Opel Rocks-e (2021) Check: Leslie & Cars Abrocken auf 2,41 Metern

von Jan Becher 18.11.2021
Video Platzhalter

Es summt bei Opel. Grund dafür, der neuste und wahrscheinlich auch bis dato kleinste Streich aus Rüsselsheim. Denn der Winzling namens Opel Rocks-e (2021) ist kein Auto, sondern gehört zur Fahrzeugklasse "SUM", kurz für "Sustainable Urban Mobility". Mit einer Länge von nur 2,41 Metern, einer rein elektrischen Nennleistung von sechs PS und einer auf 45 km/h gedrosselten Höchstgeschwindigkeit will der City-Flitzer nicht nur eine attraktive Alternative zu Rollern oder dem ÖPNV sein, sondern richtet sich klar an junge Fahrer:innen. Schließlich kann der Elektrozwerg als Leichtfahrzeug der Klasse L6e bereits mit einem AM Führerschein ab 15 Jahren gefahren werden. Bei einer Fahrt durch die Hochhausschluchten von Frankfurt am Main hat sich Leslie den Opel Rocks-e (2021) genauer angesehen. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Fahrbericht Opel Rocks-e (2021)
Neuer Opel Rocks-e (2021): Erste Testfahrt So fährt sich der neue Opel Rocks-e

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.