close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Radnabe reinigen: Mit diesem Werkzeug klappts

Die besten Tipps, um die Radnabe zu reinigen

Johannes Beck Redakteur
Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Bremsscheibe mit leicht schmutziger Radnabe
Beim Radwechsel sollte immer die Radnabe gereinigt werden. So wird der optimale Sitz des Rads gewährleistet. Foto: IMAGO/Sebastian Geisler
Inhalt
  1. Warum muss die Radnabe gereinigt werden?
  2. Mit diesen Mitteln die Radnabe reinigen
  3. Wie versiegelt man die Radnabe?

Wechselt man die Räder selbst, kennt man den Ablauf nur zu gut. Nicht zu vernachlässigen ist das Reinigen der Radnabe. Die AUTO ZEITUNG erklärt, welches Werkzeug dafür benötigt wird, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Zweimal im Jahr ist es meist so weit: Zeit für den Wechsel von Winter- auf Sommerreifen oder umgekehrt. Das Prozedere ist dabei immer gleich. Runter mit den aktuell montierten Rädern und rauf mit dem aktuell nötigen Radsatz. Nicht zu vernachlässigen ist das Festziehen der Radmuttern oder -schrauben mit dem richtigen Drehmoment und das Überprüfen des Luftdrucks. Doch bevor diese Schritte erfolgen und das Rad für die nächsten Monate an der Radnabe verleibt, sollte diese gründlich gereinigt und versiegelt werden. Die AUTO ZEITUNG erklärt, wie die Radnabe am besten zu reinigen ist und welche Produkte es dafür braucht!
Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Die richtige Cabrio-Pflege im Video:

 
 

Warum muss die Radnabe gereinigt werden?

Fast überall am Fahrzeug, wo es zu Kontakt zwischen zwei Oberflächen kommt, kommt es auch zu Korrosion. Sei es durch Feuchtigkeit, die sich in den kleinsten Zwischenräumen sammelt, Reibung von Metall oder Kontaktkorrosion durch chemische Reaktionen. Zwischen der Felge und der Radnabe kommt es somit zu Korrosion auf den Anlageflächen. Entfernt man den Rost beim Radwechsel nicht, kann es passieren, dass die Felge nicht richtig anliegen kann und infolgedessen das Anzugsdrehmoment des Drehmomentschlüssels verfälscht wird. Im schlimmsten Fall kann sich das Rad dadurch lockern.

 

Mit diesen Mitteln die Radnabe reinigen

Kostengünstig lässt sich die Radnabe mithilfe von Schleifpapier oder einer Drahtbürste reinigen. Das ist allerdings mühsam und liefert in so manchen Fällen ein wenig(er) zufriedenstellendes Ergebnis. Besser eignet sich ein sogenannter Radnaben-Schleifer. Dabei handelt es sich um eine Reinigungsscheibe auf einem Topfaufsatz, die in Verbindung mit einem Akkuschrauber oder Schlagschrauber genutzt werden kann. Diese gibt es in unterschiedlichen Durchmessern und Ausführungen, beispielsweise für Radnaben mit Stehbolzen oder Radschrauben. Die Anwendung ist nicht kompliziert. Mithilfe des Schleifers wird das korrodierte Material abgetragen, bis die Fläche wieder blankes Metall zeigt. Beim Reinigen sollte stets eine Schutzbrille getragen werden. 

BGS Radnaben-Schleifer-Set

Für Fahrzeuge mit Stehbolzen bietet BGS ein 14-teiliges Set an. Neben dem Schleifkörper mit Bohrmaschinenaufnahme liegen dem Paket fünf grobkörnige, fünf feinkörnige Reinigungsscheiben (jeweils 40 mm Durchmesser) und drei Ersatz-Klett-Aufnahmen bei. Eine Scheibe soll für bis zu 50 Fahrzeuge ausreichend sein.

HAZET 4960V-160/2 Radnaben-Schleifer

Pkw-Radnaben mit Radschrauben können mit dem HAZET Radnaben-Schleifer 4960V-160/2 gereinigt werden. Der maximale Durchmesser der Nabe darf 160 mm betragen. Laut Hersteller ist die Verschleißgrenze nach circa 100 Fahrzeugen erreicht. Das offenporige Schleifmittel soll für eine geringe Staubentwicklung und keinen Funkenflug sorgen.

saTra S-WH150G Radnaben-Schleifer

Günstiger in der Anschaffung ist der Radnaben-Schleifer S-WH150G von saTra. Das Schleifmittel ist ebenfalls offenporig und misst im Durchmesser 150 mm. Über die Verschleißgrenze macht der Hersteller allerdings keine Angabe.

Affiliate Link

HAZET 4960F-160/2 Felgenflansch-Schleifer

Möchte man die Anlageflächen der Alufelgen säubern, findet sich ebenfalls im Sortiment von HAZET das passende Werkzeug. Hinter der Typenbezeichnung 4960F-160/2 verbirgt sich ein Felgenflansch-Schleifer mit einem Durchmesser von 160 mm. Die Lebensdauer legt der Hersteller bei circa 100 Fahrzeugen fest.

 

Wie versiegelt man die Radnabe?

Um die gereinigten Anlageflächen langfristig zu schützen, kann das Metall mit einer speziellen Paste versiegelt werden. Diese verhindert, dass die Felge auf der Radnabe "festbacken" und erleichtert ebenfalls das Abnehmen des Rads beim nächsten Wechsel. Produkte wie die Liqui Moly Radnabenpaste kommen in einer praktischen Pinseldose, die das Dosieren und Auftragen des Mittels erleichtern.

Ist die Paste gleichmäßig auf der Anlagefläche verteilt, kann im Anschluss das Rad wie gewohnt montiert und der Radwechsel fortgeführt werden.

Tags:
Copyright 2024 autozeitung.de. All rights reserved.