12 Schüssen, die seinerzeit auf das Auto abgegeben worden sind – davon vier auf die Reifen, fünf auf die Beifahrertür und drei auf die Scheiben – ist nichts mehr zu sehen. Der BMW 750 Li (E38) von Death Row Records, dem Plattenlabel von Tupac, wurde von einem der Vorbesitzer aufwändig restauriert und wieder in den Zustand noch vor dem Attentat versetzt. Originalaufnahmen aber zeigen, wie sehr das Auto bei der Ermordung in Mitleidenschaft gezogen worden war. Mehr zum Thema: Hummer H1 von Tupac im Verkauf

BMW-Modellpalette im Video:

 
 

BMW 750 Li (E38) von Tupac zum Verkauf

Dass Protzen zum guten Ton im Musik- und gerade im Rap-Geschäft gehört, zeigt auch Tupacs 1996er BMW mit 121.000 Meilen (rund 195.000 Kilometer) auf dem Tacho. Angetrieben wird die Luxuslimousine von einem 5,4 Liter großen V12, der 326 PS leistet und in der Spitze 490 Newtonmeter aufschichtet. Eine Kraft, die auch in der damaligen Unglücksnacht zur Anwendung kam, am Ausgang aber nichts mehr änderte: Suge Knight, der den BMW 750 Li (E38) zum Zeitpunkt des Attentats fuhr, war selbst von einer Kugel getroffen worde. Er hatte noch versucht, Tupac in Sicherheit zu bringen, ehe er von der Polizei gestoppt wurde. Auch die luxuriöse Innenausstattung verrät nichts mehr auf den Angriff auf den Rapper. Die schwarze Lederausstattung zeigt sich für ihr Alter makellos und wurde typisch für die Zeit um dunkles Holzdekor ergänzt. Selbst ein Autotelefon, in den 1990er-Jahren ein Zeichen absoluten Luxus', findet sich in der Mittelkonsole. Wer sich auf die Spuren Tupacs begeben möchte, kriegt laut Celebrity Cars Las Vegas die Gelegenheit dazu. Fakt ist aber auch: Selbst ein Kaufpreis von umgerechnet 1,28 Millionen Euro wird das Geheimnis um die brutale Ermordung nicht lösen. Mehr zum Thema: Verkaufsanzeige des BMW 750 Li (E38) von Tupac auf celebritycars.com

Neuheiten BMW 740Le
BMW 7er G11/G12 (2015): Preis & Motoren BMW 7er ab 88.300 Euro

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.