Stelvio/XC60: Gebrauchtwagen kaufen Gebrauchte SUV von Alfa und Volvo

von Klaus Uckrow 04.06.2021

Moderne SUV sehen alle gleich aus? Alfa Romeo Stelvio und Volvo XC60 treten den Gegenbeweis an – und sind auch als Gebrauchtwagen eine Überlegung wert.

Alfa Romeo Stelvio 2.2 Diesel Q4 für 21.400 €
Baujahr: 2017; durchschnittliche Laufleistung (DAT): 82.000 km
PositivGute Fahrleistungen und Dynamik, niedrigere Preise und Verbrauch, oft noch Neuwagengarantie
NegativWeniger Fahrkomfort und geringere Zuladung, magere Sicherheitsausstattung
Volvo XC60 D4 AWD für 23.400 €
Baujahr: 2017; durchschnittliche Laufleistung (DAT): 82.000 km
PositivMehr Fahrkomfort und bessere Verarbeitung, sehr umfangreiche Sicherheitsausstattung
NegativHöhere Preise und deutlich schlechtere Fahrleistungen, dazu ein etwas höherer Verbrauch

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Auch nicht beim Gebrauchtwagenkauf – etwa eines Alfa Romeo Stelvio oder Volvo XC60. Oder doch? Bei der großen Leserbefragung der AUTO ZEITUNG für den Image-Report tauchen beim Thema Design jedes Jahr fast die gleichen Kandidaten in den Top Ten des Marken-Rankings auf: die deutschen Premium-Hersteller Audi, BMW, Mercedes und die Sportwagenbauer Porsche, Ferrari, Aston Martin, Lamborghini. Diesem Ergebnis wird nicht jeder vorbehaltlos zustimmen können. Bei zwei anderen Marken, die regelmäßig für ihre Formgebung gepriesen werden, vielleicht schon: Alfa Romeo und Volvo. Die Modelle der zwei Hersteller ragen im Straßenbild aus der Masse heraus – auch bei den allgegenwärtigen SUV. Alfa Romeo Stelvio und Volvo XC60 kamen beide 2017 neu auf den Markt. Für einen vier Jahre alten Stelvio, immer noch das einzige SUV der Marke Alfa Romeo, werden in der Diesel-Topversion mit 210 PS aktuell mindestens 21.400 Euro verlangt. Einen gleich alten Volvo XC60 D4 AWD taxiert die Deutsche Automobil Treuhand DAT für mindestens 23.400 Euro. Da beide Autos 2017 als Neuwagen fast exakt 48.000 Euro kosteten, zeigt sich der Schwede als Gebrauchtwagen deutlich wertbeständiger – trotz eines erheblich größeren Angebots im Internet.

Neuheiten Volvo XC60 (2017)
Volvo XC60 (2017): Hybrid, R-Design & Preis Update für den Volvo XC60

Der Alfa Romeo Stelvio (2016) im Crashtest (Video):

 
 

Alfa Romeo Stelvio & Volvo XC60 als Gebrauchtwagen kaufen

Beim Raumangebot warten die beiden gebrauchten Mittelklasse-SUV Alfa Romeo Stelvio und Volvo XC60 mit unterschiedlichen Stärken auf. Während der Volvo in der ersten Reihe und im Fond mehr Luftigkeit offeriert, verfügt der Alfa über die größere Innenbreite und punktet auch beim Laderaumvolumen: Mit maximal 1432 Litern ist der Schwede hier eine Enttäuschung – der Italiener fasst 168 Liter mehr. Zum Ausgleich verträgt der XC60 eine etwa 170 Kilogramm höhere Zuladung – dabei wiegt er leer fast 250 Kilogramm mehr. Auch die maximale Anhängelast ist mit 2,4 Tonnen (Alfa: 2,3 Tonnen) etwas größer. In puncto Sitzkomfort ist der Stelvio ebenfalls im Nachteil: Zum Modellstart gab es 2017 noch keine optionalen Komfortsitze. Das Seriengestühl ist klein und es fehlen lange Schenkelauflagen. Beim XC60 waren 2017 schon optional Komfortsitze verfügbar – hier sollte man beim Kauf ein Auge drauf werfen. Die Stärken des Alfa liegen eindeutig im Antrieb: Im Vergleich zum Volvo kann er nicht nur seinen PS-Vorteil mit besseren Fahrleistungen ausspielen. Sogar beim Testverbrauch unterbot er den XC60 (7,3 l D/100 km) um 0,1 Liter. Das sportlich abgestimmte Fahrwerk des Alfa bringt die Kraft zudem sicher auf die Straße. Ein Komfortwunder ist er aber nicht, was auch für den Volvo ohne optionale Luftfederung gilt. Pluspunkte sammelt der Schwede bei der Sicherheitsausstattung, die schon ab Werk nahezu komplett ist. Besonders beim Modellstart gab es beim Italiener hier noch Nachholbedarf. In den ersten Hauptuntersuchungen schnitt der Alfa hingegen besser ab als der XC60. Das mag auch daran liegen, dass die Italiener vier Jahre Garantie gewähren.

Neuheiten Alfa Romeo Stelvio Veloce Ti (2021)
Alfa Romeo Stelvio Facelift (2020): Preis & Q4 Veloce Ti erweitert die Stelvio-Palette

 

Technische Daten Alfa Romeo Stelvio 2.2 Diesel Q4 & Volvo XC60 D4 AWD

AUTO ZEITUNG 10/2021Alfa Romeo Stelvio
2.2 Diesel Q4
Volvo XC60
D4 AWD
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/4; Turbodiesel4/4; Biturbodiesel
Hubraum2143 cm³1969 cm³
Leistung154 kW / 210 PS, 3750 /min140 kW / 190 PS; 4250 /min
Getriebe/Antrieb8-Stufen-Automatik / Allrad8-Stufen-Automatik / Allrad
Messwerte
Leergewicht (Werk)1659 kg1896 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Werk)6,6 s9,6 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)215 km/h205 km/h
Verbrauch auf 100 km (Werk)4,8 l D5,1 l D
CO2-Ausstoß (Werk)127 g/km133 g/km
Preise
Neupreis48.050 Euro48.050 Euro

von Klaus Uckrow von Klaus Uckrow
Unser Fazit

Einen Gebrauchtwagen mit italienischem Design oder skandinavischer Formgebung kaufen? Das ist natürlich eine Frage des Geschmacks. Für den Alfa Romeo sprechen die besseren Fahrleistungen, der größere Laderaum und die niedrigeren Preise. Der Volvo bietet mehr Komfort und die umfangreichere Sicherheitsausstattung. Gut sind beide.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.