Alle Infos zum Renault Twingo

Renault Twingo Z.E. (2020): Preis & Reichweite Renault hängt den Twingo an die Steckdose

von Sven Kötter 10.03.2020

Der Renault Twingo Z.E. (2020) steht in den Startlöchern. Alle Informationen zu Preis und Reichweite des City-Flitzers mit E-Motor!

Mit dem Renault Twingo Z.E. (2020) kommt ein weiteres, bezahlbares Elektroauto auf den Markt. Eigentlich sollte er auf dem Genfer Autosalon 2020 (abgesagt) stehen. Mit dem Twingo Z.E. setzen die Franzosen ihre Elektro-Offensive fort, die 2011 mit Kangoo und Fluence begonnen hat. Der jüngste Spross ist lediglich an seinen blauen Akzenten erkennbar und sucht die optische Nähe zu den Verbrenner-Versionen. Mit diesen teilt sich der Z.E. auch das Platzangebot in Innenraum und Kofferraum, da die E-Technik keinen zusätzlichen Platzbedarf hat. Hier macht es sich bezahlt, dass die Plattform des kleinen Franzosen von Anfang an auch einen Elektroantrieb vorgesehen hat. Der 60 kW (82 PS) starke Elektromotor sitzt unter dem Kofferraum, die 21 kWh fassende Lithium-Ionen-Batterie im Unterboden. Als erstes Z.E.-Modell ist der Stromspeicher wassergekühlt und somit weniger wärmeempfindlich. Mit seiner Kapazität hebt er sich zudem vom Schwestermodell Smart forfour EQ ab, das sich mit 17,6 kWh begnügen muss. Die Reichweite beträgt nach WLTP-Norm 180 Kilometer. Beschränkt man sich auf den urbanen Raum, der mehr Rekuperationsphasen bietet, sollen mit dem Renault Twingo Z.E. (2020) auch 250 Kilometer möglich sein. Mehr zum Thema: So fährt sich das Zoe-Facelift

Elektroauto Renault Zoe Facelift (2019)
Renault Zoe Facelift (2019): Motor & Reichweite Der Zoe geht in die zweite Runde

Renault Twingo Facelift (2019) im Video:

 
 

Preis des Renault Twingo Z.E. (2020) bleibt abzuwarten

Der Renault Twingo Z.E. (2020) kann mit einer maximalen Ladeleistung von 22 kW aufgeladen werden. An einer entsprechenden Ladesäule ist der Akku nach rund einer Stunde zu 80 Prozent voll. Verfügt man über eine heimische Wallbox mit 7,4 kW Ladeleistung dauert der Ladeprozess von null auf 100 Prozent rund vier Stunden. Ordert man das optionale Easy Link-Infotainmentsystem mit 7,0-Zoll-Touchscreen, verfügt der Twingo Z.E. über ein für Elektrofahrzeuge optimiertes Navigationssystem, das Reichweite und Ladeinfrastruktur berücksichtigt. Über die My Renault-App lassen sich darüber hinaus viele wichtige Informationen über das Smartphone abrufen und Funktionen wie die Vortemperierung des Innenraums während des Ladevorgangs steuern. Der Renault Twingo Z.E. soll zum Jahreswechsel 2020/2021 in den Handel kommen. Einen Preis nennen die Franzosen noch nicht. Der vergleichbare Plattformbruder Smart Forfour startet bei 22.600 Euro. Mehr zum Thema: Alle Informationen zum Genfer Autosalon 2020

Messe Genfer Autosalon
Genfer Autosalon 2020/2021: Absage (Coronavirus) Genfer Autosalon fällt auch 2021 aus

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.