Alle Infos zum Toyota RAV4

Toyota RAV4 (2019): Hybrid, Anhängelast, Preis RAV4 als Hybrid und Plug-in-Hybrid

von Sven Kötter 29.12.2020

Der Toyota RAV4 ist seit Anfang 2019 auf dem Markt. Mit dabei: sechs verschiedene Ausstattungen, ein Hybrid, ein Plug-in-Hybrid sowie reine Verbrenner. Wir nennen die Anhängelast und den Preis!

Ende Januar 2019 ging der Toyota RAV4 (2019) in fünfter Auflage zum Preis ab 33.133 Euro (Hybrid; Stand: Dezember 2020) an den Start. Die Neufassung des japanischen Kompakt-SUV basiert künftig auf der sogenannten TNGA-Plattform (Toyota New Global Architecture) auf der zahlreiche weitere Modelle geplant sind. Kennzeichnend für die neue Bauweise sind laut Hersteller der niedrigere Masseschwerpunkt, eine verbesserte Achslastverteilung und ein daraus resultierendes deutlich dynamischeres Fahrverhalten. Als Antrieb stehen für den Toyota RAV4 (2019) ein 178 PS starker Hybrid mit Front- und Allradantrieb (218 respektive 222 PS Systemleistung) sowie ein 185 PS starker Plug-in-Hybrid (306 PS Systemleistung) mit bis zu 1,5 Tonnen Anhängelast zur Auswahl. Mehr zum Thema: Das ist der Toyota Corolla

Test Toyota RAV4 Plug-in-Hybrid
Toyota RAV4 Plug-in-Hybrid: Test RAV4 PHEV auf dem Prüfstand

Der Toyota RAV4 (2019) im Video:

 
 

Hybrid & Plug-in-Hybrid: Preis & Anhängelast des Toyota RAV4 (2019)

Optisch präsentiert sich der Toyota RAV4 (2019) in einem markanten Design mit dynamischeren Proportionen. Die Heckscheibe fällt stärker ab als beim noch aktuellen und eher kastenartig gezeichneten Modell. Mit mehr Bodenfreiheit und einem Plus an Breite will der Hersteller insbesondere junge Familien überzeugen. Mit einer Länge von 4600 Millimetern weicht die neue Generation nur leicht vom aktuellen Modell ab. Allerdings hat der Autobauer den Radstand um 30 Millimeter verlängert und das SUV um zehn Millimeter auf insgesamt 1855 Millimeter verbreitert, während die Überhänge sowohl vorne als auch hinten verringert wurden. Ebenfalls interessant für die Zielgruppe ist der vergrößerte Kofferraum: Das Ladevolumen maximiert sich durch die umklappbaren Rücksitze, außerdem verfügt der Toyota RAV4 (2019) über einen doppelten Ladeboden. Zudem erhält die Neuauflage in den höheren Ausstattungsvarianten ein überarbeitetes Infotainmentsystem mit frei stehendem Acht-Zoll-Bildschirm, ein Sieben-Zoll-Multiinformations-Display mit analoger und digitaler Darstellung, das Navigationssystem Touch & Go sowie eine kabellose Ladeschale für Smartphones.

Test Toyota RAV4 (2019)
Toyota RAV4 2.5 Hybrid: Test Solider Trendsetter im Test

Der Toyota RAV4 (2019) im Crashtest (Video):

 
 

Crashtest: Toyota RAV4 (2019) mit fünf Sternen

Mit fünf Sternen schneidet der Toyota RAV4 (2019) im Euro NCAP Crashtest mit Bestnoten ab. Erwachsene Insassen sind zu 93 Prozent, Kinder erfahren einen 87 prozentigen Schutz. Ungeschützte Verkehrsteilnehmer, also Fußgänger und Radfahrer, sind bei Unfällen zu 85 Prozent geschützt. Auch bei der Sicherheitsunterstützung, zu der ein Gurtwarner, ein Spurassistent, ein Notbremsassistent für außerorts und ein Geschwindigkeitsbegrenzer zählen, kann der Toyota RAV4 (2019) punkten und zu 77 Prozent Sicherheit bieten.

Elektroauto Toyota bZ4X Concept (2021)
Toyota bZ4X Concept (2021): Preis/Reichweite Toyota zeigt sein Elektro-SUV bZ4X

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.