Alle Tests zum VW Tiguan

Neuer VW Tiguan R (2020): Erste Testfahrt Erste Testrunde im sportlichen Tiguan

von Holger Ippen 29.09.2020

Mit dem neuen VW Tiguan R (2020) starten die Wolfsburger nun auch in ihrer weltweit erfolgreichsten Baureihe richtig sportlich durch. Die erste Testfahrt zeigt, was der 320 PS starke Allradler kann! 

Noch bevor das Flaggschiff und sportliche Highlight der TIguan-Baureihe, der neue VW Tiguan R (2020) zu den Händlern rollt, steht es uns für eine erste Testfahrt bereit. Das Allrad-Modell holt seine 320 PS aus einem 2,0 Liter Turbobenziner. Ab 2100 Touren steht ein Drehmoment von 420 Newtonmetern bereit. So schafft der stärkste Tiguan bis zu 250 km/h. Mehr noch als die Höchstgeschwindigkeit beeindruckte uns bei der ersten Proberunde jedoch sein agiles Kurvenverhalten. Möglich wird das durch einen neu entwickelten Allradantrieb mit radselektiver Momentensteuerung an der Hinterachse. Die Antriebskraft wird über einen Torque-Splitter nicht nur zwischen Vorder- und Hinterachse, sondern auch zwischen den Hinterrädern so verteilt, dass möglichst viel Schub als Einlenkhilfe in der Kurve genutzt wird. Für den passenden Sound des neuen VW Tiguan R (2020) sorgt zudem eine Performance Titanium-Auspuff-Anlage von Akrapovic. Mehr zum Thema: Das VW Tiguan Facelift im Fahrbericht

Neuheiten VW Tiguan R (2020)
VW Tiguan R (2020): Preis, Motoren & Ausstattung Starker Tiguan R kommt mit über 300 PS

Das VW Tiguan Facelift (2020) im Video:

 
 

Erste Testfahrt mit dem neuen VW Tiguan R (2020)

Im Interieur des neuen VW Tiguan R (2020) finden wir – wie auch in der zivilen Variante – eine digitalisierte Klimasteuerung vor. Touchflächen und Slider übernehmen nun die Funktion von Drehreglern und Tasten. Was im Stand problemlos klappt, lenkt bei unserer ersten Testfahrt durch die Stadt und über Land jedoch zusätzliche ab. Den imaginären Schieberegler fehlt nämlich ein fühlbares Feedback. Daher muss man mehrfach den Blick vom Verkehrsgeschehen abwenden und zur Digitalanzeige über dem Schieberegler gucken, die zusätzlich weit unten in der Mittelkonsole des neuen VW Tiguan R (2020) platziert ist. Eine sensible Verstellung um ein, zwei Grad ist auf holpriger Strecke kaum möglich. Das nervt. Mehr zum Thema: Das ist der VW Tiguan eHybrid

Neuheiten VW Tiguan Facelift (2020)
VW Tiguan Facelift (2020): Preis, Allspace & R Line Tiguan mit neuem Gesicht

 

Neuer VW Tiguan R (2020) kostet rund 60.000 Euro

Gut dagegen empfanden wir bei unserer ersten Testfahrt den erfreulich zuverlässig funktionierenden "Travel Assist". Das Assistenzsystem kann zwischen 0 km/h und 210 km/h das Lenken, Bremsen und Beschleunigen des neuen VW Tiguan R (2020) übernehmen. Dazu bedient es sich der automatischen Distanzkontrolle (ACC) und des Spurhaltesystems (Lane Assist). Das auf zumindest langweiligen Langstrecken recht nützliche Assistenzsystem lässt sich mit per Lenkradtaste aktivieren und funktioniert auch auf schlechten Landstraßen, bei denen zum Beispiel die seitliche Linien-Markierung fehlt. Dann orientiert sich das optische System an der Rasenkante des Randstreifes. Nützlich bei Nacht sind die optionalen LED-Matrixscheinwerfer, wie sie bereits im Touareg angeboten werden. Mit 24 LEDs pro Scheinwerfermodul lassen sich unterschiedlichste Lichtfunktionen aktivieren. Zwar gibt es für den neuen VW Tiguan R (2020) noch keinen Preis, doch dürfte dieser bei knapp unter 60.000 Euro liegen.

Neuheiten VW Tiguan III (2024)
VW Tiguan III (2024): Erste Informationen Tiguan-Neuauflage kommt 2024

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.