Alfa Romeo Giulia/BMW 3er: Gebrauchtwagen kaufen Giulia und 3er im Gebraucht-Check

von Klaus Uckrow 08.07.2020

Die sportlichen Mittelklasse-Limousinen Alfa Romeo Giulia und BMW 3er gibt es als Gebrauchtwagen zu fairen Preisen. Lohnt sich der Kauf?

Alfa Romeo Giulia 2.2 D 180 für 20.400 Euro
Baujahr: 2016; durchschnittliche Laufleistung (DAT): 68.000 Kilometer
PositivSehr gute Fahrdynamik, sparsam, guter Federungskomfort, agiler Antrieb
NegativSchlechter Sitzkomfort, weniger Platz im Fond, Verarbeitung mit Schwächen, hohe Preise
BMW 230 d für 17.600 Euro
Baujahr: 2016; durchschnittliche Laufleistung (DAT): 68.000 Kilometer
PositivSportliches Fahrverhalten, viel Platz im Fond, gute Verarbeitung, agiler Antrieb
NegativÖlfeuchte Motoren und Getriebe, auch gebraucht kein Schnäppchen

Die ersten zugelassenen Alfa Romeo Giulia haben das beste Gebrauchtwagenalter erreicht und stellen für sportlich orientierte Fahrer eine Alternative zum ebenfalls heckgetriebenen BMW 3er als Gebrauchtwagen dar. Die Limousine aus Bayern findet sich in erheblich größerer Stückzahl auf den Höfen der Händler. Das erklärt, weshalb die DAT für eine vier Jahre alte Giulia mit 180 PS starkem Turbodiesel deutlich höhere Durchschnittspreise ermittelt hat als für den vergleichbaren BMW 320d. Die Neuwagenpreise des Jahrs 2016 lagen hingegen fast auf einem Niveau. Alfa Romeo Giulia und BMW 3er ähneln sich vom Grundkonzept her sehr – nicht nur durch den dynamischen Heckantrieb, sondern auch wegen ihrer fast identischen Abmessungen, des guten Platzangebots in der ersten Reihe und des gleich großen Kofferraums. Hier sollte man übrigens beim Kauf eines Gebrauchtwagen darauf achten, ein Exemplar mit der optional angebotenen umlegbaren Rücksitzlehne zu ergattern. Aber schon beim Sitzkomfort fangen die Unterschiede an. Während das BMW-Gestühl sehr guten Seitenhalt bietet, fühlt man sich im Alfa Romeo wegen der fehlenden Abstützung nicht so gut aufgehoben. Das gilt erst recht für die rutschige und tief montierte Rücksitzbank. Großgewachsene stoßen hier mit den Knien an die Vordersitze, und auch die Kopffreiheit fällt weniger großzügig aus als im BMW. Mehr zum Thema: Das ist die Alfa Romeo Giulia GTA

Neuheiten BMW 3er (2019)
BMW 3er (2018): Hybrid/M Paket/Innenraum Das kostet der BMW 3er

Die Alfa Romeo Giulia GTA im Video:

 
 

Alfa Romeo Giulia & BMW 3er als Gebrauchtwagen kaufen

Bei den ersten Alfa Romeo Giulia-Testwagen monierten Redakteure der AUTO ZEITUNG zudem eine wenig präzise Verarbeitung im Innenraum: knirschende Cupholder, Automatik-Wahlhebel mit Spiel und wackelnde Schalter. Bei der Bedienung über einen Dreh-Drück-Steller sind sich beide Limousinen wieder sehr ähnlich, der BMW wirkt hier aber ausgereifter. In puncto Fahrdynamik bewegen sich Alfa Romeo Giulia und BMW 3er als Gebrauchtwagen ebenfalls auf einem Niveau – beide sind auch bei hohem Tempo sehr sicher unterwegs. Die im Test ermittelten Verbräuche von rund sechs Litern für die zwei Diesel Limousinen sind angemessen. Der Federungskomfort der recht straff abgestimmten Giulia ist übrigens auch ohne adaptives Fahrwerk sehr gut. Mit voller Beladung hat ein 3er mit adaptivem Fahrwerk (optional) aber die Nase vor dem unruhiger wirkenden Alfa. Bei den Hauptuntersuchungen der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung zeigt der Münchner nach vier bis fünf Jahren kaum Schwächen – einzig ölfeuchte Motoren und Getriebe fallen auf. Über die Langzeit-Qualitäten der Giulia lassen sich wegen der geringen Zahl der überprüften Autos noch keine zuverlässigen Aussagen machen. Neuere Modelle von Alfa Romeo wie die Giulietta genießen bei den Prüfingenieuren aber einen besseren Ruf als ältere Vertreter wie der MiTo.

Neuheiten Alfa Romeo Giulia Facelift (2020)
Alfa Romeo Giulia Facelift (2020): Preis/Veloce Das kostet das Giulia Facelift

 

Technische Daten der Alfa Romeo Giulia und des BMW 3er

AUTO ZEITUNG
07/2020
Alfa Romeo Giulia 2.2 D 180BMW 320 d
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/4; Turbodiesel4/4; Turbodiesel
Hubraum2143 cm³1995 cm³
Leistung132 kW/180 PS140 kW/190 PS
Getriebe/Antrieb8-Stufen-Automatik/ Hinterrad8-Stufen-Automatik/ Hinterrad
Messwerte
Leergewicht1520 kg1525 kg
Länge/Breite/Höhe4639/1840/1426 mm4633/1811/1429 mm
Kofferraum480 l480 l
Beschleunigung 0-100 km/h7,2 s7,3 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h230 km/h
Verbrauch (Werk)4,2 l D/100 km4,0 l D/100 km
CO2-Ausstoß (Werk)109 g/km106 g/km
Preise
Neupreis 201637.400 Euro37.550 Euro

von Klaus Uckrow von Klaus Uckrow
Unser Fazit

Als Neuwagen hat die Alfa Romeo Giulia in Deutschland bisher keine Verkaufserfolge eingefahren – bei Gebrauchtwagen sprechen die höheren Preise allerdings für eine rege Nachfrage. Der ausgereifte BMW 3er ist jedoch in vielen Bereichen der ausgereiftere und bessere Wagen – aber eben kein Alfa.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.