Alle Tests zum Porsche Taycan

Porsche Taycan Cross Turismo (2021): Testfahrt So fährt Porsches Elektro-Kombi

von Martin Urbanke 28.04.2021

Der neue Porsche Taycan Cross Turismo (2021) treibt's bei der ersten Testfahrt auf die Spitze: irrwitzige Schnelligkeit, maximaler Komfort, Alltagsnutzen, Coolness – Porsche pur!

Bei der ersten Testfahrt mit dem neuen Porsche Taycan Cross Turismo (2021) gehen wir gleich ans Ganze: Sport Plus-Modus wählen, Fuß auf die Bremse, Fahrpedal durchtreten – und ab! Schlagartig fallen im Overboost 761 PS und unfassbare 1050 Newtonmeter über beide angetriebenen Achsen her. Doch statt Lärm und Qualm zu produzieren, schießt der Taycan wie vom Katapult geschossen davon, dass selbst hartgesottenen Tester:innen die Spucke wegbleibt: 2,9 Sekunden von null auf 100 km/h, Tempo 200 in 9,7 Sekunden – ohne spürbare Unterbrechung jagt der Porsche nach vorn. Beschleunigungen jeder Art erledigt der Taycan Turbo S scheinbar nach Belieben. Jederzeit, immer wieder. Ohne aktivierte Launch Control feuert der Elektro-Porsche zwar nur noch mit 625 PS, doch selbst dann legt er los wie entfesselt, reagiert ansatz- und erbarmungslos auf jeden "Gas"-Befehl. Und all das auch noch nahezu geräuschlos, sofern der eigens komponierte Electric Sport Sound nicht eingeschaltet ist. Wow! Neben der schieren Leistung ist es die Erkenntnis, dass der gegenüber der Taycan Sport Limousine um 20 Millimeter höhergelegte, neue Porsche Taycan Cross Turismo (2021) auf der ersten Testfahrt trotz der ausladenderen Karosserie keinen Deut weniger dynamisch agiert. Auch die kombiartige Crossover-Version des Porsche Elektro-Sportlers fräst sich so handlich und spielerisch durch jede Art von Straßenverlauf, dass man das Leergewicht von 2,3 Tonnen kaum glauben kann. Der Wagen folgt jedem Lenkimpuls mit schlafwandlerischer Sicherheit, setzt willig und spontan um. Lenkung und Bremse vermitteln ein extrem gutes Feedback, wodurch man sich nach kurzer Gewöhnung mit dem Auto wie verwachsen fühlt und Power, Grip sowie Tempo völlig intuitiv und mit verblüffender Selbstverständlichkeit dosiert. Alles so, wie man es sich von einem waschechten Sportwagen wünscht. Mehr zum Thema: Der Porsche Taycan im Fahrbericht

Elektroauto Porsche Taycan Cross Turismo (2021)
Porsche Taycan Cross Turismo (2021): Preis Der Taycan-Kombi geht ins Feld

Leslie beim Drift-Weltrekordversuch mit dem Porsche Taycan im Video:

 
 

Erste Testfahrt im neuen Porsche Taycan Cross Tursimo (2021)

Doch auf der ersten Testfahrt ist das nur die eine Seite des neuen Porsche Taycan Cross Turismo (2021). Denn auch beim Fahrkomfort kann der Porsche überzeugen. Das Platzangebot für vier Personen ist gut, wobei man hinten dank der 47 Millimeter höheren Dachlinie spürbar mehr Kopffreiheit genießt als in der Taycan-Limousine. Der wegen der umklappbaren Rücksitzlehnen variable Kofferraum fasst ordentliche 405 bis 1171 Liter. Nicht viel für einen Kombi, aber enorm für einen Sportwagen. Die serienmäßige Luftfederung ist hingegen selbst im Segment der Oberklasse-Limousinen eine Offenbarung und lässt den Taycan geschmeidig über Risse, Fugen und Wellen hinweggleiten, ohne dass dabei je die Bodenhaftung nachlässt. Zugleich sorgt die Höheneinstellung der Federung für mehr Bodenfreiheit abseits befestigter Wege und hebt den Cross Turismo im Gravel-Mode um 30 Millimeter höher als die Limousine. Aktiviert man die Lift-Funktion (bis 30 km/h), steigert sich die Bodenfreiheit gar um 50 Millimeter. Das genügt auf der ersten Testfahrt mit dem neuen Porsche Taycan Cross Turismo (2021) locker für Feldwege oder leichtes Gelände, und die Traktion auf losem Grund ist durch die intelligente Allrad-Regelung phänomenal gut. Nicht minder beeindruckend ist, wie schnell der Porsche mittels 800-Volt-Architekur wieder nachlädt: An Schnelllade-Säulen (DC) lädt er mit bis zu 270 kW auf. Das entspricht 22,3 Minuten, um den Akku von fünf auf 80 Prozent zu laden. Noch stärker ist die Rekuperationsleistung von bis zu 290 kW, die bei jedem Bremsvorgang Energie zurückgewinnt, ohne das Pedalgefühl der Karbon-Keramik-Stopper zu beeinträchtigen. Mehr zum Thema: Der Porsche Taycan Turbo im Test

Elektroauto Porsche Taycan 4S (2019)
Porsche Taycan (2019): Preis/Innenraum/Turbo Taycan-Update nun verfügbar

von Martin Urbanke von Martin Urbanke
Unser Fazit

Der neue Porsche Taycan Cross Turismo (2021) erweist sich bei unserer ersten Testfahrt als der vielseitigste aller Porsche: raketenschnell, flüsterleise, geräumig, effizient und abgasfrei, mit starker Traktion im Gelände und irrsinnigem Grip in Kurven. Wenn er mit einem Preis von 187.764 Euro (Stand: April 2021) bloß nicht so teuer wäre …

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.