Alle Infos zum VW Polo

VW Polo GTI: Tuning von Siemoneit Racing Siemoneit-Polo für GTI-Fans

von Christina Finke 03.06.2020

Siemoneit Racing hat aus dem VW Polo GTI eine Menge Extra-PS herausgequetscht. So stark ist der kleine Wolfsburger nach dem Tuning!

Der VW Polo GTI ist mit seinem 200 PS starken Vierzylinder schon von Haus alles andere als ein untermotorisierter Kleinwagen. Mit dem Tuning von Simoneit Racing mutiert der kleine Wolfsburger aber vollends zum angriffslustigen Giftzwerg. Der Veredler aus Stade bei Hamburg hat zahlreiche Serienkomponenten durch Eigenentwicklungen ausgetauscht und so die Leistung auf 320 PS gehievt. Dazu installierten die Norddeutschen unter anderem einen größeren Turbolader, einen neuen Luftladekühler und überarbeiteten das Serien-Luftleitsystem. Auf Abgasseite wurden eine Downpipe mit HJS-Euro 6-Katalysatoren verbaut, kombiniert mit der hauseigenen, klappengesteuerten Sportauspuffanlage "RipJaw". Mit der Leistungssteigerung "Stage 3+" kommt der frontgetriebene VW Polo GTI "AW" auf 320 PS, ein maximales Drehmoment von 430 Newtonmeter und sprintet so innerhalb von 5,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 – eine halbe Sekunde schneller als das Serienmodell. Darüber hinaus profitiert auch die Höchstgeschwindigkeit des VW Polo GTI von den Tuningmaßnahmen: Statt maximal 240 km/h schafft der Giftzwert mit dem Tuning von Siemoneit Racing bis zu 256 km/h. Mehr zum Thema: VW Polo GTI (2017) im Test

Tuning Seat Leon Cupra ST: Siemoneit Tuning
Seat Leon Cupra ST: Tuning von Siemoneit Racing Siemoneit-Cupra haut auf den Putz

Die GTI-Historie im Video:

 
 

VW Polo GTI mit Tuning von Siemoneit Racing

Damit der VW Polo GTI "AW" die zusätzliche Kraft aus dem Tuning von Siemoneit Racing auch in Vortrieb umwandeln kann, erhält er Pilot Super Sport-Hochleistungsreifen von Michelin, die auf ATS-Leichtmetallräder gezogen wurden. Zusätzlich sollen die 15-Speichen-Felgen die ungefederten Massen reduzieren und dadurch sowohl Beschleunigung als auch Bremsverhalten optimieren. Zur Verbesserung der Straßenlage kommt ein Clubsport-Fahrwerk aus dem Hause KW Suspensions zum Einsatz. Auch im Interieur finden sich zahlreiche Komponenten aus dem Motorsport wieder: Unter anderem sollen ein individuell von Wiechers Sport gefertigter Überrollbügel sowie Recaro-Sportsitze und H-Gurte von Sabelt die Sicherheit der Insassen erhöhen und auch in der Schaltzentrale des Giftzwergs eine ordentliche Portion Racing-Charme versprühen. Die Preise für den VW Polo GTI starten ab Werk derzeit bei 25.210 Euro, für den Fahrwerks-Räder-Interieur-Umbau stellt Siemoneit Racing 11.630 Euro in Rechnung. Für die Leistungssteigerung auf 320 PS (Stage 3+) werden weitere 8998 Euro fällig. Und für diejenigen, denen das zu viel ist, hat Siemoneit Racing zwei weitere Softwareoptimierungen im Programm: Stage 1 (598 Euro) und Stage 1+ (698 Euro) erhöhen die Serienwerte auf 245 beziehungsweise 250 PS. Mehr zum Thema: Drei GTI aus dem Hause VW im Faszinationsvergleich

Neuheiten VW Polo 6 GTI (2017)
VW Polo 6 GTI (2017): Preis & Motor 6er-Polo GTI ab 23.950 Euro

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.