Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Seat

Anfangs wurden bei Seat nur Lizenzbauten und leicht abgeänderte Fiat-Modelle produziert. Seit Anfang der 1980er Jahre gehört der spanische Autobauer zum Volkswagen-Konzern. Die produzierten Autos waren nun eigenständiger als in der Fiat-Ära, Technik und Motoren stammten meist von der Muttermarke VW. Seat spezialisierte sich in seinen frühen VW-Jahren auf einfache, aber solide Klein- und Kompaktwagen. Der Ibiza stellte bis Mitte der 90er das Topmodell der Marke. Bis heute gehört der Kleinwagen auf Polo-Basis zu den Kernmodellen von Seat. 2014 feierte die Baureihe ihr 30-jähriges Jubiläum. Mittlerweile hat sich aus dem Kleinwagen eine komplette Modellfamilie entwickelt. Neben der drei- oder fünftürigen Limousine haben Kunden auch die Wahl zwischen dem praktischen Kombi Seat Ibiza ST und der sportlichen Ibiza Cupra-Variante mit bis zu 192 PS. Innerhalb des VW-Konzerns schaffte es Seat mit den preisgünstigen City-Flitzern aus Barcelona schnell zu einer Kernmarke. Im Laufe der Zeit wurde die Modellpalette der Spanier weiter ausgebaut. Zu Ibiza und der Stufenhecklimousine Toledo gesellten sich der Van Seat Alhambra, auf Basis eines Sharans, und der Kleinwagen Arosa, welcher mit dem VW Lupo baugleich war. Mit dem selbst entwickelten Leon kreierte Seat einen Kompaktwagen, der wettbewerbsfähig war.

Ein erstes Seat-SUV soll für Rekordzahlen sorgen

Neben dem Traditionsmodell Ibiza, zählt der Seat Leon zum wichtigsten Modell der Marke. Als Schrägheck, Kombi, hochgelegte X-Perience-Version und maximal 290 PS-Starker Cupra ist der Kompakte breit aufgestellt. In Sachen Verkaufszahlen stellt der Kompakte das Steckenpferd der Spanier dar. Dank moderner Technik und einer emotionalen Designsprache schafft es die aktuelle Seat-Modellpalette, Rekordzahlen einzufahren. Auch das Einstiegsmodell Mii, das wie das Schwestermodell Skoda CitiGo auf dem VW up basiert, erfreut sich großer Beliebtheit. Um in Zukunft auch weiterhin neue Rekorde zu brechen, startet Seat bald den Verkauf des ersten SUV der Spanier. Noch klafft hier in Seats Modellpalette ein Loch. Auf der IAA 2015 stellte Seat einen hochgelegten, dreitürigen Leon vor, den Leon Cross Sport. Das Coupé im SUV-Trimm gibt einen Vorgeschmack auf das richtige SUV. Mit dem rasant gezeichneten Sports Utility Vehicle will die Marke aus Barcelona spätestens 2017 einen starken Konkurrenten für den immer noch boomenden Markt schaffen.

Seat Arona 2017: Erste Informationen

Neuer Seat Arona schon 2017?

Ein neues Crossover-SUV aus dem Hause Seat könnte 2017 unter dem Namen Arona an den Start gehen. Die Namesrechte haben die Spanier schon sicher.