Wei Ma Weltmeister EX5 (2019): Motor & Ausstattung E-SUV aus dem Reich der Mitte

von Max Sonnenburg 21.11.2018

Der Wei Ma Weltmeister EX5 (2019) ist der chinesische Beitrag zur günstigen Elektromobilität. In puncto Motor und Ausstattung hat der E-SUV einiges zu bieten. Alle Informationen!

Der Weltmeister EX5 (2019) von Wei Ma kommt direkt aus dem Reich der Mitte und bereichert den Markt der Elektrofahrzeuge mit einer umfangreichen Ausstattung und einem Motor, der eine maximale Reichweite von 460 Kilometern verspricht. Optisch besticht das E-SUV mit einem minimalistischen Design und klaren Linien. Die Front zieren LED-Scheinwerfer. Die Stoßstange trägt markante Sicken, in denen die Nebelscheinwerfer untergebracht sind. Die Türgriffe sind in der Karosserie eingelassen und kommen dem Fahrer entgegen, sobald dieser das Fahrzeug öffnet. Das Heck wird einem umlaufenden Leuchtband geziert. Der Akku des EX5 ist in drei Leistungsstufen erhältlich: Als EX5 300 beträgt die Reichweite des E-SUV 300 Kilometer. 400 Kilometer sind es bei dem mittleren Modell EX5 400. In der Top-Ausstattung EX5 500 soll die rein elektrische Reichweite im NEFZ-Testzyklus 460 Kilometer betragen. In Abhängigkeit der beiden Fahrmodi Eco oder Sport kann die Reichweite variieren. Im Schnelllademodus können die Akkus binnen 30 Minuten von 30 auf 80 Prozent geladen werden. Über die konventionelle Steckdose dauert der gesamte Ladevorgang 7,5 Stunden. Der Motor des Weltmeister EX leistet knapp 218 PS und überträgt die 315 Newtonmeter Drehmoment ausschließlich an die Vorderräder. Die Preise für das Basismodell beginnen bei circa 23.565 Euro. Für das Topmodell des Wei Ma Weltmeister EX5 (2019)  sind nach aktuellem Umrechnungskurs 29.345 Euro fällig. Die Elektro-Prämie in Höhe von 4000 Euro noch nicht eingerechnet. Mehr zum Thema: BMW Elektro-SUV

Neuheiten VW Passat (2020): China & USA
VW Passat (2020): China & USA Neuer Passat für das Reich der Mitte

Das passiert, wenn alle auf E-Autos umsteigen (Forscher im Video):

 
 

Wei Ma Weltmeister EX5 (2019) mit 216-PS-E-Motor

In puncto Ausstattung lässt der Wei Ma Weltmeister EX5 (2019) kaum Wünsche offen, die sich allerdings größtenteils nur aufpreispflichtig erfüllen lassen. So sind die ergonomischen Ledersitze optional mit Nappaleder überzogenen und verfügen über eine Heizfunktion. Ein Soundsystem beschallt den Fahrer über elf Lautsprecher. Das große Panoramadach erzeugt ein großzügiges Raumgefühl. Über das 12,8 Zoll große Zentraldisplay lassen sich die Klimaanlage sowie das Navi- und Infotainmentsystem bedienen. Eine 360-Grad-Kamera unterstützt den Fahrer beim Rangieren. Für ein angenehmes Klima sorgt die automatische Zwei-Zonen-Klimaanlage. Geöffnet und gestartet wird der Wei Ma Weltmeister EX5 (2019) über das Mobiltelefon. Via Bluetooth werden die Daten übertragen. Je nach Benutzer können unterschiedliche Profile angelegt und individuelle Fahrzeugeinstellungen hinterlegt werden. Angeblich soll die Technik den Fahrer auch per Gesichtserkennung identifizieren können. Umfangreich und modern ist auch die Sicherheitsausstattung, deren einzelne Komponenten zum Teil von Bosch stammen. Mit einem Remote-Zugang kann das Fahrzeug aus der Ferne gewartet beziehungsweise mit Updates bespielt werden. Das dürfte für die Kunden in Europa allerdings nicht von Belang sein: Von geplanten 10.000 Einheiten pro Jahr wird vermutlicher keiner der Wei Ma Weltmeister EX5 (2019) nach Deutschland gelangen.

Elektroauto Hyundai Kona Elektro (2018)
Hyundai Kona Elektro (2018): E-Motor & Reichweite Der Elektro-Kona wird günstiger

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.