Alle Infos zum Suzuki Ignis

Suzuki Ignis Facelift (2020): Hybrid & Comfort+ Das kostet das Ignis Facelift

von Sven Kötter 14.09.2020

Der Preis des Suzuki Ignis Facelift beläuft sich auf mindestens 15.080 Euro (Stand: September 2020). Immer an Bord: ein 1,2-Liter-Benzinmotor mit Mild-Hybrid-Technik. Optional gibt es einen Allradantrieb sowie ein stufenloses Getriebe. Das ist die beliebte "Comfort+"-Ausstattung!

Das Suzuki Ignis Facelift (2020) zum Preis ab 15.080 Euro ist an der neugestalteten Front erkennbar, die dem Mini-SUV mehr Pfiff verleiht. Die Scheinwerfer strahlen serienmäßig mit LED-Technik und nehmen einen neugestalteten Grill in ihre Mitte. Der angedeutete Unterfahrschutz ist nicht nur eine Design-Spielerei: Der Ignis ist gegen Aufpreis auch mit dem Allradantrieb "Allgrip" zu haben. Für Vortrieb sorgt stets ein 1,2-Liter-Benzinmotor ohne Aufladung. Suzuki gönnt dem bekannten Aggregat eine technische Überarbeitung mit 12-Volt-Mild-Hybrid-Technik, so dass der Verbrauch je nach Version um bis zu elf Prozent geringer als bislang ausfallen soll. Trotz der übersichtlichen Leistung von 83 PS und einem überschaubaren Drehmoment von nur 107 Newtonmetern ist der Ignis danke eines Leergewichts von Minimum 935 Kilogramm ein munteres Kerlchen. Wer auf das manuelle Fünfgang-Getriebe verzichten will, kann zu einem stufenlosen CVT-Getriebe greifen. Das Standardmodell "Club" ist mit LED-Technik, Klimaanlage und Bluetooth-Freisprecheinrichtung bereits gut ausgestattet. Wer mehr Annehmlichkeiten will, kann zu "Comfort" oder "Comfort+" greifen. Alle Versionen kosten unter 19.000 Euro, der Basispreis des Suzuki Ignis Facelift (2020) liegt bei 15.080 Euro (Stand: September 2020). Mehr zum Thema: Das ist der Suzuki Across

Neuheiten Suzuki Swift (2020)
Suzuki Swift (2017): Hybrid, Automatik & Preis Suzuki hält den Swift fit

Das Suzuki Vitara Facelift im Video:

 
 

Hybrid-Technik und Comfort+: das Suzuki Ignis Facelift (2020)

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.