Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Ford

Die Ford Motor Company wurde 1903 durch Henry Ford nach Zerwürfnissen innerhalb seiner ersten Firma in den USA gegründet. Nach wenig erfolgreichen Anfängen gelang es dem Unternehmen 1908 mit dem Ford T einen Kassenschlager zu entwickeln. Innerhalb weniger Jahre war jedes zweite Fahrzeug auf dem US-Markt ein T-Modell und bis 1972 blieb das Modell mit 15 Millionen Exemplaren das meistverkaufte Automobil der Welt. Um die große Nachfrage erfüllen zu können, perfektionierte Ford die damals neue Technik der Fließbandproduktion, für die der Gründer bis heute berühmt ist. Durch eine falsche Modellpolitik ab dem Jahr 2000 geriet Ford in finanzielle Schwierigkeiten und verkaufte bis auf Lincoln und Troller den Großteil seiner sonstigen Marken.

Focus und Fiesta sind wahre Meister ihrer Klasse

Das Unternehmen hat seine Europazentrale in Köln-Niehl und ist für eine breite Produktpalette von Kleinwagen, über Coupés, Vans, SUV und Nutzfahrzeuge bekannt. Zu den erfolgreichsten angebotenen Modellen zählen der Kleinwagen Fiesta und der Kompaktwagen Focus. Einen besonderen Kultstatus genießt dabei die sportliche Focus-Variante RS. Die Modellreihen Fiesta und Focus gehören in ihrer jeweiligen Fahrzeugklasse zu den weltweiten Topsellern. Ein echter Klassiker der Marke ist der seit 1964 produzierte Mustang. Im Sommer 2015 ging die siebte Generation des beliebtesten Sportwagens der Welt auch in Deutschland in den Verkauf. In der Mittelklasse ist Ford derzeit mit dem Mondeo vertreten. Auf der IAA 2015 gab das Unternehmen bekannt, den aus den USA bekannten Ford Edge auch in Europa anzubieten. Der Edge ist neben dem Kuga und demEcosport das dritte SUV der aktuellen Modellpalette.

Dacia Duster/Fiat 500X/Peugeot 2008 & Co: Preisschlager

20 SUV für unter 20.000 Euro

SUV unter 20.000 Euro sind nicht immer winzige Stoppelhopser, auch ausgewachsene Kompakt-SUV sind dabei. Wir zeigen die Stärken und Schwächen.