Autobahn: Zustand, Rastplätze, Lkw-Flut Wenn die Fahrt zur Nervenpobe wird

von Markus Bach 10.08.2018
Autobahn in Deutschland
© Fotolia

Dieser Kommentar widmet sich der aktuellen Situation auf deutschen Albtraum-Autobahnen. Gefährliche Lkw-Schwemme, vermüllte Rastplätze und lange Staus kennt hierzulande fast jeder Autofahrer. Wir suchen nach Lösungen.

Seit Stunden habe ich mich nachts auf der Autobahn nun schon im Stau an schier endlosen Lkw-Kolonnen vorbeigequält. Jetzt ist die Baustelle am Stauende in Sicht. Also schnell noch einmal tanken, und weiter geht’s. Doch auf der Ausfahrt ragt plötzlich ein dunkler Sattelzug vor mir auf. Sein Fahrer schläft, ich selbst bin nach dem haarscharfen Ausweichmanöver dagegen wieder hellwach. Doch meine Odyssee hat erst angefangen: Eine Wand aus Lastwagen versperrt jede Zufahrt zur Tankstelle. Doch irgendwie komme ich rückwärts an eine Zapfsäule. Wie durch ein Wunder finde ich nach dem Tanken noch einen Parkplatz. Beim Öffnen der Autotür strömt mir schon der Gestank aus den Müllbergen rund um den nicht geleerten Abfalleimer entgegen. Und als ich endlich das WC gefunden habe, fehlt auch noch das Klopapier. Albtraum Autobahn. Unglaubliche 1,45 Millionen Kilometer Stau mussten wir im letzten Jahr ertragen, mehr als dreimal so viele wie 2011. Doch der Rekord wird dieses Jahr sicher wieder gebrochen – bei 438 Dauer-Baustellen auf den Autobahnen. Nach Jahrzehnten der Vernachlässigung hat sich die Regierung nun entschlossen, diese zu sanieren: 150 Mrd. Euro sind dafür eingeplant. An Geld mangelt es also nicht. Mehr zum Thema: Aktuelles zur PKW-Maut in Deutschland

News Staumelder
Staumelder: Aktuelle Verkehrslage zum Wochenende  

Den Innenstädten droht der Kollaps

Lösungsvorschlag im Video

 
 

Der Zustand unserer Autobahnen & Rastplätze stinkt zum Himmel

Nur an zehn Prozent der Baustellen auf deutschen Autobahnen wurde 2017 rund um die Uhr gearbeitet. Zudem leiden die Landesplanungsbehörden an Personalnot. Und die Tiefbaubranche befindet sich noch in der digitalen Steinzeit: Die Aufträge vor Ort werden noch mündlich oder auf Handzetteln erteilt. Auch der Lkw-Verkehr trägt seinen Teil zu den Stau-Rekorden bei: So haben sich die Fahrleistungen der mautpflichtigen Lastwagen seit 2011 um 26 Prozent erhöht. Über 1,5 Mio. Lkw legten im Vorjahr satte 33,6 Mrd. Kilometer zurück. Die boomende Wirtschaft, unser wachsender Konsum und der bequeme Online- Handel fordern hier ihren Tribut. Wochentags brauchen über 100.000 Lastwagen einen Parkplatz, da die Fahrer ihre Pausenzeiten einhalten müssen. Doch auch hier kommt der Staat mit dem Bauen nicht nach: Obwohl seit 2008 mehr als 14.000 neue Lkw-Parkplätze geschaffen wurden, fehlen noch 30.000. Und jedes Jahr wächst der Bedarf um weitere vier Prozent. Da die Kapazitäten an den Autobahnen erschöpft sind, müsste man Gewerbegebiete und Autohöfe in der Nähe ausbauen. Hier würde ein Platz sogar um 75 Prozent günstiger sein. Unbewirtschaftete Parkplätze leiden zudem unter mangelnder Sauberkeit und entwickeln sich zu wilden Müllkippen. Ein Test des ADAC ergab, dass in 21 Prozent aller Rastplatz-Toiletten das Klopapier fehlt. Die Entwicklung unserer Autobahnen stinkt zum Himmel. Mehr zum Thema: Das sind die Baustellen im Sommer 2018

Verkehrsrecht Rettungsgasse bilden 2017
Rettungsgasse bilden: So geht's (Update!)  

Polizei-NRW mit Dashcam gegen Fehlverhalten bei Rettungsgasse

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.