Alle Infos zum Suzuki SX4

Suzuki SX4 S-Cross Facelift (2016): Motor (Update!) SX4 S-Cross-Facelift mit neuem Motor

28.02.2020

Das Facelift des Suzuki SX4 S-Cross steht seit September 2016 bei den Händlern. Ab Mitte März 2020 ergänzt ein neuer Vierzylinder-Benzinmotor samt Mild-Hybrid-System die Antriebspalette. Und: Alle Informationen zu Preis und Ausstattung!

Das Suzuki SX4 S-Cross Facelift (2016) ist zum Preis ab 20.040 Euro (Stand: Februar 2020) erhältlich. Als erstes fällt der Kühlergrill auf, der dem Facelift ein deutlich markanteres Aussehen verleiht. Sowohl die steilere und höhere Form, die verchromten Längsstreben als auch der Rahmen aus Chrom tragen zu diesem Umstand bei. Den neu designten Front-Scheinwerfern des Suzuki SX4 S-Cross Facelift (2016) wurde ebenfalls eine Chromspange spendiert. Das integrierte LED-Tagfahrlicht verläuft nun oben herum. Die Bugschürze zeigt sich deutlich kräftiger, der Unterfahrschutz wurde farblich angepasst. Die Dynamik der Front setzt sich auf der Motorhaube fort, die nun zwei Powerdomes aufweist. Die Heckleuchten des Suzuki SX4 S-Cross Facelift (2016) scheinen in einer neuen Rückleuchtengrafik.

Test Suzuki Ignis (2017)
Suzuki Ignis 1.2 Allgrip: Test Suzukis sparsames City-SUV im Test

Suzuki SX4 S-Cross Facelift (2016) im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Suzuki SX4 S-Cross Facelift ab 2020 mit neuem Motor erhältlich

Die Antriebspalette des Suzuki SX4 S-Cross Facelift wird ab Mitte März 2020 um einen neuen Motor ergänzt. Der 1,4 Liter große Vierzylinder-Turbobenziner leistet 129 PS und setzt ein maximales Drehmoment von 235 Newtonmeter frei. Unterstützung erhält der Verbrenner von einem Mild-Hybrid-System, das aus einem integrierten Startergenerator, einer 48-Volt-Lithium-Ionen-Batterie sowie einem DC/DC-Wandler besteht. Damit soll das das SX4 S-Cross Facelift den Japanern zufolge künftig gleichmäßiger beschleunigen können, mehr Fahrspaß bieten und weniger verbrauchen. Suzuki gibt den Durchschnittsverbrauch mit 4,6 Litern Kraftstoff je 100 Kilometern nach NEFZ an. Die Preise für das so motorisierte Suzuki Vitara Facelift (2016) starten bei 24.740 Euro (Stand: Februar 2020).

Fahrbericht Suzuki Vitara (2018)
Neuer Suzuki Vitara Facelift (2018): Erste Testfahrt So fährt sich das Vitara Facelift mit Dreizylinder

 

Preis und Ausstattung des Suzuki SX4 S-Cross Facelift (2016)

Auch die Motorisierung hat sich beim Suzuki SX4 S-Cross Facelift (2016) erweitert. Zum bisherigen 1,6-Liter- Benzinmotors werkelt jetzt wahlweise noch der Einliter-Turbobenziner aus dem Baleno mit 112 PS und 170 Newtonmetern Drehmoment unter der Haube oder es kommt der 1,4-Liter-Vierzylinder-Boosterjet-Turbomotor mit Direkteinspritzung aus dem Vitara zum Einsatz. Dieser liefert im Suzuki SX4 S-Cross (2016) 140 PS und 220 Newtonmeter maximales Drehmoment.

Neuheiten Suzuki Swift Sport (2017)
Suzuki Swift Sport (2017): Preis & Motor (Update!) Mild-Hybrid für den Swift Sport

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.