close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Tests zum Ford GT

Ford GT (2004): Retro-Testfahrt Der Ford GT ist der Hammer

AUTO ZEITUNG 10.08.2022

Für die Retro-Testfahrt begeben wir uns ins gut gefüllte AUTO ZEITUNG-Archiv: Hier finden wir Fahrberichte faszinierender Autos. Dieses Mal: das Vorserienmodell des Ford GT von 2004.

Es ist früh am Morgen auf der Rennstrecke von Laguna Seca in Kalifornien, die Fahrbahn ist feucht, die Ford-Ingenieur:innen sind ängstlich. Sie haben drei Exemplare ihres neuen Supersportwagens für Testrunden vorbereitet, und sie wollen alle drei Ford GT (2004) am Abend wohlbehalten zurück nach Dearborn schicken. Nach wenigen vorsichtigen Runden winkt mich ein Betreuer zurück an die Box. Nach seinem Gesichtsausdruck zu urteilen gibt es ein Problem, obwohl das Auto gut läuft. Es stellt sich heraus, dass die lokale Polizei auf der gegenüberliegenden Seite der Strecke ein Phonmessgerät aufgestellt hat, und dass der neue GT bei jeder Vorbeifahrt die Lärmgrenzwerte überschreitet. "Er ist schon im Leerlauf lauter als erlaubt", meint ein Ford-Ingenieur schulterzuckend und gibt die Anweisung aus, das Messgerät in langsamer Fahrt zu passieren. Die Umstände erlauben es also nicht, das volle Potenzial des Ford GT (2004) auszuloten, aber es ist trotzdem ein beeindruckendes Erlebnis, den geistigen Nachfolger der Le Mans-Legende GT40 in seiner produktionsreifen Form bewegen zu können. Das Auto fährt sich erstaunlich leicht. Schnelligkeit bedarf keinerlei Hexerei. Die Lenkung arbeitet zielgenau und leichtgängig, fast zu leichtgängig, Kupplungs- und Bremspedal weisen gut definierte Druckpunkte auf, der Schalthebel des Sechsgang-Getriebes liegt gut in der Hand. Fords aufgeladener 5,4-Liter-V8 entwickelt ein bärenstarkes Drehmoment und viel Leistung. Bei voll geöffneten Drosselklappen lässt er ein kerniges Gebrüll ertönen, weit entfernt von dem heiseren Gekreische eines Ferrari. Das Werk verspricht atemraubende Fahrleistungswerte: von 0 auf 100 km/h in knapp vier Sekunden und 305 km/h Höchstgeschwindigkeit. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Ford GT (2017)
Ford GT (2016): Motor & Ausstattung Exklusive Rennsportversion des Ford GT

Leslie checkt den Ford Mustang Mach-e im Video:

 
 

Retro-Testfahrt mit dem Vorserienmodell des Ford GT (2004)

Im kurvigen Teil der Rennstrecke ist der Ford GT (2004) voll in seinem Element. Das Auto liegt mustergültig neutral, nur mutwillige Manöver können den Wagen aus der Ruhe bringen. Ein kurzer Ausflug auf die Landstraße gibt erste Aufschlüsse über das Federungsverhalten. Von einem kompromisslosen Sportwagen können wir nichts anderes als eine raue, harte Abstimmung erwarten. Der "Fahrkomfort" erschöpft sich darin, dass das Auto Schlaglöcher und Fugen mit trockenen Stößen weiterreicht, ohne zu quietschen und zu knarzen. Die Sitze sind flach und unbequem, und es gibt nicht einmal Stauraum für Kleinkram an Bord. Das Cockpit sieht für amerikanische Verhältnisse spartanisch aus, überzeugt aber durch seine Zweckmäßigkeit. Unterm Strich ist der neue Ford GT (2004) mit Sicherheit das aufregendste Straßenauto, das Ford je gebaut hat.

Auch interessant:

Modern Classics Dodge Viper SRT-10 (2008)
Dodge Viper SRT-10 (2008): Retro-Testfahrt Das Schlangengift der Viper SRT-10

 

Technische Daten des Ford GT (2004)

AUTO ZEITUNG 2004Ford GT
Technische Daten
Motor5,4-Liter-V8
Getriebe/Antrieb6-Gang; manuell; Heckantrieb
Leistung368 kW/500 PS
Max. Drehmoment678 Nm
Karosserie
Außenmaße (L/B/H)4643/1953/1125 mm
Leergewicht1520 kg
Fahrleistungen (Werksangaben)
Beschleunigung (0-100 km/h)4,2 s
Höchstgeschwindigkeit305 km/h
Kaufinformationen
Basispreis (Testwagen)150.000 US-Dollar

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.