Audi TT RS FL/BMW Z4 M40i/Toyota Supra: Vergleich Audi TT RS gegen Z4 M40i & Supra

von Markus Bach 12.02.2019

Audi überlässt das Segment der sportlichen Coupés und Roadster nicht den Wettbewerbern und kontert BMW Z4 und Toyota GR Supra mit dem Facelift des Audi TT RS. Erster Vergleich der drei starken Sportler!

Wir schicken das Audi TT Facelift in einen ersten Vergleich mit BMW Z4 M40i und Toyota Supra. Denn es gibt gute Nachrichten aus Ingolstadt für alle Sportfreunde: Der TT RS hat sich nur eine kurze Pause gegönnt, ausgelöst durch die Umstellung auf die neue EU-Verbrauchsnorm WLTP. Mit dem Facelift steht das Topmodell der Baureihe ab Frühjahr 2019 wieder bei den Händlern. Und das Beste: Der TT RS behält den 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbo. Der 2.5 TFSI leistet im Allradler weiterhin 400 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 480 Nm. Mehr zum Thema: Das ist der Toyota GR Supra

Neuheiten Audi TT RS Facelift (2019)
Audi TT RS Facelift (2019): Motor & Ausstattung Audi schärft das Topmodell der TT-Reihe

Das Audi TT RS Facelift (2019) im Video:

 
 

Erster Vergleich von Audi TT RS Facelift, BMW Z4 M40i & Toyota Supra

Was können BMW und Toyota im ersten Vergleich dagegen setzen? Immerhin leistet der Reihensechszylinder des neuen BMW Z4 M40i 340 PS und belastet den Antriebsstrang mit bis zu 500 Nm. Die Kraft des Münchners wird jedoch ausschließlich über die Hinterräder auf die Straße gebracht. Toyota setzt beim Supra, der wie der BMW Z4 aus einer Kooperation mit den Münchnern stammt, ebenfalls auf den Sechszylinder mit 340 PS.

Neuheiten BMW Z4 (2018)
BMW Z4 (2018): Motor & Ausstattung Neuer Z4 startet im März 2019

von Markus Bach von Markus Bach
Unser Fazit

Der Audi TT RS ist den Konkurrenten bei den Fahrleistungen überlegen, dem starken Fünfzylinder und Allrad sei dank. Während sich BMW und Toyota auf jeweils eine Karosserieform festgelegt haben, lässt Audi dem Kunden die Wahl zwischen Roadster und Coupé. Am Ende ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks und des Geldbeutels. Das dynamische Sechszylinder-Duo liegt jeweils ein paar tausend Euro unter den Tarifen des TT RS.

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.