Alle Infos zum Audi R8

Audi R8 (2023) als Spyder & Coupé: Preis & PS R8-Nachfolger wird elektrisch

von Tim Neumann 20.12.2021

Der nächste Audi R8 dürfte frühestens 2023 an den Start gehen und wird künftig an der Spitze der e-tron-Modelle firmieren. Details zu den beiden Varianten Coupé und Spyder sowie zu Preis und PS-Leistung lassen noch auf sich warten.

Neben dem noch namenlosen Nachfolger des TT ist ein weiterer sportlicher Ingolstädter im Werden – der Nachfolger des Audi R8 (2023). Folgt Audi seinen Plänen konsequent, ab 2026 keine neuen Verbrenner mehr auf den Markt zu bringen, wird der nächste R8 ein elektrischer Supersportwagen. Als Speerspitze der e-tron Familie könnte er nicht nur deutlich an PS zulegen, sondern auch mit neuem Namen (zum Beispiel e-tron GTR) vorfahren. Zur Erinnerung: Der aktuelle 5,2-Liter-V10 deckt ein Spektrum von 570 bis 620 PS ab. In Zukunft werden die Entwickler:innen voraussichtlich auf ein bis zwei Elektromotoren pro Achse zurückgreifen können, die im Verbund – RS e-tron GT und Porsche Taycan Turbo S lassen grüßen – auf 761 PS kommen könnten. Bis zum Start des Elektrosportlers wird die Technik allerdings weiter fortgeschritten sein und noch mehr Leistung ermöglichen. Die J1-Plattform der beiden Sportlimousinen bildet dabei nur eines von mehreren Szenarien. So könnte auch die PPE-Plattform eine adäquate Basis bilden, auf die auch der künftige Elektro-Cayman fußt. Ob die Leistungsfähigkeit der Technik für die R8-Ansprüche genügt oder nur der nächste TT darauf aufbaut, ist noch unklar. Dass ein extrem dynamischer Elektro-R8 (2023) nur eine Frage der Zeit ist, zeigte außerdem das 1088 PS starke Porsche Mission R Concept auf der IAA 2021. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Audi TT-Nachfolger (2023)
Audi TT (2023): Nachfolger als e-tron Alles neu beim Nachfolger des Audi TT

Der Audi R8 V10 performance RWD (2021) im Video:

 
 

Audi R8 (2023): erste Informationen zu Coupé, Spyder, Preis, PS & e-tron

Ursprünglich ging man von einer Hybrid-Lösung für den Audi R8 (2023) aus. So soll der verwandte Lamborghini Huracán spätestens ab 2024 elektrifiziert werden. Wie die PS-Leistung des V10 mit Plug-in-Hybrid ausfallen wird, ist noch völlig unklar. Weil aber Audi den Wandel zur E-Auto-Marke anstrebt, wird es keine gemeinsame Lösung mit den Boliden aus Sant'Agata geben. Dass Lamborghini sich wiederum die E-Technik des künftigen R8 zunutze macht, ist dagegen wahrscheinlich. In Zukunft können wir außerdem davon ausgehen, dass der Audi R8 (2023) weiterhin sowohl als Coupé als auch als Spyder verfügbar ist.

Fahrbericht Porsche Mission R (2021)
Neuer Porsche Mission R (2021): Erste Testfahrt So fährt der neue Mission R

von Tim Neumann von Tim Neumann
Unser Fazit

Dass der legendäre V10 das Zeitliche segnet, war abzusehen. Aber dass Audi seinen Supersportler mit Elektroantrieb komplett auf links krempelt, ist eine Ansage. Gerade die Tatsache, dass die Gegner bisher auf Hybrid-Lösungen setzen und der Elektro-R8 damit ein Stück weit konkurrenzlos dasteht, dürfte für Audi besonders interessant sein. Ob die Mehrleistung den furiosen Klang wettmacht, bleibt abzuwarten.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.