Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Fiat

Mit Retro-Autos feiert Fiat weltweit Erfolge. Der Kleinwagen 500 entwickelte sich bereits kurz nach seinem Marktstart zu einem Verkaufsschlager für die Italiener. Ein 2015 erschienenes Facelift holt den seit 2007 produzierten Retro-Zwerg auch technisch wieder auf den heutigen Stand. Die zwei- und vierzylindrigen Benzinmotoren erfüllen die Euro-6-Abgasnorm, ein Touchscreen kann nun geordert werden. Außerdem ist der Kleinwagen nun mit sieben Airbags ausgestattet. Mittlerweile hat sich der 500 zu einer kompletten Modellfamilie entwickelt. Neben dem Cabrio 500C kamen ein Kompakt-Van namens 500L und die Langversion 500L Living, sowie der 500L Trekking im Crossover-Look dazu. Neuester Familienzuwachs ist das auf dem Jeep Renegade basierende SUV 500X. Der Zusammenschluss mit der Chrysler Group zum FCA-Konzern bringt Fiat die nötigen Entwicklungstechniken, um auch in der lange vernachlässigten SUV-Klasse Fuß zu fassen. Bisher hatten die Italiener hier nur den Fiat Panda 4x4 oder Cross im Angebot. Neben Kleinwagen spielt Fiat auch im Transporter-Markt eine bedeutende Rolle. Der Fiat Ducato mauserte sich europaweit zum meistverkauften Modell seiner Klasse. Die kleineren Vans Doblò und Fiorino/Qubo sind auch als Familienvans erfolgreich. Ducato und Doblò werden als Dodge auch in den USA vermarktet.

Mit dem Fiat 124 Spider ist wieder ein Roadster im Programm

Den Erfolg mit einem Retro-Modell will Fiat nun auch in einer anderen Klasse wiederholen. Mit dem 124 Spider beleben die Italiener den Roadster aus den 1960ern und 70ern wieder. Technikpate ist zwar der Mazda MX-5, doch mit einem eigenen Design kaschiert Fiat die japanische Verwandtschaft erfolgreich. Fiat hat somit das erste Mal seit dem Barchetta wieder ein richtiges Cabriolet im Programm. Auch in der Kompaktklasse melden sich die Italiener zurück. Der bisher nur als Stufenhecklimousine angebotene Tipo beerbt den erfolglosen Fiat Bravo. Ob eine für den deutschen Markt wichtige Schräghecklimousine folgen soll, ist ungewiss. Neuland betritt Fiat dagegen mit dem Fullback. Der erste Fullsize Pick-Up der Italiener basiert auf japanischer Technik, wurde aber optisch der Marke angepasst.

Dacia Duster/Fiat 500X/Peugeot 2008 & Co: Preisschlager

20 SUV für unter 20.000 Euro

SUV unter 20.000 Euro sind nicht immer winzige Stoppelhopser, auch ausgewachsene Kompakt-SUV sind dabei. Wir zeigen die Stärken und Schwächen.