Paul Walkers Autos: Sammlung Die Geschichte von Walkers R34

von Alexander Koch 15.09.2020
Inhalt
  1. 2020: 21 Autos von Paul Walker versteigert
  2. 2020: Paul Walkers Nissan GT-R wieder aufgetaucht
  3. 2015: Paul Walkers Autosammlung gestohlen & zurückgeholt
  4. 2011: Video zeigt Paul Walker im Nissan GT-R

Paul Walkers Autosammlung ist legendär: Zu den Autos zählen unter anderem auch diverse Toyota Supra und Nissan GT-RDas sind die Highlights!

 

2020: 21 Autos von Paul Walker versteigert

Es kommt, wie es kommen musste: Einige Autos von Paul Walkers Sammlung wurden zu Geld gemacht und kamen Anfang 2020 unter den Hammer. Wie das Auktionshaus Barrett-Jackson bekannt gab, wurden 21 Autos aus dem Nachlass des verunglückten "Fast & Furious"-Filmstars versteigert. Bei der Veranstaltung  kamen unter anderem ein Audi S4 sowie sieben BMW M3, zwei E30 und fünf E36, unter dem Hammer. Der Ingolstädter hat einen 2,7 Liter großer V6-Biturbo unter der Haube mit einer Leistung von 265 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment. Ein weiteres Highlight der Autosammlung, die durch Barrett-Jackson versteigert wurde, sind der im fünften "Fast & Furious"-Film vorkommende 2009er Nissan 370Z mit Monster-Heckflügel und der Ford Mustang Boss 302S mit von Ford Racing optimiertem 5,0-Liter-V8. Private Profitgier steckt übrigens nicht hinter dem spektakulären Verkauf von Paul Walkers Autos: Ein Großteil des Erlös' soll seiner Stiftungen zugutekommen, die mittlerweile von Tochter Meadow Walker geführt werden. Mehr zum Thema: Paul Walkers Autosammlung bei Barrett-Jackson

News paul walker porsche unfall
Paul Walker: Tod, Unfall, Klage Meadow Walker Walker-Tochter einigt sich mit Porsche

Paul Walkers Autosammlung im Video:

 

 

2020: Paul Walkers Nissan GT-R wieder aufgetaucht

Eines der wertvollsten Autos, die Paul Walker besaß, ist ein Nissan GT-R Skyline GT-4 V-Spec der R34-Generation. Da der Import von Nissan Skyline R34-Modellen in die USA erst ab 2024 legal ist, gilt dieser GT-R als einer von nur insgesamt 14 von MotoRex neu und legal importierten Skylines der R34-Generation. Die durchaus interessanten Hintergründe dieses Autos erklärt Craig Lieberman, ehemaliger technischer Berater für das "Fast & Furious"-Franchise, in einem Youtube-Video (s.u.): MotoRex hatte Walker seinerzeit einen R34 geliehen, woraufhin sich der Schauspieler in das Auto verliebte und selber einen R34 kaufte. Tatsächlich hatte Walker den V-Spec in Sonic Silver aber wieder recht schnell verkauft, um dafür ein weißes V-Spec II-Modell zu erwerben. Der hawaiianische Käufer hatte den silbernen Nissan GT-R schließlich in eine Nachbildung des Filmfahrzeugs aus "Fast & Furious" verwandelt, die später die DEA, der US-amerikanischen Drogenverfolgungsbehörde, beschlagnahmt und bei einer Auktion an einen JDM-Importeur in US-Bundesstaat Texas verkauft hat. Aufgrund der Seltenheit des R34 in den USA beziffert Lieberman den Wert des Autos auf bis zu 400.000 US-Dollar.

News "Fast and Furious 9"
"Fast and Furious 9" (2021): Kinostart & Trailer Findet Fast 9 auch im All statt?

Craig Liebermann zu Paul Walkers Nissan GT-R (Video):

 

2015: Paul Walkers Autosammlung gestohlen & zurückgeholt

Wenige Stunden nach Paul Walkers Tod 2013 waren über 30 Autos von Walkers umfangreichen Autosammlung gestohlen worden. Es soll ausgerechnet ein Mitarbeiter jenes Lagerhauses gewesen sein, in dem Paul Walkers Autosammlung untergebracht war und Walker bei der Wartung seiner Autos geholfen hatte. Gegen jenen Mann hatten Anwälte von Paul Walkers Familie im Juni 2015 eine Klage angestrengt – und offenbar Erfolg. Walkers Anwalt zufolge sei die Klage gegen den Lagerhaus-Mitarbeiter im Tausch gegen Walkers gestohlene Autos fallen gelassen worden. Weitere Bedingungen des Abkommens wurden geheim gehalten. Der im November 2013 verstorbene "Fast & Furious"-Darsteller Paul Walker war ein begeisterter Autosammler und hatte in einem Lagerhaus im US-amerikanischen Valencia (Kalifornien) zig wertvolle Autos stehen. Das Unglücksauto – der Porsche Carrera GT – war eines von vielen Liebhaberfahrzeugen in der Autosammlung Walkers. Sie umfasste Autos wie Saleen S7, Ford GT, BMW M1, BMW M3 E30 und E36, Porsche 996, Shelby GT500 und natürlich Nissan GT-R. Wie autoverrückt Paul Walker war, zeigt ein verloren geglaubtes Video.

News "I am Paul Walker"
"I am Paul Walker": deutscher Stream & Trailer Hier gibt's "I am Paul Walker"

Paul Walker im Nissan GT-R (Video):

 

2011: Video zeigt Paul Walker im Nissan GT-R

"The Sound! That's music to my ears", hört man Paul Walker in diesem Video sagen. Und dass er den auf 608 PS getunten Nissan GT-R am liebsten auf der Rennstrecke fahren würde. Gefolgt vom breiten Grinsen auf seinem Gesicht, untermalt von deftigem V6-Sound des aufgemotzten GT-R. Das verloren geglaubte Videomaterial zeigt den "Fast & Furious"-Star am Steuer eines von Mine's Motor Sport aufgemotzten Nissan GT-R und entstand 2011, als der Schauspieler die auf Nissan GT-R spezialisierte Tuningschmiede in Japan besuchte. Und bei der Probefahrt blühte Walkers Autofahrer-Seele so richtig auf. Doch was sein liebstes Hobby war, sollte auch Paul Walkers Verhängnis werden. Gut zwei Jahre später verunglückte der Schauspieler im November 2013. Ausgerechnet in einem Porsche Carrera GT, gefahren von seinem Berater und Freund Roger Rodas. Klagen der Kinder von Rodas und Walker, Porsche habe den Tod durch technische Defekte zu verantworten, wiesen US-Gerichte jedoch ab. Nach wie vor gilt das überhöhte Tempo als Hauptunfallursache – mit 150 km/h war der Carrera GT nämlich doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt.

News Vin Diesel singt für Paul Walker
Vin Diesel & Paul Walker: Freundschaft (VOX) Doku zeigt Paul Walkers und Vin Diesels Freundschaft

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.