VW Golf 8 Variant (2019): Erste Informationen So kommt der Golf 8 Variant

von Stefan Miete 15.02.2018

Bei ähnlichen Abmessungen wird der VW Golf 8 Variant ab Ende 2019 deutlich moderner. Im Lastenheft stehen ein zentraler Autocomputer, autonomes Fahren und stärkere wie effizientere Motoren. Wir zeigen, wie der Kombi aussehen könnte!

Wenn 2019 der VW Golf 8 Variant an den Start geht, gilt: Der Golf bleibt der Golf. Dass der neue Jahrgang etwas breiter wirkt, liegt am Zusammenspiel des etwas flacheren Dachs und der geschickt gestrafften Außenbleche. In Wahrheit ändert sich an der Breite von bislang knapp 1,80 Metern so gut wie nichts. Auch die Länge von 4,57 Metern (Standard-Golf: 4,26 Meter) bleibt in etwa gleich. Dadurch wird sich das Kofferraumvolumen von derzeit 424 bis 1620 Liter ebenfalls kaum ändern. Kurz: Auch der Golf 8 basiert auf dem Modularen Querbaukasten des Konzerns (MQB), dessen Technik frisch genug ist, um eine weitere Modellgeneration zu tragen. Den technologischen Paukenschlag vollführt VW bei der Digitalisierung. Kommen bei einem gut ausgestatteten Golf der Gegenwart mehr als 50 Steuergeräte zum Einsatz, gibt es jetzt nur noch einen von nur noch wenigen Steuergeräten unterstützten zentralen Autocomputer. Er sorgt dafür, dass alle Assistenzsysteme richtig reagieren und die immense Datenflut aus kamera- und radarbasierten Umfelderkennungssystemen in Echtzeit verarbeitet und in Steuerbefehle umgesetzt werden. Damit ist der VW Golf 8 Variant (2019) – geplante Laufzeit bis 2025 – auch für das autonome Fahren nach Level drei gewappnet. Es bezeichnet das "hochautomatisierte Fahren", bei dem der Pilot das System nicht mehr dauernd überwachen muss und das Fahrzeug etwa Spurwechsel auf Autobahnen selbstständig ausführen kann.

Neuheiten VW Golf 8 (2019)
VW Golf 8 (2019): Neue Informationen  

1,8 Milliarden für den Golf 8

Fakten zum VW Golf im Video:

 
 

Erste Informationen zum VW Golf 8 Variant (2019)

Im volldigitalen Cockpit des VW Golf 8 Variant (2019) informieren gleich mehrere große Displays – auf Wunsch übrigens auch per Head-up-Anzeige, die wichtige Informationen in die Frontscheibe projiziert. Links vom Lenkrad liegt die Bedienfläche für Lichtfunktionen, die ebenso berührungssensitiv ist wie die Klimaregelung auf der Mittelkonsole. Neues auch bei den Antrieben: Der bereits eingeführte 1,5-Liter-Turbobenziner soll in mindestens einer Variante per 48-Volt-Bordnetz und Riemen-Startergenerator noch sparsamer werden. Und sogar eine elektrische Versorgung der Hinterachse ist denkbar. Stichwort sparsam: Auch künftig wird es beim VW Golf 8 Variant (2019) ein breit gefasstes Spektrum von Diesel-Varianten (derzeit 115 bis 184 PS) geben. Exakt 38,3 Prozent aller 2017 in Deutschland verkauften Golf waren Diesel. Die elektrische Reichweite der – nicht als Variant erhältlichen – Hybridversion GTE steigt auf 70 Kilometer. So verlangt es der Gesetzgeber in China.

Neuheiten VW Golf 8 GTI (2019)
VW Golf 8 GTI (2019): Neue Informationen  

Golf 8 GTI kommt ab Herbst 2019

Tags:
Wir kaufen Ihr Auto!

Einfach, schnell und sicher

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.