Alle Infos zum Suzuki Swift

Suzuki Swift Sport (2017): Preis & Motor (Update!) Mild-Hybrid für den Swift Sport

von Alexander Koch 02.03.2020

Mit dem Suzuki Swift Sport (2017) vervollständigte der japanische Autobauer die sechste Generation des Swift. Ab Mitte April 2020 ergänzt eine neue Motorisierung das Angebot. Alle Informationen zu Preis und Ausstattung!

Der Suzuki Swift Sport (2017) ist seit Frühjahr 2018 erhältlich. Der Preis ist mit 21.400 Euro (Stand: Februar 2020) deutlich höher angesetzt als beim Standard-Swift, der ab 15.670 Euro beim Händler steht. Wie schon der reguläre Swift hat auch der Sport gehörig abgespeckt – nämlich auf insgesamt nur 970 Kilogramm. Auch leistungstechnisch hat sich etwas getan, vor allem im Vergleich zu den regulären Swift-Modellen. Die kommen mit einem 1,2-Liter-Benziner (90 PS) und einem Einliter-Dreizylinder-Turbobenziner mit 112 PS doch ein wenig handzahm daher. Im Sport hält hingegen ein 140 PS starker 1,4-Liter-Vierzylinder Turbobenziner Einzug, bekannt aus dem Suzuki Vitara. Das Drehmoment steigt gegenüber dem Vorgänger um 70 auf insgesamt 230 Newtonmeter. Mit dieser Leistung beschleunigt die Sportversion des Swift in 8,1 Sekunden auf Tempo 100. Als einziges Modell in der Baureihe erreicht der Suzuki Swift Sport (2017) ein Spitzentempo von 210 Stundenkilometer. Laut Hersteller liegt der Verbrauch bei 5,6 Liter der CO2-Ausstoß bei 125 Gramm pro gefahrenen Kilometer. Gekuppelt wird über ein Sechsgang-Handschaltgetriebe.

Suzuki Swift im Video:

 
 

Suzuki Swift Sport ab 2020 mit Mild-Hybrid-System

Während die Japaner beim Suzuki Swift Sport (2017) nach wie vor kompett auf ein Diesel-Aggregat verzichten, hält 2020 ein neuer 1,4 Liter-Turbo-Benzinmotor mit 129 PS und 235 Newtonmeter Drehmoment Einzug in die Antriebspalette und wird zusätzlich mit einem Mild-Hybrid-System kombiniert. Dabei soll ein integrierter Startergenerator als 10 kW starker Elektromotor den Verbrenner beim Anfahren und Beschleunigen unterstützen. Außerdem umfasst das System eine 48-Volt-Lithium-Ionen-Batterie und einen DC/DC-Wandler, der die höhere Spannung für das 12V-Bordnetz umwandelt. Nach Angaben des Herstellers soll so bei mehr Fahrspaß weniger verbraucht werden. Der neue Antrieb begnügt sich offiziell mit 4,7 Litern pro 100 Kilometer (NEFZ). Darüber hinaus sind ab 2020 neue Sicherheits-Features: Das Suzuki Safety Support kombiniert verschiedene Assistenzsysteme und wird zusätzlich zur bereits enthaltenen Dual-Sensor Bremsunterstützung, der Müdigkeitserkennung und dem Spurhaltewarnsystem sowie der Rückfahrkamera, um ein Toter-Winkel-Warnsystem, eine Verkehrszeichenerkennung und einen Ausparkassistent, der beim Zurücksetzen über sich nähernde Fahrzeuge informiert, erweitert. Erhältlich ist der Suzuki Swift Sport (2017) mit neuem Motor und erweiterter Ausstattung voraussichtlich ab Mitte April 2020. Die Preise starten bei 23.800 Euro (Stand: Februar 2020).

Fahrbericht Neuer Suzuki Swift (2017)
Neuer Suzuki Swift (2017): Erste Testfahrt Dieser Kleinwagen macht Spaß!

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.